TecDAX | Wirecard: Rekorde fallen…

Post Views : 102

… und die Wirecard AG (ISIN: DE0007472060) profitiert daran, überproportional.

Auch wenn Wirecard in Zukunft die reinen Paymentservices in ihrem Gesamtumsatzanteil relativ zurückfahren will, sind diese die Basis für Wirecards Erfolg und für Wirecard die Basis, um die Mehrwertdienste weiterentwickeln zu können und direkt einer großen Zahl von Nutzern zur Verfügung zu stellen -Marktdurchdringung entscheidet über den Erfolg. CNN Business berichtet für die USA über Verkaufsrekorde allenthalben und prognostiziert für den Cyber Monday den besten Verkaufstag ever. Allein Thanksgiving bot Online-Sales von rund 4,8 Mrd USD, eine ungewohnt starke Ouvertüre für den Black Friday, der mit rund 7.6 Mrd. USD um 22% höher als voriges Jahr ausfiel, der zweit-höchste Online-Umsatz aller Zeiten nur vom Cyber Monday 2018 überboten, und der kommende Cyber Monday 2019 wird wohl alle Rekorde dann brechen . In einem Interview mit CNN Business äußert sich ein Vertreter von Adobe so: “We’ve got a shorter holiday selling season,” Jason Woosley, Adobe’s vice president of commerce product and platform,“That’s creating a compression effect.” Mehr Geschäft in einem kürzeren Zeitraum, Wirecards Kassen klingeln da mit.{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

Man freut sich

In Erwartung eines lukrativen Zeit  twitterte der CEO Markus Braun von Wirecard bereits: Chinese #SingleDay already hit records. We are expecting #BlackFriday to get even bigger.”

ERGÄNZUNG 02.12.2019 08:04 Uhr: Der CEO Markus Braun twitterte heute Morgen, wie zur Bestätigung:#BlackFriday hits new online records and #CyberMonday is expected to outperform even that. We in Wirecard expect a very strong Christmas season.

Die CPO Susanne Steidl von Wirecard twittert ebenfalls in Anbetracht steigender Onlineumsätze und neuer Trends, die Wirecard zu Gute kommen: “The shopping trends we see during #SinglesDay in China often influence global #retail strategies. This year #livestreaming generated record sales, and I’m looking forward to seeing how it will evolve.”

CEO der DEFAMA gibt dem nwm ein Exklusivinterview – ein interesssanter Immobilienwert.

Derzeit profitiert man also vom Onlinetrend in Europa und USA – China ist erst “angekratzt”. Die Umsätze auserhalb Europas wachsen bereits schneller als in Europa. Und das Transaktionsvolumen bietet noch viel Luft für Wirecard. Schaut man sich die Tagesumsätze der Verkaufstoptage an, sieht man, dass Wirecard erst anfängt am Kuchen zu partizipieren, aber mit stark steigendem Anteil:“The transaction volume generated within Europe grew by around 30 percent to EUR 58.6 billion (9M 2018: EUR 45.2 billion), while the transaction volume generated outside Eu-rope grew by around 46 percent to EUR 65.5 billion ” (Quartalsbericht Wirecard zum Q3). Und CEO Markus Braun sagte bei Vorlage der Neun-Monats-Zahlen bereits ein sehr gutes viertes Quartal voraus: “We are delighted to be able to forecast strong growth in the fourth quarter and the coming fiscal year for our shareholders. Alongside strong organic growth, we are opening up one of the largest growth markets with our entry into the Chinese market and expanding our competitive advantage even further.”

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt)}

Insbesondere da Wirecard die richtigen Früchte in China erst so richtig in den nächsten Jahren ernten kann: Die Basis dazu schaffte man vor wenigen Wochen mit einem Zukauf, dessen Wert für die Zukunft Wirecards auf einem der grössten und am schnellsten wachsenden Märkte für Paymentservices – der mit diversen Inlandslizenzen ausgestatteten Allscore Payment Services Ltd.. Ein Ticket für die Zukunft.

HIER: Wirecard AG bewegt sich um die 120,00 EUR, Ruhe und mögliche neue Stärke wird vielleicht erst der KPMG-Bericht bringen, Mutige nutzen vielleicht früher die derzeitigen Bewertungskennziffern – ANALYSE WIRECARD AKTIE HIER UND AKTUELL..{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}

Und Wirecard baut sichtbar weiter auf – personell

CEO Braun begrüsst via Twitter die neue Generation bei Wirecard: “Everyday I am fascinated how many talented and outstanding employees we have, they are the true strength of Wirecard. Gewähr für weiteres Wachstum und weitere Profesionalisierung der Abläufe, um zukünftig schneller und einfacher irgendwelchen Vorwürfen begegnen zu können. Und nicht vergessen, Wirecard will den etablierten Banken ihr Brot- und Buttergeschäft streitig machen, auch dafür brauchts Personal. Die Chancen stehen nicht schlecht –  allein mit dem Lockvogel Guthabenzinsen wird man die Tür geöffnet bekommen – “herrliche Zeiten” für Wirecard? Möglich…

ADO Properties schließt erfolgreich den Verkauf an die GEWOBAG ab und man könnte nun fragen, ob Adler Real Estate begehrliche Blicke auf den Verkaufserlös wirft. Die wollen den Anteilskauf an ADO refinanzieren Anfang 2020 – Sonderdividende?

Und man feiert die Kreativität der Neuen, die braucht man um weiter stärker als der Markt zu wachsen. CPO Susanne Steidl betont dieses vor einigen Tagen bereits auf Twitter: “In order to keep pace with changes in #technology and ensure they stay competitive, organizations must look inward to identify their internal bottlenecks and adapt to continuously drive real #innovation.”

Aktuell (01.12.2019 / 13:48 Uhr) notierten die Aktien der Wirecard AG im XETA-Handel zum Schluss Freitag im Plus bei 119,80 EUR.

 


Chart: Wirecard AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt)}
Unnotiert | MK Kliniken AG – Schatzkiste oder Quell des Ärgers
SDAX | Corestate Capital: Mehr Geschäfte, weniger Shorts, passt

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post

Menü