wrapper

Die Aves One AG (ISIN: DE000A168114), ein stark wachsender Bestandshalter im Bereich Logistik-Assets, erweitert sein Rail-Portfolio um 110 Mio. EUR - fixiert im 1. Quartal - aber es gibt auch noch etwas anderes.

Der Bestand an fixierten Auslieferungen ist in den ersten Wochen des laufenden Geschäftsjahres 2020 weiter auf insgesamt rund EUR 110 Mio. angestiegen, wovon 85 Prozent Neubauwagen sind. Von diesen in Auftrag gegebenen Güterwagen soll ein Großteil noch in diesem Jahr ausgeliefert werden. Damit erhöht sich der Asset-Bestand im Segment Rail, inklusive der aktuell fixierten Auslieferungen, auf mehr als 11.100 Güter- und Kesselwagen. Das Gesamtvolumen im Segment Rail steigt dadurch nach heutigem Stand auf rund EUR 750 Mio.Diese Rail-Akquisitionen sind nahezu voll vermietet. Das Asset-Management des Portfolios erfolgt durch Wascosa, Luzern und ERR European Rail Rent, Duisburg.

Jürgen Bauer, Vorstand der Aves One AG, kommentiert: "An den Bestellungen wird deutlich, dass unser Unternehmen im Segment Rail insbesondere durch Neubauwaggons weiter stark wächst. Damit halten wir unser Wachstumstempo weiterhin auf hohem Niveau. Unseren deklarierten Fokus auf Rail-Investments setzen wir konsequent fort."

Eine ungebrochene Wachstumsstory wird fortgesetzt. Operativ ist Aves One in einer unruhigen Zeit eine relativ sichere Bank - wir rechnen Aves One zu unseren Regenschirmaktien aus dem Smallcap Segment. Unruhig scheinen die gesellschaftlichen Verhältnisse. Hier gibt es viele Fragen - vielleicht Chancen, auf jeden Fall aber Unsicherheit.

Es begann am 19.09.2019 oder eigentlich vorher

mit einem Beitrag von Bloomberg in dem angedeutet wurde , dass "ein Verkauf erwogen werde" und "sei auf großes Interese gestoßen". Natürlich sei das "vertraulich" und natürlich sei "der Ausgang ungewiß". Am 19.09.2019 antwortete Aves One mit einer Stellungnahme: " Die Aves One AG nimmt jüngste Medienspekulationen zur Kenntnis. Die Gesellschaft bestätigt, dass sie gegenwärtig verschiedene Optionen einer neuen Finanzierung in Form von Eigen- und/oder Fremdkapital prüft, um das Wachstumspotential der Gesellschaft zu stärken. Dies schließt auch die Option einer Kapitalerhöhung und/oder eine anderweitige Übernahme von Aktien durch einen oder mehrere potentielle Investoren mit ein. Die Aves One AG wird eine Kooperation nur verfolgen, die strategisch überzeugend ist und die die Finanzierung und den Wachstumspfad der Gesellschaft gewährleistet. Es gibt keine Gewissheit, dass eine solche potentielle Kooperation zustande kommt. Zu gegebener Zeit und sofern erforderlich, wird eine weitere Mitteilung veröffentlicht.

So blieben eigentlich mehr Fragen offen, als geklärt wurden. Zumindest gab es wohl Gespräche und diese könnten wohl auch in die Richtung eines Verkaufs gegangen sein, natürlich nur wenn eine "Kooperation (...) strategisch überzeugend ist und die die Finanzierung und den Wachstumspfad der Gesellschaft gewährleistet." Wäre schade, wenn Aves One vom Kurszettel verschwinden sollte in dem Moment, wo die Gesellschaft anfängt Spass zu machen - so meinten wir seinerzeit. UND DANN PASSIERTE NICHTS MEHR - SCHEINBAR EIN ERLEDIGTES THEMA, DACHTE MAN, GESCHEITERTE GESPRÄCHE UND JETZT OPERATIV WEITER:

wasserstoff banner 1

Am 22.11.2019 sehr gute Neun-Monats-Zahlen und kein Wort zu den Übernhamegesprächen/Gerüchten

Gemäß den vorläufigen Zahlen stiegen die Umsatzerlöse in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2019 um mehr als 70 % auf etwa EUR 85,8 Mio. (Vj. EUR 50,4 Mio.). Gleichzeitig verbesserte sich das EBITDA von EUR 35,2 Mio. auf rund EUR 63,6 Mio. - ein Plus von mehr als 80 %. Noch deutlicher wuchs das um die im Finanzergebnis ausgewiesenen Wechselkurseffekte bereinigte EBT: Es erreichte ein Niveau von rund EUR 8,9 Mio. (Vj. EUR 2,6 Mio.). Dieses starke Umsatz- und Ergebniswachstum ist Ausdruck der positiven Entwicklung des operativen Geschäfts. Darüber hinaus hat Aves One den Ausbau des Asset-Portfolios durch Investitionen in Assets in Höhe von rund EUR 110,6 Mio. erfolgreich fortgesetzt. Im Jahresverlauf legte dessen Volumen von EUR 820,9 Mio. auf rund EUR 917,6 Mio. per 30. September 2019 zu.

"Unsere vorläufigen Ergebnisse unterstreichen das beeindruckende Wachstumstempo, das Aves One im Jahresverlauf vorgelegt hat. Wir liegen voll im Plan, unsere Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019 zu erreichen.", erklärte in diesem Zusammenhang Jürgen Bauer, Vorstand der Aves One AG. Die Wachstumsziele der Gesellschaft sahen einen Anstieg des Umsatzes auf mehr als EUR 110 Mio. (2018: EUR 77,7 Mio.) und ein EBITDA von über EUR 80 Mio. (2018: EUR 54,7 Mio.) vor.

ANZEIGE: Dieser Mann scheut keinen Aufwand, damit Sie ab heute ein Leben frei von der Angst vor Krebs beginnen können. In einer hochbrisanten Dokumentation enthüllt er die Wahrheit wie es Ihnen gelingt, so zu leben, dass Krebs gar nicht erst entsteht.

UND DANN WIEDER, am 12.02.2020 wieder eine Ankündigung

"Die Aves One AG arbeitet weiter an der Fortsetzung ihrer erfolgreichen Wachstumsstrategie. Dies impliziert vor allem den weiteren Ausbau des Rail-Portfolios als auch die weitere Optimierung der Finanzierungskosten. Hierzu prüft das Unternehmen weiterhin verschiedene Möglichkeiten, die auch die Aufnahme von Finanzierungen am Kapitalmarkt oder sonstige Finanzierungen beinhalten. Dies schließt Eigenkapital- und/oder Fremdkapitalmaßnahmen sowie auch anderweitige Beteiligungen von Investoren ein."

Dialog Semiconductor kauft für 500 Mio. weiteren IoT-Baustein ...

Während gestern Highlight Communication gute Zahlen lieferte, enttäuschte STEMMER Imaging...

VARTA gewinnt bei den Analysten - geht's wieder Richtung 100,00 EUR?

WIECARD WAS KOSTET EINE SHORTPOSITION - welche Faktoren spielen eine Rolle

Also alles wie im September, nur wird diesmal nicht von Gesprächen gesprochen, sondern von Prüfungen von Alternativen. Irgendetwas geht vor, könnte oder sollte doch auch zu entsprechenden Aktivitäten führen - fragt sich nur, ob diese für die derzeitigen Aktionäre eher gut oder schlecht sein werden. wenn man die EK-Rendite betrachtet und den hohen Fremdkapitalhebel, dann könnten Kapitalmassnahmen den Gewinn überproportional steigern udn eine höhere Liquidität würde der Aktie und ihrem Kurs auch nicht schaden. Also eher positiv oder? Warten auf die nächste Meldung, hoffentlich mehr als ein Prüfen oder Gespräch, Unsicherheit hilft auf jeden Fall wenig...

Aves One?

Die Aves One AG ist ein stark wachsender Bestandshalter im Bereich langlebiger Logistik-Assets mit dem Fokus auf Güterwagons. Container und Wechselbrücken gehören ebenfalls zum Portfolio. Die Gesellschaft plant das Asset-Volumen bis Ende des Jahres 2019 auf über eine Milliarde Euro zu steigern. Mit einem jungen, ertragsstarken Güterwagenportfolio gehört Aves One zu den führenden Bestandshaltern von Logistik-Assets für die Schiene in Europa. Die Strategie ist auf eine stetige Optimierung des Eigenbestands und den weiteren Ausbau des Logistik-Portfolios ausgerichtet.

 


AVES ONE AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A168114

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner