wrapper

Nach der Bekanntgabe vorläufiger Eckdaten zum Geschäftsjahr am 22. August 2018, veröffentlicht die STEMMER IMAGING AG (ISIN: DE000A2G9MZ9) heute die endgültigen Geschäftszahlen im Geschäftsbericht 2017/2018.

Gestützt auf eine weiterhin hohe Produktnachfrage erwirtschaftete der Spezialist für industrielle Bildverarbeitung im Zeitraum vom 01. Juli 2017 bis 30. Juni 2018 einen Umsatzanstieg um 14,0 % auf EUR 100,63 Mio. (Vorjahr EUR 88,30 Mio.). Das im Wesentlichen um Kosten aus dem Börsengang in Höhe von EUR 4,72 Mio. bereinigte operative Ergebnis (Adjusted EBITDA) verbesserte sich deutlich von EUR 7,58 Mio. um 46,5 % auf EUR 11,11 Mio. Somit beläuft sich die bereinigte EBITDA-Marge auf 11,0 % (Vorjahr: 8,6 %). Das bereinigte Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (Adjusted EBIT) lag mit EUR 8,87 Mio. deutlich über dem Vorjahreswert von EUR 5,81 Mio. Unter dem Strich stand unter Berücksichtigung von Aufwendungen für Ertragsteuern in Höhe von EUR 1,25 Mio. ein bereinigter Konzernjahresüberschuss von EUR 7,66 Mio. (Vorjahr: EUR 4,37 Mio.).

Kennzahlen (in Mio. EUR)  01.07.2017 bis 30.06.2018  01.07.2016 bis 30.06.2017 
Umsatz 100,63 88,30
EBITDA bereinigt  11,11  7,58 
EBITDA-Marge bereinigt 11,0 % 8,6 %
EBIT bereinigt 8,87 5,81
EBIT-Marge bereinigt 8,8 % 6,6 %
Eigenkapitalquote 82,5 % 50,9 %
Liquide Mittel 51,76 5,51

Das insgesamt kraftvolle Unternehmenswachstum war in erster Linie durch die nach wie vor hohe Nachfrage nach Bildverarbeitungslösungen und Automatisierungskomponenten getragen. Die Entwicklung spiegelt sich insbesondere im erneut gestiegenen Auftragseingang wider. Dieser erhöhte sich im Geschäftsjahr 2017/2018 um 15,6 % auf EUR 106,93 Mio. (Vorjahr: EUR 92,50 Mio.). Insbesondere die von STEMMER IMAGING selbst entwickelte Bildverarbeitungssoftware Common Vision Blox erfreut sich steigender Nachfrage. Auch anorganisch konnte das Unternehmen wachsen. Dabei verläuft die Integration der im dritten Quartal 2017/2018 übernommenen und ab Februar 2018 konsolidierten Data Vision (industrielle Bildverarbeitung) erfolgreich. Das niederländische Unternehmen lieferte bereits einen Umsatzbeitrag von etwa EUR 1,7 Mio. und einen EBITDA-Beitrag in Höhe von EUR 0,14 Mio.

Das Geschäftsjahr 2017/2018 war für die STEMMER IMAGING AG wesentlich durch den erfolgreichen Börsengang per Ende Februar 2018 geprägt. In dessen Rahmen erzielte der Konzern einen Bruttoemissionserlös von EUR 51,0 Mio. Über den Berichtszeitraum hinaus gelang es bereits, einen Teil der zugeflossenen Mittel gewinnbringend zu investieren. Hierzu zählt die Übernahme des französischen Distributors ELVITEC S.A.S. im Juli 2018 sowie die Beteiligung am Softwareanbieter Perception Park im Oktober 2018. Perception Park ist ein innovativer Anbieter von Hyperspectral Imaging-Software. Durch die Beteiligung konnte der Software-Bereich signifikant verstärkt und ausgebaut werden. Die STEMMER IMAGING AG verfügt über EUR 51,76 Mio. an liquiden Mitteln. So ist das Unternehmen in der Lage, bei sich bietenden Chancen hinsichtlich möglicher Akquisitionsziele flexibel agieren zu können. Ein wichtiger strategischer Erfolg auf dem internationalen Expansionspfad stellt die im August 2018 geschlossene Kooperation mit der chinesischen Nanjing Inovance Industrial Vision Technology dar. Mittels der engen Zusammenarbeit mit der Tochtergesellschaft der Shenzhen Inovance Technology Co., Ltd. expandiert STEMMER IMAGING in den dynamisch wachsenden Automatisierungsmarkt in China.

"Das Geschäftsjahr 2017/2018 wird nachhaltig in die Unternehmensgeschichte der STEMMER IMAGING AG eingehen. Angefangen mit unserem Börsengang, gefolgt von der internationalen Expansion mündete unsere bisherige Entwicklung nun in einem neuen Rekordjahr und der Überschreitung der 100-Millionen-Euro-Umsatzmarke. Auf diesen Team-Erfolg sind wir stolz und wollen die Entwicklung konsequent fortsetzen. Wir sind überzeugt, dass wir unsere Ziele mit unseren innovativen Produkten und unserer mehr als 30-jährigen Erfahrung im Markt mit industrieller Bildverarbeitung erreichen werden", sagt Lars Böhrnsen, Finanzvorstand der STEMMER IMAGING AG.

Basierend auf den bisher gezeigten Zuwachsraten des Marktes, dem Wunsch vieler Kunden nach einer stetig zunehmenden Automatisierungstiefe und dem neuen Release der eigenentwickelten Software Common Vision Blox, blickt die STEMMER IMAGING AG optimistisch auf das Geschäftsjahr 2018/2019. Hierfür rechnet der Vorstand mit einem im Jahresvergleich gesteigerten Umsatzwachstum, einer leicht erhöhten Rohmarge und einer leicht steigenden EBITDA-Marge.

Aktuell (24.10.2018 / 09:02 Uhr) notieren die Aktien der Stemmer Imaging AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,13 EUR (+0,31 %) bei 40,40 EUR.


Chart: STEMMER IMAGING AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A2G9MZ9

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de