wrapper

Breaking News

NEWS12.10.2017 – Aktionäre von AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) haben bisher ein abwechslungsreiches Jahr gesehen.

Nach der Short-Attacke durch den Hedgefonds Gotham City im März dieses Jahres hat es in der Folge einige positive Nachrichten seitens der Münchener Beteiligungsgesellschaft gegeben.

Neben erfolgreichen Exits, wie dem von SECOP, Getronics und zuletzt Regain Polymers sowie einer üppigen Dividende von insgesamt 4 EUR je Aktie hat AURELIUS auf den Kurssturz infolge der Negativ-Berichte von Gotham City zudem mit diversen Aktienrückkaufprogrammen reagiert.

Gestern nun kündigte das Unternehmen ein weiteres Aktienrückkaufprogramm an. Es ist bereits das fünfte im laufenden Jahr. AURELIUS will im Zeitraum vom 16. Oktober 2017 bis 17. Mai 2018 insgesamt noch einmal zusätzlich bis zu 700.000 eigene Aktien zurückkaufen. Entsprechend will man bis zu 40 Mio. EUR dafür aufbringen. Die Erwerbsnebenkosten sind dabei noch nicht mit eingerechnet.

Erst im Juli 2017 hatte AURELIUS ein bereits umfangreiches Aktienrückkaufprogramm gestartet. Das vierte so geschnürte Paket beinhaltet als Vorgabe, im Zeitraum vom 24. Juli 2017 bis zum 23. Juli 2017 insgesamt bis zu 1.100.000 eigene Aktien in einem Wert von bis zu 50 Mio. EUR (exklusive Erwerbsnebenkosten) zurückzukaufen.

Die Aktie schloss im gestrigen Handel auf Xetra bei 53,20 EUR und lag damit -1,57% unter dem Schlusskurs vom Vortag. Heute startete das Papier nahezu unverändert mit 53,21 EUR in den Xetra-Handel. Aktuell (12.10.2017 / 9:12 Uhr) steht der Kurs bei 53,30 EUR leicht mit +0,19% im Plus.

 

AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA
Chart: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0JK2A8

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de