TECDAX – Freenet erhöht Prognose

Post Views : 257

03.03.2016 – Der Mobilfunkdienstleister freenet AG (ISIN: DE000A0Z2ZZ5) erschließt sich durch Zukäufe neue Wachstumsmärkte im digitalen Bereich. Die Erweiterung der Geschäftsfelder um das stationäre und mobile Fernsehgeschäft lässt das Unternehmen optimistischer in die Zukunft blicken. Die Prognose für das laufende Jahr wurde angehoben.

Am Donnerstag teilte Freenet die 295 Mio. EUR teure Übernahme der Media Broadcast Gruppe mit. Das überträgt in Deutschland selbst produzierte Fernseh- und Radioinhalte über das Internet sowie über DVB-T und als alleiniger Anbieter auch über DVB-T2 und DAB+. Zu den rund 750 Großkunden gehören private und öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten.

Einen weiteren Zukauf tätigt Freenet mit der Übernahme von 25% an der Exaring AG, einem Plattformbetreiber für Unterhaltungsangebote. Freenet will sich dadurch verstärkt auf den Trend hin zu Streaming und mobiler Nutzung ausrichten.

Vorläufigen Zahlen zufolge konnte Freenet seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 2,5% auf 3,12 Mrd. EUR steigern, wovon 3,06 Mrd. EUR auf das Mobilfunkgeschäft entfallen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stieg von 365,6 Mio. EUR auf 370,2 Mio. EUR an. Unterm Strich stand ein auf 221,5 Mio. EUR gesunkenes Nettoergebnis in den Büchern, nach 248,2 Mio. EUR im Vorjahr.

2016 soll der Umsatz erneut gesteigert werden und das Ebitda auf über 400 Mio. EUR ansteigen. Die vorgeschlagene Dividende für das Geschäftsjahr 2015 von 1,55 EUR soll dann auf 1,60 EUR je Aktie für 2016 angehoben werden.

Quelle: freenet AG

TECDAX – MorphoSys schreibt schwarze Zahlen
MDAX – Rheinmetall rüstet Kampfflugzeuge nach

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post