wrapper

Wirecard AG (ISIN: DE0007472060), Hypoport (ISIN:DE0005493365), RTL (ISIN:LU0061462528 ) und FraPort(ISIN: DE0005773303 ) werden aktuell - wieder einmal bei Wirecard - im Fokus stehen, warum? Zu jedem Wert die Gründe, warum die Aktie interessant werden könnte, worauf man achten sollte.

Wirecard:  (Presseangriffe/SHORTs/NEWS) Letzte Woche wieder Aufregung wegen Wirecards Vergangenheit. Diesmal ein Handelsblatt-Artikel. Aber mit extremen Beigeschmack. "Cui bono" sollten sich manchmal einege fragen bevor sie sich instrumentalisieren lassen: Manchmal beginnt man an dem Inhalt und der Häufung der Presseberichte über Wirecard und den aufgedeckten "Mängeln" zu zweifeln. Und immer sind es die namhaften  Presseorgane. Der Handelsblatt-Artikel von Dienstag führte einen neuen Player ein, die bisher eher unbekannte "Anlegerschutzorganisation" European Funds Recovery Initiative (EFRI).  - Der Begriff Anlegerschutzorganisation ist übrigens nicht geschützt und wird zuweilen  inflationär verwendet. Jedenfalls eine verworrene Gemengelage um Interessen und Verbindungen, die sehr viel Geschmack hinterlassen - Angerissenes Netzwerk hinter der neuerlichen Diskussion hier.Wir denken ein "Skandal" mit wenig Kurswirkung - sollte auch so bleiben, es sei denn es kommt mehr als ...

EXKLUSIVINTERVIEW MIT EVOTECS CEO AM WOCHENENDE - IST NOCH VIEL LUFT NACH OBEN

Die die aktuelle Wasserstandsmeldung der Shortpositionen: Letzte Woche Montag Abend waren noch 24,05 Mio. Aktien short, 480.000 Stück weniger als am 24.02.2020 mit 24,53 Mio. Aktien, was wiederum immerhin 770.000 Stück weniger short als am 21.02.2020 bedeutete. Die Tendenz stimmt jetzt wieder. Shorts die sich verabschieden, passt. "WDI GR short int is $3.04BN ;24.05MM shs shorted;20.94% of float; 3.63% borrow fee.Shs shorted up +380K shs, +1.6%,over last 30 days as price fell -14.5% & down -968K shs, -3.9%,last week. Shorts down -$257MM in 2020 mark-to-market losses; -$101MM on today's +3.32% move" (Ihan Dusaniwsky, S3 Partners LLC, 02.03.2020) Interessant ist die Gesamtreduktion auch wenn der Hedgefonds Marshall Wace LLP laut Bundesanzeiger am Montag - vor der Auswertung von S3 Partners LLC seine Position auf 0,82% von 0,74 % zuvor erhöhte. Um am Dienstag wieder auf 0,79 % zu reduzieren um dann am Mittwoch wieder auf 9,85% zu erhöhen - SIEHT FÜR UNS NACH AKTIVEM TRADING AUS UM IN KURSSCHWÄCHEN ZU BESCHLEUNIGEN UND DANN WIEDER ZU REDUZIEREN UM DAS GESAMTEXPOSURE NICHT ÜBE RGEWISSE GRENZEN ZU JAGEN - jedenfalls sehr aktiver Player.

EXKLUSIVINTERVIEW MIT EVOTECS CEO AM WOCHENENDE - IST NOCH VIEL LUFT NACH OBEN

Wirecard zeigte letzte Woche auf Innovationskraft: Das Wirecard Innovation Lab stellte eineRetail-Lösung vor, um den Anforderungen heutiger Konsumenten gerecht zu werden - eine virtuelle Einkaufswelt inclusive Wirecard-Dienstleistungspaket - uninteressant derzeit? NEIN. UND JA - die Kunden aus dem Retailbereich hat Wirecard zum Teil bereits gewonnen und mit Innovationen bindet man Kunden über den Paymentbereich hinaus wesentlich fester an das Unternehmen. so rechtfertigen sich die hohen F&E-Aufwendungen und führen zu einer stärkeren Wettbewerbsposition. Und da reden wir über wirklich unternehmensrelevante Entwicklungen die nach 2025 wohl erst wirklich große Umsatzanteile gewinnen können - aber Visionen machen FinTech`s aus, nicht tumbe "weiter-so"-Entwicklungen.

HYPOPORT: Die Zahlen, die Montag veröffentlicht werden, sollten wohl keine negativen Überraschungen enthalten, dazu der Zukauf letzte Woche, die starke finanzielle Basis des Konzerns, die selektiven Käufe im Rahmen einer erfolgreichen Wachstumsstrategie plus die rekordmäßigen Zuwächse auf den Plattformen für Banken, Sparkassen und Genossenschaftsbanken. Alles läuft egrade in die richtige Rcihtung. Aber der Kurs hat auch schon eine sehr positive Entwicklung hinter sich. Vielelicht Zeit zu verschnaufen? Wer weiss.

Jedenfalls der Zukauf - die ePension GmbH & Co KG - passt in den Konzern udn wird noch Synergien liefern beispielsweise für die hauseigene Versicherungsplattform. Jedenfalls konnte mit knapp 50 Mitarbeitern die Unternehmensgruppe ePension 2019 einen Umsatz von rund 10,5 Mio. Euro erzielen. Der ZUKAUF - Wie wir bereits am 10.02.2020 mutmaßten, als uns die zufällige Häufung von Aktienverkäufen und damit verbundene Schaffung von Liquidität auffiel.Die ePension GmbH & Co. KG hat mit ihrer Portallösung für Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Vermittler und Versicherer einen digitalen Marktplatz für den Teilmarkt bAV entwickelt. Zudem verfügt das Unternehmen mit der E & P Pensionsmanagement GmbH über eine 100%ige Tochter, die im Bereich der betrieblichen Vorsorge als Dienstleistungsunternehmen für Arbeitgeber und deren Belegschafen auftritt. Dabei wird für die Verwaltung der Verträge die Plattform von ePension genutzt. So kam auch der Erstkontakt zwischen den Unternehmen zustande: als Ende 2017 E & P Pensionsmanagement die Einrichtung, Betreuung und Verwaltung der bAV in der Hypoport-Gruppe übernahm.

WOCHENRÜCKBLICK KW 10 - Was wichtig war und auch diese Woche relevant sein wird

EXKLUSIVINTERVIEW MIT EVOTECS CEO AM WOCHENENDE - IST NOCH VIEL LUFT NACH OBEN

Wirecard technologisch top, komischer Beigeschmack bei der "Anlegerschutzorganisation" vom HB

flatex verzeichnet riesige Kundenzuwächse im Januar und Februar - Rekorde!

ProSiebenSat1 kauft zu, reduziert die Dividende und entwicklet sich weg vom klassischen TV-Geschäft

MLP (wieder) auf dem Wachstumspfad

Drägerwerk - Super - plus Coranaphantasie - und Fluch

MorphoSys hat jetzt 900 Mio. USD mehr, einen starken Vertriebspartner und braucht jetzt nur noch den FDA`s Segen

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST - HIER

 

RTL: Die Aktie sollte im Fokus stehen - während der Konkurrent ProSieben Sat1 insbesondere mit seinem Ausblick enttäuschte und so die Zahlen incl. eigentlich spannender Übernahme im Dating-Bereich mit Kurstiefstständen abgestraft wurden- sollte es bei den Luxemburgern am Freitag besser laufen. Es deutet nichts auf eine den Münchenern analoge Dividendensenkung hin, der Hauptaktionär hat vor einiger Zeit bereits klargemacht bei Kursschwächen seine Beteiligung weiter aufzustocken - moderat meinten die Bertelsmänner. Und das unterlegt mit einer sehr hohen Dividendenrendite - sollte eigentlich gut aussehen. Insbesodnere corona sollte auch eher weniger Einfluss auf die Nahcfrage haben und die Werbebudgets - naja...da vielelciht schon, aber...

Die Medienunternehmen ProSieben und RTL kommen unterschiedlich mit der neuen Konkurrenz - Onlinestreaming, Bezahlanbieter wie amazonprime, netflix usw.zu recht. Wir denken, dass hier RTL die Nase vorne hat, wie die Bilanzergebnisse zeigen. Hauptaktionär, plus hohe Dividende plus eher Kontraindikator für Coronaschäden sprechen für "unseren" Dividendenkönig im MDAX. Die DREI MDAX-Dividendenkönige des MDAX für uns sind...

banner gold sparplan

 

report wirecard

FRAPORT: Diese Woche kommen Zahlen und die Aktie schwächelt im Vorfeld - Corona trifft besonders die Fluggesellschaften und natürlich auch die "drumherum" - also spannend wird insbesondere FRAPORTS Ausblick. Schon Ende Februar wurde ein Sparpaket aufgelegt. Je länger die Krise dauert, desto eher wird Fraport die Ziele für 2020 nicht erreichen, Gegensteuern ist also angesagt. Fraport spart, wo immer es geht. Aber ohne Einnahmen? Kaufzurückhaltung, weniger Passagiere, weniger Starts und Landungen, weniger Fracht...
Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG bereits am 27.02.2020: „Die Auswirkungen der Corona-Epidemie treffen uns in einer Phase, in der besonders der deutsche Luftverkehr ohnehin mit großen Herausforderungen kämpft. Ab April kommt mit der Erhöhung der Luftverkehrsteuer eine weitere, einseitige Belastung auf die Branche zu. Aber die Luftverkehrswirtschaft hat in den vergangenen Jahrzehnten schon einige Krisen überstanden und ist jedes Mal gestärkt daraus hervorgegangen. Mit den aktuell beschlossenen Maßnahmen reagieren wir frühzeitig auf die schwierige Situation und können so rechtzeitig gegensteuern.“

Unternehmenstermine, die Kurse beeinflussen könnten

MONTAG: Hypoport, LEG Immoblien und Siltronic AG werden Quartalszahlen veröffentlichen

DIENSTAG: Klöckner&Co, Uniper, NEXUS mit Quartalszahlen

MITTWOCH: Axel Springer, Hannover Rück, Knorr Bremse veröffentlichen ihre Quartalsergebnisse.

DONNERSTAG: Adler Modemärkte, Audi, K+S, SGL Carbon mit Quartalszahlen an der Reihe. 

FREITAG: Fraport, RTL und KAP beenden mit ihren Quartalszahlen die Woche.

Regenschirmaktien in Zeiten der Unsicherheit - wie stark wirkt sich Corona auf die Konjunktur aus, in China und weltweit? Smallcaps in der Nische als Alternative?

MDAX Dividendenkönige - Top Drei des nwm: Aareal, freenet und RTL

 
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060, LU0061462528 , DE0005773303,

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner