wrapper

Die Office Depot Europe, ein Portfoliounternehmen der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8)  wird seine Tochtergesellschaften in der Tschechischen Republik und der Slowakei an den strategischen Käufer PBS Holding AG verkaufen.

Die PBS-Gruppe ist ein führender Händler für Bürobedarf, Papier und Schreibwaren mit Sitz in Wels/Österreich. Die PBS-Gruppe beliefert Kunden in Österreich, Deutschland, Polen, Ungarn, Italien, Slowenien, der Tschechischen Republik und der Slowakei. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung und soll zu gegebener Zeit vollzogen werden.

Aurelius fokussiert und..

....macht das , was es kann umbauen, ergänzen, trennen und als Ziel ein exitfähiges Unternehmen mit besseren Eckdaten als bei Übernahme und eine Verfielfachung des investierten Kapitals.  Dazu gehört auch Fokussierung auf ein - als erfolgversprechendes - Firmenprofil. Office Depot Europe hat seine Effizienz durch Prozessoptimierungen und Systemverbesserungen deutlich gesteigert. Die umfangreichen Investitionen und organisatorischen Veränderungen im E-Commerce-Bereich der Gruppe bringen spürbare Erfolge im Online-Geschäft. In diesem Zusammenhang sind als Teil der kundenzentrierten Unternehmensstrategie weitere Maßnahmen zur Sortimentserweiterung geplant. Durch die Veräußerung des Mittel- und Osteuropageschäfts kann die Gruppe ihre Ressourcen noch gezielter einsetzen und den eingeschlagenen Kurs in einem dynamischen Marktumfeld weiterverfolgen.

--- der Teilverkauf finanziert es.

Der Schwerpunkt des Geschäfts in Mittel- und Osteuropa liegt auf dem Geschäftsbereich "Contract" in der Belieferung von größeren Geschäfts- und Firmenkunden (KMU, öffentlicher Sektor sowie lokale Niederlassungen internationaler Großunternehmen). In den letzten zweieinhalb Jahren verzeichnete Office Depot Europe im Mittel- und Osteuropageschäft ein organisches Wachstum und konnte seinen Marktanteil steigern. Inzwischen nimmt das Unternehmen auf den relevanten Märkten eine starke Position ein. UND das bietet dem neuen Eigentümer Möglichkeiten, die bei der Onlinekonzentration der Office Depot Gruppe zu wenig aufmerksamkeit gefunen hätten. Eine WIN-WIN-Situation. Interessant wäre zu wissen: Wieviel Geld gibt es? Wird wohl spätestens bei der Bilanzvorlage indirekt herzuleiten sein. PBS findet die perfekte Ergänzung des eigenen Geschäftsmodells und sollte dafür einen angemessenen Preis zahlen.

Sieht gut aus für Aurelius, insbesondere...

Ist auch halbwegs Ruhe an der Leerverkäuferfront: Eine Kairos Ltd. besitzt am 20.09. noch eine Leerverkaufsposition von 0,79 % der Aurelius Aktien, gleichzeitig besitzt Kairos S.p.a. eine Position von jetzt 2,89 % (seit 20.09.19) und BNP Paribas eine Position von 0,67% (seit dem 30.05.18) - insgesamt oberhalb der Meldepflicht: 4,35 %. Absolute Leerverkaufspostion wurde in den letzten Taage also um 10% reduziert...

HIER: DIE aktuelle Analyse zu AURELIUS kostenlos. Wie geht's weiter? Gibt's dieses Jahr noch einen großen Exit?

Die AURELIUS Gruppe ist eine europaweit aktive Investmentgruppe mit Büros in München, London, Stockholm, Madrid und Amsterdam. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich AURELIUS von einem lokalen Turnaround-Investor zu einem internationalen Multi-Asset-Manager entwickelt. Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA ist der börsengehandelte Investmentarm mit Fokus auf Umbruch- und Sondersituationen sowie MidMarket-Transaktionen für ein breites Branchenspektrum. Aktuell erzielen 23 Konzernunternehmen mit rund 13.000 Mitarbeitern in ganz Europa Umsätze von ca. 3,5 Milliarden Euro. Die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities werden an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt. Die Marktkapitalisierung liegt bei rund 1,1 Milliarden Euro (Stand: August 2019).

Aktuell (26.09.2019 / 08:00 Uhr) handeln die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA im Xetra-Handel mit einem leichten Minus bei 36,74 EUR.


Chart: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0JK2A8

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner