Diese Seite drucken

nebenwerte news nebenwerte magazin14.11.2019 - Die Centrotec Sustainable AG (ISIN DE0005407506) konnte sowohl im dritten Quartal als auch im bisherigen Jahresverlauf einen positiven Geschäftsverlauf mit Umsatzzuwächsen in allen drei Konzernsegmenten aufweisen. In den ersten neun Monaten des Jahres 2019 wurde der Umsatz um 5,3% auf 471,1 Mio. EUR (Vj. 447,4 Mio. EUR) gesteigert. Das operative Ergebnis (EBIT) stieg im Konzern um 19,2% auf 22,1 Mio. EUR (Vj. 18,5 Mio. EUR) im bisherigen Jahresverlauf. Je Aktie verbesserte sich das Ergebnis (EPS) auf 1,04 EUR (Vj. 0,50 EUR) in den ersten drei Quartalen.

Die gesamtwirtschaftliche Abkühlung hat sich bislang noch wenig auf die für CENTROTEC wichtige Baukonjunktur ausgewirkt. Dahingegen hat die umfassende öffentliche Diskussion zu den geplanten Fördermaßnahmen im Rahmen des Klimaschutzpakets zu Beginn des vierten Quartals bereits zu einer spürbaren Abschwächung im deutschen Heizungsmarkt geführt. CENTROTEC geht davon aus, dass diese Zurückhaltung bis zur konkreten Verabschiedung der entsprechenden Gesetze vorhalten wird. Inwiefern die dann getroffenen Entscheidungen zur gewünschten Belebung des Absatzmarktes durch verstärkte Investitionen in moderne Heizungsanlagen führen werden, ist von der finalen Ausgestaltung der Förderungen abhängig. Für das Gesamtjahr sollten die Prognosebandbreiten für Umsatz (620 bis 640 Mio. EUR) und EBIT (31 bis 33 Mio. EUR) an den Obergrenzen erreicht werden.

Der Rückkauf im September hat geholfen

Das am 27. August 2019 veröffentlichte freiwillige öffentliche Aktienrückkaufangebot der CENTROTEC Sustainable AG für bis zu 1.625.645 Stückaktien der Gesellschaft zu einem Angebotspreis von EUR 12,60 je Stückaktie wurde bis zum Ablauf der Annahmefrist für voraussichtlich rund 2.509.395 Aktien angenommen und ist damit überzeichnet. Gemäß den veröffentlichten Bedingungen des Aktienrückkaufangebots werden im Falle einer Überzeichnung die Annahmeerklärungen verhältnismäßig berücksichtigt, d.h. nach dem Verhältnis der angedienten Aktien. Damit beträgt die Zuteilungsquote voraussichtlich rund 64,78%. so wurden 10% der Aktien "vom Markt" genommen, was dem Kurs offensichtlich gut getan hat, dazu kommt eine gute wirtschaftliche Entwicklung, also Kurs voraus, Rückkauf hat die gewünschten Ergebnisse erzielt

Was wird aus der CENTROTEC Aktie bei erfolgreich abgeschlossenem Aktienrückkaufprogramm und guten Ergebnissen? - kostenlose Analyse von HEUTE.

Centrotec?

Die CENTROTEC Sustainable AG ist über Tochtergesellschaften und Vertriebspartner in rund 50 Ländern vertreten. Zu den wichtigsten Konzerngesellschaften gehören Wolf, Brink Climate Systems und Ned Air, die sich im Segment Climate Systems auf Heizungs- Klima- und Lüftungstechnik, darunter Solarthermie-Systeme, BHKW und Wohnungslüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung spezialisiert haben sowie Ubbink und Centrotherm, bei denen im Segment Gas Flue Systems der Fokus auf Abgas- und Luftführungssysteme liegt. CENTROTEC ist damit der einzige börsennotierte Komplettanbieter für Heiz- und Klimatechnik sowie Solarthermie und Energiesparlösungen im Gebäude in Europa.

Gestern (14.11.2019 / 08:09 Uhr) notierten die Aktien der CENTROTEC Sustainable AG beim Xetra-Handelsschluss mit einem Plus von +0,08 EUR (+0,53 %) bei 15,20 EUR. Eine schöne Kursentwicklung seit Durchführung des Rückkaufsprogramms im September. Mission erfolgreich.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

CENTROTEC Sustainable  AG | Powered by GOYAX.de
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005407506