TecDAX | Wirecard und Fortress gewinnen englische Fußballclubs als erste Kunden

Post Views : 332

Die Wirecard AG (ISIN: DE0007472060) und Fortress haben die Football Clubs Reading bzw. Aston Villa, zwei große Fußballclubs in der Nähe von London und Birmingham,

als erste Kunden gewonnen, um ein innovatives digitales Kartenprogramm zu launchen. Dieses bietet den Fans die Möglichkeit, Cashbacks bei Käufen und zusätzliche Punkte für zum Beispiel Royals Rewards – das neue Treueprogramm des Reading Football Clubs – zu kombinieren. Dank der kürzlich angekündigten Partnerschaft zwischen Wirecard und Fortress haben Reading FC und Aston Villa FC beschlossen, das neue digitale Programm einzuführen, um Fans die Möglichkeit zu bieten, ihre Stadionkarte als Zahlungsmittel in Kombination mit Treuepunkten zu verwenden – mit Chip und PIN – sowie kontaktloser Funktionalität.

Wirecard! Ein Bestandteil unseres wikifolios | Dt. Fintech/Bitcoin/Blockchain. Erfahren Sie hier mehr

Die Karten können sowohl online als auch im Laden für Wareneinkäufe verwendet werden. Ab sofort haben Fans in den Stadien von Reading und Aston Villa – mit Kapazitäten für fast 25.000 und über 42.000 Fans – sowie in den Bahnhofshallen und Hotels vor Ort die Möglichkeit, sich mit nur einem Tippen auf den Kartenleser Erfrischungen zu kaufen. Darüber hinaus verhandelt Reading FC mit lokalen Händlern und Partnern, damit sie dem Programm beitreten. Der Club beabsichtigt, das Kaufverhalten seiner Fans durch die Zahlungsdaten besser zu verstehen, mit dem Ziel, eine Vielzahl von Produkten anzubieten, die den Fans ebenfalls gefallen könnten.

Fortress GB hat die Technologie gleichzeitig mit Reading FC und Aston Villa FC auf den Markt gebracht. Der Entwicklungsberater Duncan Martin begrüßt den technologischen Fortschritt: „Fortress benötigte 18 Monate, die neue Technologie einschließlich des ersten Dual-Interface-Chips zu entwickeln. Wir haben dabei intensiv nach einem Issuing-Partner gesucht, der die strategischen Ziele des Unternehmens sowie die Herausforderungen bei der Arbeit in einem Sportstadion versteht. Wir sind froh, Wirecard als Partner gewählt zu haben und freuen uns darauf, das Programm 2018 unseren anderen Teams vorzustellen.“

Der kaufmännische Direktor von Reading FC, Adam Benson, fügt hinzu: „Unseren Dauerkarten-Inhabern das bestmögliche Off-Field-Erlebnis zu bieten, ist für uns extrem wichtig und wir suchen immer nach Wegen, um neue Technologien zu nutzen, um dies zu erreichen. Die neue Bezahltechnologie auf unseren Season-Ticket-Karten und der Start des Royals Rewards-Programms bieten eine fantastische Plattform für Fans, um mit dem Club zu interagieren und für uns, sie dafür zu belohnen. Wir sind sehr zuversichtlich, das Programm im Laufe der Zeit weiter zu entwickeln.“

Lesen Sie auch: Wirecard veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2017

Brian Lawlor, Director Sales und Business Development bei Wirecard, sagt: „Wir freuen uns, mit Fortress GB das digitale Kundenerlebnis für Fans zu verbessern, damit Clubs mehr mit ihnen interagieren und sie mit Angeboten für ihre Loyalität belohnen können und zudem eine Reduzierung der Zeit beim Kauf von Erfrischungen und Clubwaren ermöglicht wird. Dies ist nur der Anfang von Wirecards Partnerschaft mit Fortress innerhalb des Sportstadion-Sektors und wir freuen uns darauf, weiteren Fußballvereinen die Möglichkeit eines nahtlosen Zahlungserlebnisses mit Mehrwert zu bieten.“

Aktuell (29.01.2018 / 09:20 Uhr) notieren die Aktien der Wirecard AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +2,79 EUR (+2,86 %) bei 100,25 EUR.


Chart: Wirecard AG | Powered by GOYAX.de

ANZEIGE

{loadmodule mod_custom,Finanztrends Container}


Prime Standard | paragon AG kündigt Umsatzsprung um mehr als 40 Prozent an
Scale | mic AG: Neue Beteiligung will Lösungsanbieter für Blockchain-Technologie werden

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner