wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin11.09.2020 - Die Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) hat im Rahmen eine rKapitalerhöhung der leidenden STS Group AG (ISIN: DE000A1TNU68) erstmal mit 1,5 Mio. EUR "ausgeholfen" , aber - wie klar kommuniziert reicht dieser Betrag nicht bis Ende des Jahres: Für die "Mitgift" des abgegebenen Akustik-Geschäfts und die Neuausrichtung des verbleibenden Automotive-Geschäfts, das zumindest in China kräftig Gewinne und Umsatzsteigerungen "hinlegt".

depression

Mutares sieht wohl Chancen bei STS und hat ja seinerzeit durch den Börsengang der ehemaligen Beteiligung eine gewisse "Verantwortung"

Die Liquidität der Mutares zum Ende des ersten Halbjahres lag bei starken 109,3 Mio.EUR (31. Dezember 2019: EUR 79,7 Mio.). PLUS die 20 Mio. EUR aus der Erhöhung des Anleihevolumens am 26.08.2020. Also sind die 1,5 Mio. EUR für STS leicht zu stemmen - aber da Mutares nichts zu verschenken hat, wird man wohl auhc Perspektiven in der sTS sehen - und ohne Akustik ist das auch nachvollziehbar. Ballast abzuwerfen kann manchmal helfen, den Rest "zum Fliegen" zu bringen.

Und man kann wohl davon ausgehen, dass Mutares, sofern andere Wege scheitern sollten, auch weiterhin bereit sein sollte zu investieren. Denn wie egsagt: Man hat nichts zu verschenken. Die Kapitalerhöhung fand übrigens "nahe am Kurs der Aktie statt". Im Moment handelt die STS Group AG sogar genau auf dem Kursniveau von 3,00 EUR (XETRA, 12:43 Uhr, Minus 2,60%).

H2-Update 11.09.2020: NEL erhöht Kapital und lässt diesmal Altaktionäre mitmachen

H2-Update 11.09.2020: Ballard Power revolutioniert Seefahrt mit neuer Brennstoffzelle

H2-Update 10.09.: SFC nimmt lukrativen Markt ins Visier - gemeinsam mit Jenoptik-Tochter

H2-Update 10.09.: NIKOLA erhält Genehmigung, nichts steht dem Produktionsbeginn in 12 Monaten mehr im Wege

Drägerwerk konfrontiert mit Riesenstorno - aber sei angeblich kein Problem

Dermapharm wird für BioNTech produzieren - Kurssprung die Folge

2G Energy hat volle Auftragsbücher, ein innovatives wasserstoffbasiertes Produkt und die aktuellen KWK-Anlagen sind gefragt - passt ziemlich viel!

DEFAMA behält EKZ in Radeberg und setzt damit sogar Mittel frei

Die Mitteilung im Wortlaut: STS "hat am 10. September 2020 mit Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft unter teilweiser Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2018/I von EUR 6.000.000 um EUR 500.000 auf EUR 6.500.000 durch Ausgabe von 500.000 neuen Aktien gegen Bareinlagen unter Ausschluss des Bezugsrechts zu erhöhen.Für die Zeichnung und Übernahme der neuen Aktien wurde allein die Mutares SE & Co. KGaA zugelassen. Der Ausgabebetrag wurde auf EUR 3,00 je Aktie festgelegt. Der STS Group AG fließt damit ein Bruttoemissionserlös in Höhe von insgesamt EUR 1.500.000,00 zu.

Für die Umsetzung der begonnenen Restrukturierung und der mit dem Verkauf der Business Unit Acoustics eingeleiteten strategischen Ausrichtung der STS Group AG werden bis Jahresende weitere Finanzmittel benötigt. Der Vorstand der STS Group AG evualiert daher weiterhin alle Optionen für die Aufnahme weiterer Finanzmittel."

Wichtiger Termin wird der 25.09.2020

Dann findet nämlich die durch den Verlust mindestens der Hälfte des Eigenkapitals notwendig gewordene außerordentliche Hauptversammlung statt: Es werden bestimmt einige unangenehme Fragen gestellt werden, dennoch sollte die Trennung von "Akustik" auf Dauer der einzig sinnvolle Schritt gewesen sein, um die durchaus vorhandenen positiven Entwicklungen der anderen Unternehmensbereiche nicht zu konterkarieren.

Unsere Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc - Kursrakete steigt weiter oder...

H2TEIL2: Plug Power Inc. - Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

H2TEIL3: Nel Asa - Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

H2TEIL4:NIKOLA Corp. - TESLA Nachfolger auf dem Weg?

H2TEIL5:SFC Energy AG. - Deutschlands Ballard Power?

H2TEIL6: Linde und Air Liquide - zwei Großkonzerne, die Wasserstoff in der DNA haben oder eben zukaufen können 

H2-Update KW 36: Einstiegskurse für NEL, NIKOLA, Plug, SFC, Ballard ? Plus aktuelle News

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip - logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung - Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

STS im ersten Halbjahr

litt extrem unter den corona-Folgen. Ein schwächelndes Unternehmen wurde im - möglichen - Erholungsmodus kräftig zurückgeholt. Oder wie es anlässlich der Halbjahreszahlen von Mathieu Purrey, CEO der STS Group AG hieß: "Die Geschäftsentwicklung der STS Group war im ersten Halbjahr im Wesentlichen durch die globale Ausbreitung des Coronavirus und die damit verbundenen temporären Werksschließungen geprägt. Dabei entwickelten sich die Märkte differenziert nach den Werkswiedereröffnungen. Während bei den europäischen Kunden lediglich eine langsame Erholung zu verzeichnen war, verlief die Geschäftsentwicklung des Segments China sehr erfreulich. In China konnten wir im zweiten Quartal 2020 mit Erlösen von 24,7 Mio. EUR den Vorjahreswert von 11,6 Mio. EUR deutlich übertreffen. Wie angekündigt werden wir in den kommenden Wochen und Monaten die begonnenen umfangreichen Maßnahmen zur Optimierung und Kosteneinsparung verstärkt fortsetzen und gegebenenfalls nachschärfen. Zudem können wir auf staatlich garantierte Darlehen in Frankreich und demnächst auch in Italien zurückgreifen. Damit sind unsere operativen Einheiten mit ausreichend Liquidität ausgestattet."

Aktuell (11.09.2020 /  15.26 Uhr) notieren die Aktien der Mutares AG im Frankfurter-Handel mit leichtem Minus bei 9,85 EUR. Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A2NB650, DE000A1TNU68

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner