wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin05.11.2019 - Die InVision AG (ISIN: DE0005859698) erzielte in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Gesamtumsatz von 9,448 Millionen Euro (9M 2018: 9,590 Mio. Euro). Dabei blieb der Umsatz im Bereich Workforce Management mit 9,177 Millionen Euro nahezu auf Vorjahresniveau (9M 2018: 9,245 Mio. Euro). Bei den Education-Umsätzen hingegen verzeichnete die Gesellschaft einen Rückgang von 21 Prozent auf 0,271 Millionen Euro (9M 2018: 0,345 Mio. Euro).

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) stieg in den ersten neun Monaten 2019 um 265 Prozent auf 0,787 Millionen Euro (9M 2018: 0,216 Mio. Euro). Im Wesentlichen ist dieser Zuwachs auf geringere Personalkosten, hauptsächlich durch die Schließung des Standortes in Derry, Nordirland, im vierten Quartal 2018 zurückzuführen. Damit lag die EBIT-Marge für die ersten drei Quartale 2019 bei 8 Prozent (9M 2018: 2 Prozent). Aufgrund des gestiegenen EBITs ging auch das Konzerngesamtergebnis von 0,095 Millionen Euro im Vorjahr hoch auf 0,582 Millionen Euro. Das Ergebnis pro Aktie stieg dementsprechend von 0,04 Euro auf 0,26 Euro.

In den ersten neun Monaten 2019 stieg der operative Cashflow um 289 Prozent auf 2,420 Millionen Euro (9M 2018: 0,622 Mio. Euro). Die liquiden Mittel erhöhten sich zum 30. September 2019 auf 3,602 Millionen Euro (31. Dezember 2018: 0,670 Mio. Euro). Das Eigenkapital ist um 6 Prozent auf 10,762 Millionen Euro gestiegen (31. Dezember 2018: 10,180 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote sank zum 30. September 2019 bei einer Bilanzsumme von 15,617 Millionen Euro (31. Dezember 2018: 12,082 Mio. Euro) auf 69 Prozent (31. Dezember 2018: 84 Prozent). Diese Entwicklung ist teilweise auf die Erstanwendung des IFRS 16 zurückzuführen.

Für das Gesamtjahr 2019 rechnet der Vorstand der InVision AG mit einem Gesamtumsatz von 12,5 bis 13 Millionen Euro, sowie einem EBIT von 0,75 bis 1,1 Millionen Euro.

Aktuell (05.11.2019 / 09:18 Uhr) notieren die Aktien der Invision AG im Xetra-Handel mit einem Minus von -0,20 EUR (-1,07 %) bei 18,50 EUR.


Chart: InVision AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005859698

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de