TecDAX | Wirecard Top, Pfeiffer Flop

Post Views : 48

Die Wirecard AG (ISIN:. DE0007472060) hat gestern in schlechtem Marktumfeld Boden gut gemacht: 150,00 EUR zum Greifen nah. Weshalb?

Einige Analysten haben ihren positiven Ausblick bestätigt. Kursziele von 225,00 EUR machen die Runde und da die allgemeine Nachrichtenlage bei Wirecard sehr gut ist, ging es gestern los. Lang erwartet. Nachrichtenlage: Unionpaykooperation stellt sich immer mehr als sehr positiv heraus, Softbank ist ein starker (Vertriebs-)Partner, viele “kleine” neue Kunden – keine Beachtung fand das vom Betrag her verhältnismäßig geringe BaFin-Bußgeld wegen formaler Fehler bei Veröffentlichungspflichten ( nicht essentiell, sondern eher wohl einer gewissen fehlenden Erfahrung geschuldet, reines Timingproblem). ALSO: The Sky is the Limit, oder zumindest erstmal die Kursziele in Richtung 200. Dass auch die kleinen “Mist” machen, haben wir ja vorgerechnet, die gestern gemeldete Kooperation mit einer Restaurantkette in Singapur steht wohl allein für mindestens 14 Mio. relevante Geschäftsvorfälle pro Jahr für Wirecard.

HIER: Wirecard AG Richtung Allzeithoch? – kostenlose Analyse für den Anleger. Klappen die 200,00 EURO noch dieses Herbst?

Und dann Pfeiffer – Liebling der Anleger

überrascht gestern Abend mit einer Prognosereduktion “wegen Auftragsverschiebungen”. Hört sich auf den ersten Blick nicht dramatisch an, aber auch hier ist natürlich erstmal die sowieso schon von Prognosewarnungen strapazierte Community (Gestern Morgens schockte SAF und verlor im Laufe des Tages rund 25% der Börsenkapitalisierung). Es heisst:“Während ich über die Verschiebung einiger großer Kundenprojekte von 2019 auf 2020 enttäuscht bin, sehen wir weiterhin Stärken in anderen Geschäftsbereichen”, (Dr. Eric Taberlet, Vorstandsvorsitzender von Pfeiffer Vacuum).

Die Prognose zeigt rund 20 Mio. weniger Umsatzerwartung (jetzt 620-640Mio) UND viel negativer die Erwartung des EBIT’s voraussichtlich in der Größenordnung von 10 Prozent , nach bisher 11 bis 14 Prozent.

 Pfeiffer Vacuum ist kurstechnsich bestimmt jetzt angeschlagen, der Markt hasst Überraschungen. Bereits hgestern ging es nach der Nachricht nach Xetraschluß um gut 5% runter – Der Grund  ist “lediglich” eine Auftragsverschiebung, könnte bei näherem Hinsehen vielleicht Morgen den Kursverlust eingrenzen – und was sagt die Analyse von HEUTE ABEND zu den Perspektiven?

Aktuell (25.09.2019 / 07:30 Uhr) notierten die Aktien der Wirecard AG im Tradegate-Handel gestern um 22:00 Uhr mit einem Plus bei 149,00 EUR, die Aktien von Pfeiffer Vacuum Technologies AG auf Tradegate ebenfalls um 22:00 Uhr bei 137,50 EUR schon 5,82% im Minus – erste Reaktion auf die Prognosereduktion, die nach Xetra-Schluß veröffentlicht wurde.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}


Chart: Wirecard AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
TecDAX | Pfeiffer Vacuum: Die jetzt auch noch!
Prime Standard | Teamviewer ein guter Preis – Erfolgsstory?

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post

Menü