wrapper

Die Francotyp-Postalia Holding AG (ISIN: DE000FPH9000), Experte für sicheres Mail-Business und sichere digitale Kommunikationsprozesse, hat heute den Geschäftsbericht für 2018 mit dem Titel "Dynamik - Sicherheit - IoT" sowie den Nachhaltigkeitsbericht für 2018 vorgelegt.

Das Unternehmen bestätigt darin die am 7. März veröffentlichten vorläufigen Zahlen. Der Umsatz lag im Geschäftsjahr 2018 bei 204,2 Mio. EUR und wuchs währungsbereinigt um 0,3 % auf 206,9 Mio. EUR. Das EBITDA erreichte 17,1 Mio. EUR und stieg bereinigt um Währungseffekte und JUMP-Aufwendungen um 1,3 % auf 26,7 Mio. EUR. Der bereinigte Free Cashflow verbesserte sich auf 10,9 Mio. EUR im Vergleich zu 9,9 Mio. EUR im Vorjahr.

FP hat damit die Prognosen für Umsatz und EBITDA erreicht, die für den bereinigten Free Cashflow übertroffen. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung am 28. Mai 2019 die Zahlung einer steuerfreien Brutto-Dividende in Höhe von 3 Cent je Aktie vor. Das entspricht einer Quote von mehr als 50 % des Konzernergebnisses. Trotz der planmäßig hohen Aufwendungen für die Wachstumsstrategie ACT und das Projekt JUMP zeigt das Unternehmen damit Kontinuität in der Dividendenpolitik.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Starkes Wachstum für 2019

Für das Geschäftsjahr 2019 erwartet der FP-Konzern einen stark steigenden Umsatz. Das Unternehmen geht hierbei von einer positiven Entwicklung in allen drei Produktbereichen aus. Bereinigt um Aufwendungen für das ACT-Projekt JUMP erwartet das Unternehmen auch beim EBITDA eine starke Steigerung gegenüber dem Vorjahr.

Für das wichtige ACT-Projekt JUMP sind für 2019 Aufwendungen im niedrigen einstelligen Millionenbereich geplant. Zugleich rechnet das Unternehmen für 2019 mit weiteren positiven Effekten aus JUMP.

Im Hinblick auf nochmals auf Vorjahresniveau erwartete hohe Investitionen in ACT und neue Produkte rechnet der FP-Konzern für das Geschäftsjahr 2019 mit einem um Investitionen in Finance Lease Assets, M&A sowie um Auszahlungen für das ACT-Projekt JUMP bereinigten positiven, deutlich unter Vorjahresniveau liegenden Free Cashflow.

Die erwartete Entwicklung der finanziellen Leistungsindikatoren steht grundsätzlich unter der Prämisse gleichbleibender Wechselkurse.

Für das Geschäftsjahr 2020 liegt die Zielmarke weiterhin bei einem Umsatz von 250 Mio. EUR und einer EBITDA-Marge von 17 %.

In diesem Zusammenhang positioniert sich das Unternehmen durch Übernahmen und strategische Partnerschaften, um aus den geänderten Marktbedingungen einen Wachstums- und Ertragsschub zu generieren.

Aktuell (29.03..2019 / 09:02 Uhr) notieren die Aktien der Francotyp-Postalia Holding AG im Xetra-Handel bei sehr geringen Umsätzen mit einem Minus von -0,03 EUR (+-0,92 %) bei 3,24 EUR.


Chart: Francotyp-Postalia Holding AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000FPH9000

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de