TecDAX | Wirecard kann auch Apple Pay

Post Views : 215

Die Wirecard AG (ISIN: DE0007472060), der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, bietet seinen deutschen boon-Kunden ab heute Apple Pay.

Hierdurch werden mobile Zahlungen einfach, sicher, voll digitalisiert – gleichzeitig sind sie schnell und bequem.

Wirecard treibt die Digitalisierung von Zahlungen konsequent voran, um neue Konsumenten anzusprechen. Ab sofort steht die iOS-boon-App im App Store für alle Benutzer von iOS-Geräten in Deutschland zur Verfügung. So ist es für jeden möglich, Apple Pay sofort zu nutzen. User können ihr boon-Konto mit Mastercard oder Visa-Kreditkarten oder per Banküberweisung aufladen. Es ist daher nicht notwendig, bereits eine Kreditkarte von einer Bank zu besitzen, die an Apple Pay teilnimmt.{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

Sicherheit und Datenschutz stehen im Mittelpunkt von Apple Pay. Bei der Verwendung der boon-Karteninformation mit Apple Pay werden die Kartennummern weder auf dem Gerät noch auf Apple-Servern gespeichert. Es wird stattdessen eine einmalige Device Account Number zugewiesen und verschlüsselt gespeichert. Jede Transaktion wird mit einem einmaligen, eindeutigen und dynamischen Sicherheitscode autorisiert.

Georg von Waldenfels, Executive Vice President Consumer Solutions von Wirecard, erklärt: „Wir begrüßen die heutige Einführung von Apple Pay in Deutschland. Wir freuen uns, nun allen Besitzern eines Apple-Geräts boon über Apple Pay anzubieten. Gemeinsam mit Apple Pay verbessern wir das Nutzererlebnis für Verbraucher und treiben so die Digitalisierung der Zahlungsprozesse weltweit voran.“

Apple Pay ist einfach einzurichten, zudem erhalten Nutzer weiterhin alle Prämien und Vorzüge, die von Kredit- und Debitkarten angeboten werden. In Geschäften funktioniert Apple Pay mit dem iPhone SE, iPhone 6 und höher sowie mit der Apple Watch.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel}

Auch in Online-Shopping, Apps und auf Websites, die Apple Pay akzeptieren, ist das Bezahlen ganz einfach mit Touch ID – oder doppelklicken Sie einfach auf die Seitentaste und authentifizieren Sie sich mit Ihrem Gesicht durch Face ID. Sie müssen bei Apple Pay keine langen Kontoformulare manuell ausfüllen oder wiederholt Versand- und Rechnungsinformationen eingeben. Um für Waren und Dienstleistungen in Apps oder mit dem Safari-Browser zu bezahlen, funktioniert Apple Pay mit iPhone 6 und höher, iPhone SE, iPad Pro, iPad (5. Generation und höher), iPad Air 2 und iPad mini 3 und höher. Sie können Apple Pay in Safari auch auf jedem Mac verwenden, der in oder nach 2012 mit macOS Sierra eingeführt wurde, und die Zahlung mit iPhone 6 oder höher oder Apple Watch oder mit Touch ID auf dem neuen MacBook Pro und MacBook Air bestätigen.

Aktuell (11.12.2018 / 09:37 Uhr) notieren die Aktien der Wirecard AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +2,70 EUR (+2,04%) bei 135,15 EUR.


Chart: Wirecard AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
SDAX | Hornbach: Das hat keiner erwartet!
Open Market | niiio finance group vertieft strategische Partnerschaft

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Was bringt 2022 für die Börse…? In diesem Exklusiv-Dossier erfahren Sie, welche Aktien Ihnen jetzt die besten Gewinnchancen ermöglichen!

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Was bringt 2022 für die Börse…? In diesem Exklusiv-Dossier erfahren Sie, welche Aktien Ihnen jetzt die besten Gewinnchancen ermöglichen!

Related Post

Menü