wrapper

tecdax news nebenwerte magazin27.01.2020 - Wirecard AG (ISIN: DE0007472060) überraschte ja bereits in den letzten Tagen mit einem scheinbar von der FT-Fesseln befreiten Kursfeuerwerk. Aber heute Morgen fällt es uns schwer folegendes zu verstehen. Die Märkte erwarten eine desaströse DAX-Eröffnung - die Angst vor dem Corona-Virus scheint die Märkte im Griff zu haben, DAX-Vorhandel liegt bei -0,98 % auf 13.377 Punkte um 08:33 Uhr und JETZT der Überraschungssieger: Wirecard handelt um 08:29 Uhr mit 0,80 EUR im PLUS bei 141,05 EUR. Auch wenn der Kurs zurückkommen sollte, solange er sich so stark gegen den allgemeinen Trend stemmen kann, spricht das für den bestehenden "Kaufdruck" und lässt für die Longs bei einer Normalisierung an den Märkten gute Zeiten erwarten.

Konkret: Wie geht das?

Wirecard hat immer noch die FT-Vorwürfe im Raum stehen und KPMG-Bericht steht immer noch aus, aber die Überzeugung oder vielleicht die Angst etwas zu verpassen bei Wirecard, scheint zu einem sich selber hochschaukelnden "Kaufrausch" zu führen, naja das ist - noch - übertrieben, aber wir spekulierten ja bereits über nervöse Shorts und die steigende Wahrscheinlichkeit eines Short- Squeeze..

wasserstoff banner 1

Freitag stützten bestimmt die Stimmen von Goldman Sachs, die ihr Kursziel von 175,00 EUR bestätigten und ein wichtiger Inhaber von Stimmrechten der Gesellschaft sind - auch wenn mehrheitlich in Form von Derivaten und nicht von physischen Aktien. UND die Commerzbank Analystin, die 230,00 EUR Kursziel bestätigte wegen der Erwartung für ein starkes Q4.

Von 102,20 wieder über 140,00 EUR - nicht übel

Im Dezember war die Aktie noch Prügelknabe und unter Generalverdacht - nur ein KPMG-Bericht schien einen Befreiungsschlag möglich zu machen. Dann setzet sich wohl immer mehr die Überzeugung durch, dass die aktuelle operative Entwicklung und der Kursrückstand zur Peer.Group stärker wiegen, als die Zweifel an Bilanzen, die ja immerhin 3 Jahre zurückliegen. Insbesondere da ja an den aktuellen Zahlen - bis jetzt - keine Zweifel aufkamen oder aufkommen.

DIE aktuelle Analyse zu Wirecard. Wie geht es weiter? Wird Wirecard je zur Ruhe kommen, warum ist gerade Wirecard gezielt "Opfer" der Leerverkäufer - natürlich auch der rasanten Firmenentwicklung und Geschichte geschuldet.

Man schaut wohl eher auf die Preise,die für Paymentdienstleister aufgerufen wurden und die um ein Vielfaches KLEINER als Wirecard waren und sind - .Adyen erzielte gerade mal 126 Mio EBITDA im ersten Halbjahr 2019 und wird mit rund 26 Mrd.EUR bewertet - Wirecard kommt wohl in 2019 auf rund 1,12 Mrd. Betriebsgewinn. ODER HeidelPay werden wohl laut Börse Online mit rund einer Milliarde EUR bewertet - bei kolportierten 90 Mio. UMSATZ in 2019. Wenn das Masgabe für wirecard wäre, dann müsste...

banner gold cube

.

wasserstoff banner 1

Und die Anleger teilen sich in Gläubige und Zweifler

Interessant ist die Sicht in den diversen Aktienforen: Wenige Aktien werden so kontrovers diskutiert, wenige Aktien lassen Anleger sich so eindeutig positionieren: Pro oder Contra, dazwischen gibt es kaum. Und was heisst das für den Kurs der Aktie? Fakten, die unstrittig sind, könnten hier großen Einfluss auf die Stimmungslage haben. Dabei auf ein gutes Viertes Quartal zu setzen, könnte aufgehen. Alle externen Nachrichtenquellen lassen einen rekordmäßigen Umsatzschub vermuten und da Wirecard in der Vergangenheit bekanntlich relativ konservative Prognosen lieferte, könnte es hier zu einer positiven Überraschung kommen...

Potentiell eine wesentliche Kursstütze bis zum KPMG-Bericht, der den Befreiungsschlag bringen könnte, sofern ... Jedenfalls passen die "visionären" Tweets des offiziellen Wirecard-Accounts zu den in den letzten Tagen getätigten Tweets des CEO, der auch eher generelle Aussagen und visionäre Themen wählte, offensichtlich damit den richtigen Ton treffend, wie Kepler-Chevreux mit ihrem Analyseupdate bestätigte:

HIER: ANALYSE WIRECARD AKTIE - HIER UND AKTUELL - garantiert ohne Detektive, Spione und Beschattung, dafür mit Fundamentalen Daten.

08:48 Uhr, 27.01.2020, Tradegate-Handel, Wirecard Aktie notiert bei 140,20 EUR mit 0,25 EUR im Plus (+0,18 %).


Chart: Wirecard AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner