General Standard | Allgeier erreicht gemäß vorläufiger Zahlen den Forecast für 2020

Post Views : 172

Die Allgeier SE (ISIN: DE000A2GS633) hat mit Eintragung im Handelsregister am 15. Dezember 2020 die Nagarro SE wirksam abgespaltet. Die Nagarro SE ist seit dem 16. Dezember 2020 eigenständig an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und wird aus diesem Grund im Konzernabschluss der Allgeier SE für das Geschäftsjahr 2020 in das aufgegebene Geschäft gegliedert werden. Im fortgeführten Geschäft erreichte der Allgeier Konzern gemäß vorläufiger und noch ungeprüfter Zahlen im Geschäftsjahr 2020 (01. Januar 2020 – 31. Dezember 2020) den mit Ad-hoc-Mitteilung vom 16. Dezember 2020 veröffentlichten Forecast.

Geschäftsentwicklung des fortgeführten Geschäfts im Gesamtjahr 2020

Der Allgeier Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2020 im fortgeführten Geschäft eine Gesamtleistung von 353 Mio. Euro (Vorjahr: 380 Mio. Euro). Dabei betrug die Wertschöpfung (definiert als Gesamtleistung abzüglich der den Umsätzen direkt zurechenbaren Umsatz- und Personalkosten) 102 Mio. Euro (Vorjahr: 99 Mio. Euro). Das entspricht einer Wertschöpfungsmarge von 29 Prozent (Vorjahr: 26 Prozent). Das bereinigte EBITDA (EBITDA vor Effekten, die betriebswirtschaftlich als außerordentlich oder periodenfremd qualifiziert werden) betrug 30 Mio. Euro (Vorjahr: 18 Mio. Euro). Bereinigt wurden hierbei insbesondere Personalkosten, Finanzierungskosten im Zusammenhang mit der Ablösung von Darlehen, Aufwendungen im Rahmen der Akquisitionstätigkeit sowie früheren Perioden zuzurechnende Aufwendungen. Das EBITDA betrug im Geschäftsjahr 2020 23 Mio. Euro (Vorjahr: 9 Mio. Euro). Das EBIT belief sich auf 7 Mio. Euro (Vorjahr: -4 Mio. Euro).

Eckdaten der Bilanz zum 31. Dezember 2020

Dem Allgeier Konzern standen zum Ende des Geschäftsjahres 2020 liquide Mittel in Höhe von 61 Mio. Euro zur Verfügung (Vorjahr Als-ob ohne Nagarro: 54 Mio. Euro). Die kurz- und langfristigen Finanzschulden beliefen sich zum Bilanzstichtag auf 29 Mio. Euro (Vorjahr Als-ob: 43 Mio. Euro). Die nach IFRS 16 zu passivierenden Leasingverbindlichkeiten betrugen 31 Mio. EUR (Vorjahr: 38 Mio. EUR). Die Bilanzsumme betrug 244 Mio. Euro (Vorjahr Als-ob ohne Nagarro: 245 Mio. Euro).

Bestätigung der Guidance 2021

Die Allgeier SE bestätigt Stand heute die Guidance für das Geschäftsjahr 2021, die in der Ad-hoc-Mitteilung vom 16. Dezember 2020 veröffentlicht wurde. Diese sieht im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz in der Größenordnung von 360 bis 400 Mio. Euro und ein EBITDA zwischen 31 und 35 Mio. Euro vor.

Aktuell (12.03.2021 / 08:02 Uhr) notieren die Aktien der Allgeier im  Frankfurter-Handel mit einem Minus von -0,10 EUR (-0,43 %) bei 22,90 EUR.


Chart: Allgeier SE | Powered by GOYAX.de
Freiverkehr | edding: Deutliche Anhebung der Dividende geplant
KW 10/2021 | Wichtigste News der Rekord-Woche. Erst der Anfang? Steinhoff, Air Liquide, Evotec, Aurelius, Plug Power, Mutares, Linde, Siemens Energy, Ballard u.a.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü