wrapper

Ballard PowerSystems Inc. (ISIN: CA0585861085) hat nach schweren Jahren mittlerweile wieder eine führende Rolle in der Brennstoffzellenentwicklung inne. Wasserstoff als "Treibstoff" für Mobilität steht erst am Anfang, könnte aber viele Probleme lösen. Und Ballard bietet hier als einer der wenigen fokussierten Werte ein mögliches Aufspringen auf einen startende Welle oder werden Elektrotrucks ala Tesla das Rennen machen? Alles offen, aber

genau das ist das Spannende. Heute wollen wir mit einer Sommer-Reihe über „Wasserstoffaktien“ starten – eigentlich ein altes Thema, das sich derzeit aber unter den Stichworten Energiewende, saubere Mobilität, E-Mobilität, Brennstoffzelle, Nachhaltigkeit geradezu aufdrängt. Aktien, die diesen Trend widerspiegeln finden sich vornehmlich nicht in Deutschland, von wenigen Ausnahmen wie der Pureplayer SFC Energy AG (ISIN:DE0007568578) und auch in Teilen die ElringKlinger AG (ISIN:DE0007856023) – beide im Bereich Brennstoffzellentechnologie - abgesehen. Aber die kommen in späteren Teilen. 

Start soll der Klassiker unter den Wasserstoffwerten sein Ballard Power Systems Inc. Ein Urgestein, welches vor ein paar Jahren eigentlich seine Zukunft schon hinter sich zu haben schien, bei einer Market-Cap von unter 100 Mio. USD in 2013 dahindümpelte und jetzt mehr als 4,8Mrd. USD Market-Cap hat - Wahnsinn. Seit 1983 entwickelt man Brennstoffzellen, deren „Sprit“ Wasserstoff ist, welcher bei Verbrennung lediglich Wasser als Emission erzeugt. Eigentlich perfekt. Solange der Wasserstoff durch regenerative Energien gewonnen wird. Die lange Entwicklungsdauer und das bis heute keine großen Brennstoffzellen betriebene Fahrzeugflotten „durch die Gegend fahren“ zeigt die Komplexität und insbesondere Wirtschaftlichkeits - Problematik, die bisher bremste.

Hypoport mehr Transaktionen - mehr als 30% - Bilanzzahlen sollten mithalten können oder?

Consus übernimmt Consus RE komplett - weiter im Umbau zu einer "Bauabteilung" des ADO-Konzerns

Aurelius verkauft Beteiligung und sucht neue Möglichkeiten

BioNTech und CurVac - Kopf an Kopf Rennen bei der Covid-19 Impfstoffzulassung - aber andere sind weiter? Heisst?

Evotec - Wachstum durch ehemaligen Sanofi Campus - garantiert?

Rheinmetall wieder einmal in China erfolgreich

Fraport - langsame Erholung setzt sich fort

Shopapotheke mit plus 42% im Q2 und Kapazität wird langsam zur Bremse - Ausbau läuft berets

Delivery Hero verdoppelt (fast) die Bestellungen im Q2 - Rekordlauf

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

Daimlers Ankündigung bei seiner LKW-Sparte auf die Brennstoffzelle zu setzen zeigt den Stimmungswandel, der notwendig ist, die entsprechenden Innovationen in Großserienfertigung umsetzen zu können. Übrigens wird dieses Projekt von einer ehemaligen Ballard Power Systems Tochter betrieben: Die NuCellSys GmbH (ehemals Ballard Power Systems AG) verfolgt die Aufgabe, Brennstoffzellenantriebe serienreif zu entwickeln. Die Integration des Brennstoffzellenantriebs in das Fahrzeug ist allerdings durch zahlreiche technische Randbedingungen erschwert. Die NuCellSys GmbH ist seit 2009 zu 100 % eine Tochtergesellschaft der Daimler AG.

Ballard Power ist hier ein Urgestein, das bewiesen hat: Es funktioniert. Ballard musste in der Vergangenheit schwere wirtschaftliche Rückschläge hinnehmen, scheint aber jetzt  - 2013 und 2015 musste man noch eine Reihe von Patenten an Volkswagen verkaufen - auf dem richtigen Weg. Wichtig für Ballard Power war die Kooperation mit Weichai Power (China) zur gemeinsamen Versorgung des chinesischen Marktes mit Brennstoffzellen für LKW, Gabelstapler und Busse. Weichei unterstützte und sicherte sich Einfluss auf Ballard Power durch eine Beteiligung von 19,9% am Aktienkapital mit 163 Mio. USD - Ein Schnäppchen Preis bei den heutigen Kursregionen, seinerzeit aber wichtiges Geld für dei Finanzierung der operativen Verluste, die immer noch gedeckt werden müssen - bis heute und auch noch einige Zeit weiter. Aber man ist nicht mehr weit weg vom Break Even, zumindest wenn man Optimisten fragt.

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

FINANZKRISE 2008 war nichts gegen das,was kommen wird. WIE SCHÜTZT MAN SICH? UND SEIN VERMÖGEN? Derjenige, der bereits die Finanzkrise kommen sah, sagt jetzt...

Wasserstoff - Trend und wie läufts bei Ballard Power? Total überbewertet? Verluste seit Jahren...

Die Brennstoffzellen-Stacks, Kernkomponenten der Wasserstoff-Technik, von Ballard Power finden sich weltweit in Fahrzeugen des öffentlichen Nahverkehrs, Produkten der SFC Energy, mit der man gemeinsam beispielsweise Brennstoffzellen für die Notstromversorgung von Mobilfunkmasten in Deutschland liefert. Neben Antrieben für Fahrzeuge werden Brennstoffzellensysteme für den Einbau in 19-Zoll-Standardgehäuse hergestellt bei Ballard - Stichwort Notstromversorgung. Mit Audi läuft ein Forschungsprojekt mindestens bis 2022. Spannende Entwicklungen und die Kanadier sind einer der Profiteure, wenn sich die Wasserstoff-Antriebs-Technologie durchsetzen sollte. In allen Feldern mischt man mit - und es gibt wenige globale Wettbewerber in diesem entstehenden Markt. so er denn entsteht. Die lange Entwicklungsdauer der Brennstoffzellentechnologie zeigt, das Schwierigkeiten zu überwinden waren und möglicherweise sind, die noch nicht vollständig gelöst wurden.

produkt 02

Jedenfalls ist Ballard Power ein reinrassiger Wasserstoffwert, mit Bilanzzahlen, die - naja - sich noch entwickeln sollten. Der Kurs ist bereits sehr gut gelaufen insbesondere in 2019 und bis jetzt, aber es geht um das Zukunftsthema Mobilität ohne "Abgase". Und hier reden wir bei wirtschaftlicher Umsetzung über einen Multi-Milliarden-Markt. Derzeit macht man MIESE. Zukunft kostet und die Umsätze sind noch weit davon entfernt eine Marktkapitalisierung von gut 4,8 Mrd. USD zu rechtfertigen - eine Ballard Power, die noch 2013 UNTER 100 Mio. USD Market-Cap handelte.

Ballards-Umsätze im Q2 2020 werden von den Analysten durchschnittlich erwartet bei: 26,58 Mio. USD (VJ: 23,65 Mio. USD), ein erwartetes Wachstum von gut 12%, nicht rekordverdächtig. bei einem erwarteten Verlust je Aktie von 0,05 USD. Und was erwartet der Analystendurchschnitt für 2020 und 2021? Umsatz 2020: 121,07 Mio. USD bei einem Verlust von 0,14 USD je Aktie und für 2021 einen Umsatz von 158,55 Mio. USD bei einem fortwährendem Verlust von noch 0,11 USD je Aktie. In 2021 sollen die Umsätze um gut ein Drittel steigen, immerhin. Das große Geschäft, so es denn kommen sollte "dauert noch" - die Ausstattung von Notstromaggregaten, Testserien von Bussen, LKW und Gabelstaplern, Anwendungen im Militärbereich usw. bringen das Unternehmen in Richtung einer schwarzen Null. Aber dauerhaft Geld verdienen, soviel Geld zu verdienen, das die derzeitige Bewertung Bestand haben könnte? Wird man erst in einigen Jahren sehen, wenn die Brennstoffzelle serienmäßig hergestellt werden sollte und zum Standard in der Mobilität für Nicht-PKW geworden sein sollte, wie es Daimler-Trucks anstrebt. Viele Sollte - aber Ballards Aktienkurs profitiert auch davon, das es sehr wenige Player in diesem Feld gibt - und das bei einem erst anfangenden Interesse der Anleger an diesem Thema. Noch viel Spekulationskapital steht bereit - möglicherweise auch für diese Wasserstoff-Aktie?

Ballard Power ist wohl ein "Standardwert" für Investitionen in Brennstoffzellentechnologie

und an deren Erfolg muss man glauben, wenn eine Investition in Erwägung gezogen werden muss. Der Kurs handelt schon sehr, sehr viel Zukunft, aber ob mehr möglich ist liegt in der Meinung des Marktes- letztendlich.

NACHTRAG: HEUTE 10.07.2020 TEIL2 der Reihe veröffentlicht: H2TEIL2: Plug Power Inc. - Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

Nachtrag 11.07.2020: H2TEIL3: Nel Asa - Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

VORSCHLÄGE VON LESERN ÜBER WASSERSTOFFWERTE DIE IN DIESER REIHE BEHANDELT WERDEN SOLLEN - IMMER WILLKOMMEN.

Aktuell (09.07.2020 / 09:34 Uhr) notieren die Aktien der Ballard Power Systems inc. im Frankfurter-Handel bei 18,13 EUR (Plus +3,42%, +0,60 EUR). Auch diese Aktie können Sie bereist ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln


Ballard Power Systems Inc. | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: CA0585861085

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner