IPO | APONTIS PHARMA legt Preisspanne für geplanten Börsengang fest

Post Views : 280

Die APONTIS PHARMA AG (ISIN: DE000A3CMGM5), ein führendes Pharmaunternehmen für Single Pills im deutschen Markt, hat heute die Preisspanne für den geplanten Börsengang („IPO“) auf EUR 18,50 bis EUR 24,50 je Aktie festgelegt und gibt weitere Details zur geplanten Notierung der Aktien an der Frankfurter Wertpapierbörse (Scale) bekannt.

Der endgültige Angebotspreis je Aktie und das Platzierungsvolumen werden im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens ermittelt und voraussichtlich am 06. Mai 2021 festgelegt. Das Angebot umfasst 2.000.000 neue Aktien aus einer Barkapitalerhöhung, 1.600.000 bestehende Aktien im Rahmen eines Base-Deals und 1.000.000 bestehende Aktien aus dem Bestand des Hauptaktionärs Paragon Partners im Zusammenhang mit einer Aufstockungsoption sowie 690.000 bestehende Aktien im Zusammenhang mit einer Mehrzuteilungsoption, was einem Gesamtplatzierungsvolumen zwischen EUR 98 Mio. und EUR 130 Mio. entspricht. Ausgehend von der Annahme, dass alle 5.290.000 angebotenen Aktien platziert werden, wird die gesamte Marktkapitalisierung post-money zwischen EUR 157 Mio. und EUR 208 Mio. und der Streubesitz bei bis zu 62 % liegen, was einen liquiden Handel mit den Aktien der Gesellschaft ermöglicht.

Nettoerlös von ca. EUR 40 Mio. sollen erzielt werden

APONTIS PHARMA beabsichtigt, einen Nettoerlös von ca. EUR 40 Mio. (basierend auf der Mitte der Preisspanne) zu erzielen, um vor allem ausgewählte Investitionen in die Entwicklung neuer Single Pills, die Beschleunigung der Entwicklung und Lizenzierung der bestehenden kurzfristigen Produktpipeline und den Ausbau der Marketing- und Vertriebsaktivitäten zur Gewinnung weiterer Marktanteile sowie Produktakquisitionen zu tätigen.

Karlheinz Gast, Vorstandsvorsitzender der APONTIS PHARMA AG, zu den Differenzierungsmerkmalen des Unternehmens: „Mangelnde Adhärenz bei der Einnahme von Medikamenten, insbesondere bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, der häufigsten Todesursache in Deutschland, ist eine stille Epidemie. Oft sind chronisch kranke Patienten mit der schieren Anzahl der Pillen, die sie täglich einnehmen müssen, überfordert. Mit unserer Führungsrolle und den Erfolgen in Deutschland als Pionier auf dem Gebiet der Single Pills bieten wir genau das, was der Arzt verschreibt, indem wir zwei bis drei generische pharmazeutische Wirkstoffe in einer Single Pill kombinieren. Mit einem Portfolio von acht Single Pills – die wir seit 2013 sukzessive und erfolgreich in den Markt eingeführt haben – wurden bereits hunderttausende Patienten behandelt. Der Unterlagenschutz für Single Pills von zehn Jahren ab ihrer Zulassung kombiniert mit unserer zentralen Wettbewerbsstärke sowie der Vertriebs- und Marketingpower bildet einen breiten Burggraben um unser Geschäftsmodell. Mit mehr als 130 Vertriebsprofis hat APONTIS direkten Zugang zu rund 20.000 Hausärzten und 3.000 Fachärzten in Deutschland, den wichtigsten Entscheidungsträgern für die Verschreibung von Single Pills.“

Lock-up-Frist von zwölf Monaten

Die Angebotsfrist beginnt voraussichtlich am 30. April 2021 und endet am 06. Mai 2021 um 12.00 Uhr (MESZ) für Privatanleger und 16.00 Uhr (MESZ) für institutionelle Anleger. Privatanleger können Kaufaufträge voraussichtlich ab dem 04. Mai 2021 über die Zeichnungsfunktionalität DirectPlace(R) der Frankfurter Wertpapierbörse erteilen. Der endgültige Angebotspreis und die endgültige Anzahl der im Rahmen des Börsengangs zu verkaufenden Aktien werden im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens ermittelt und am oder um den 06. Mai 2021 festgelegt werden. Der erste Handelstag der Aktien ist für den 11. Mai 2021 geplant. Die Lieferung der zugeteilten Aktien soll am 12. Mai 2021 erfolgen.

Der Vorstand und die Mitglieder des Senior Managements werden im Rahmen des Börsengangs keine Aktien verkaufen. Darüber hinaus haben die Gesellschaft, der Vorstand, die Mitglieder des Aufsichtsrats und die Mitglieder des Senior Managements sowie alle anderen Altaktionäre, einschließlich Paragon Partners, einer Lock-up-Frist von zwölf Monaten für alle ihre Aktien nach der Notierungsaufnahme zugestimmt. Hauck & Aufhäuser kann diese in den letzten sechs Monaten des Lock-ups vorzeitig aufheben.

Hauck & Aufhäuser wird als Sole Global Coordinator und zusammen mit M.M. Warburg & CO als Joint Bookrunner für den Börsengang agieren.

Die Aktien von APONTIS PHARMA sollen unter der internationalen Wertpapierkennnummer (ISIN) DE000A3CMGM5 und dem Tickersymbol APPH notiert werden.

Prime Standard | ​​​​​​​Francotyp-Postalia präsentiert Zahlen
Scale | CLIQ Digital kauft französischen Minderheitsgesellschafter

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post