wrapper

Breaking News

nebenwerte news nebenwerte magazin07.11.2018– Die Elmos Semiconductor AG (ISIN: DE0005677108) erzielte im dritten Quartal 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Umsatzwachstum von 12,6% auf 69,4 Mio. Euro. Das EBIT steigerte sich auf 14,0 Mio. Euro, was einer EBIT-Marge von 20,2% entspricht. Damit bestätigt Elmos die am 16. Oktober 2018 per Ad hoc-Mitteilung veröffentlichten vorläufigen Finanzzahlen.

Die Investitionen beliefen sich im Berichtsquartal auf 9,3 Mio. Euro bzw. 13,5% vom Umsatz. Der bereinigte Free Cashflow war mit 9,1 Mio. Euro positiv.

"Mit dem bisherigen Jahresverlauf sind wir zufrieden. Die Kundennachfrage sowohl nach bestehenden als auch nach neuen Produkten ist sehr erfreulich, aber auch herausfordernd. Wir werden die Maßnahmen der vergangenen Monate intensivieren, um das Unternehmen zu stärken und auf die weitere Entwicklung vorzubereiten", sagt Dr. Anton Mindl, Vorstandsvorsitzender der Elmos Semiconductor AG.

Die Jahresprognose 2018 für die EBIT-Marge ist mit der Vorlage der vorläufigen Finanzzahlen angehoben worden. Das EBIT soll nun zwischen 17% und 19% vom Umsatz liegen (vormals: zwischen 13% und 17%). Die weiteren Kennziffern der Prognose bleiben unverändert. So rechnet Elmos für das laufende Geschäftsjahr mit einem Umsatzwachstum von 8% bis 12%. Die Investitionen werden weniger als 15% des Umsatzes betragen und der bereinigte Free Cashflow wird negativ erwartet. Der Prognose liegt ein Wechselkursverhältnis von 1,20 US-Dollar/Euro zu Grunde.

Aktuell (07.11.2018 / 09:30 Uhr) notieren die Aktien der Elmos Semiconductor AG  im Xetra-Handel mit einem Plus von 1,26 EUR (+6,72 %) bei 20,00 EUR.


Chart: Elmos Semiconductor AG | Powered by GOYAX.de

ANZEIGE

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005677108

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de