Freiverkehr | Mutares holt sich die 100 Mio EUR. Und jetzt?

Post Views : 518

Die Aktie der Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) war nach Ankündigung und während der laufenden Kapitalerhöhung in ungewohnter Rolle: rote Kursvorzeichen. Natürlich teilweise „ex-Bezugsrecht“ geschuldet, aber auch der durch die Kapitalerhöhung entstehenden Verwässerung geschuldet. Und der Schluck aus der Flasche war kräftig: Im Verhältniss 3:1 gab es neue Aktien – 33,3% mehr Aktien auf die zukünftige Gewinne „verteilt werden müssen“. Somit auch 33,3% mehr Aktien für die die angestrebte „Mindestdividende“ von 1,00 EUR verdient werden muss.

Während Steinhoff-Aktionäre weiter auf die südafrikanischen Gerichte warten müssen, liefert die börsennotierte Tochter Pepco ab!

2G Energy AG kann rekordmässige Auftragseingange verbuchen und baut die Kapazitäten „mit Augenmass“ zu Lasten der aktuellen Marge aus.

Aber die Geschäftsentwicklung in 2021 lässt kaum Zweifel an der Erreichbarkeit der gesetzten Unternehmensziele aufkommen

Und die zusätzliche Liquidität sollte nicht nur in den Folgejahren, sondern bereits dieses Jahr mehr und/oder grössere Deals möglich machen. Da „Neuerwerbungen“ fast direkt zum Ertrag beitragen durch Zahlung für die konzeptgemäss bereitgestellte Managementkapazität der Mutares SE zur Verbesserung der Unternehmenskennziffern, sollten so auch die Basiserträge für die „Mindestdividende“ steigen. Natürlich wird auch die „Sahne“ durch – erfolgreiche – Exits wird potenziell höher durch mehr oder grössere Deals.

Verkauf der STS-Aktien machte dieses Jahr den zweistufigen Exit zur Erfolgsstory und wird möglicherweise…

…mit ähnlich grossen Beteiligungen zukünftig zur „Gewohnheit“? Mit dem Nettoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung beabsichtigt Mutares, die gegenwärtigen Möglichkeiten zu nutzen, um das Wachstum durch Plattformakquisitionen neuer Portfoliounternehmen, Add-on-Akquisitionen zur Stärkung bestehender Portfoliounternehmen im Rahmen der Buy-and-Build Strategie sowie durch Investitionen in bestehende Portfoliounternehmen zu beschleunigen.

„Wir danken den bestehenden und neuen Aktionären für das Vertrauen und ihr Investment in Mutares. Wir sind fest davon überzeugt, dass wir unser Wachstum nun noch stärker dynamisieren können. Und wir sind uns sicher, die Investition in Mutares wird sich lohnen. Die zusätzliche Finanzkraft macht uns noch schlagkräftiger für die sich bietenden Big Deals im Markt und bringt uns dem Ziel, zum führenden Special Situations Private Equity Unternehmen in Europa zu werden, ein großes Stück näher“, sagt Robin Laik, CEO und Hauptaktionär von Mutares.

Plug Power meldet direkt zwei Kooperationen: Phillips66 und Airbus. Airbus Zusammenarbeit könnte Einfluss auf ElringKlingers Pläne haben.

EXCLUSIVINTERVIEW mit CEO der Clean Logistics SE – „Wir wollen schnell wachsen…“ – grosse Pläne, hohes Risiko.

Letzte Add-on Akquise war bereits die ZEHNTE dieses Jahres – und jetzt soll es noch schneller gehen?

Am 07.10. erwarb Mutares vom Toshiba-Konzern die Toshiba Transmission & Distribution Europe S.p.A als Add-on-Akquisition für die Balcke-Dürr Gruppe. Die Gesellschaft ist Anbieter von schlüsselfertigen Komplettprojekten im Energiebereich, der hauptsächlich in Europa und der Mittelmeerregion tätig ist. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Genua, Italien und beschäftigt rund 80 Mitarbeiter in seinen Niederlassungen. Es liefert schlüsselfertige HV/MV-Projekte, Batteriespeichersysteme, Smart Grids-Lösungen und Anlagen für erneuerbare Energien. Ehemals bis 2012 als Ansaldo T&D bekannt, realisierte das Unternehmen in seiner Historie weltweit über 200 Installationen.

„Dieser Deal ist unsere zehnte Akquisition im Jahr 2021, die unsere erfolgreiche Wachstumsgeschichte der vergangenen und der kommenden Jahre untermauert. Das Unternehmen ergänzt unser bestehendes Portfolio im Bereich der Energieeffizienz der Balcke-Dürr Gruppe. Mit Toshiba Transmission & Distribution Europe S.p.A. können wir nun das Geschäft mit erneuerbaren Systemen, welches schon heute ein sehr wichtiges Geschäftsfeld darstellt, weiter fokussieren sowie ausbauen und zu einer nachhaltigeren Energieversorgung beitragen“, kommentierte am 07.10. Johannes Laumann, CIO von Mutares.

LEG Immobilien erwirbt (voraussichtlich) Immobilien der sich“unter Beschuss befindenden“ Adler. Für Platow bestätigt das: KAUFEN.

Aurelius und Mutares – Carve-Out rechnet sich

Spannende Zeiten voraus – die beiden Carve-Out Spezialisten aus München liefern derzeit im Wechsel Übernahmen, Kapitalmassnahmen und haben bereits dieses Jahr Exit’s geliefert, aber insbesondere Aurelius sollte hier noch „nachlegen“ – können? Zuletzt verglichen wir die beiden Carve-Out-Spezialisten am 04.10.2021.

 


Chart: Mutares SE & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de
Scale | 2G Energy: Aufträge sprudeln, Lieferengpässe bremsen Auslieferungen.
Prime Standard | Steinhoff Aktie bricht ein: Nachmittags Terminierung auf den 24.-28.01.22 mitgeteilt – Zeit die Steinhoff eigentlich nicht hat!

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü