wrapper

Nach vorläufigen Zahlen erzielte die CANCOM Gruppe (ISIN: DE0005419105) im Geschäftsjahr 2018 einen Konzernumsatz von rund 1,37 Mrd. Euro.

Dies entspricht einer Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr von rund 18,1 Prozent (Vj: 1,16 Mrd. Euro).

Das bereinigte EBITDA betrug im Jahr 2018 rund 114,1 Mio. Euro und übertraf damit den vergleichbaren Vorjahreswert um rund 23,2 Prozent (vergleichbares Vj: 92,6 Mio. Euro). Dieser bereinigte Wert zeigt die Entwicklung der operativen Leistungsfähigkeit der CANCOM Gruppe im Vergleich zum Vorjahr, da Sonderinvestitionen und Akquisitionsnebenkosten berücksichtigt sind, denen keine vergleichbaren Ausgaben im Jahr 2017 gegenüberstanden. Die bereinigte EBITDA-Marge stieg entsprechend im Geschäftsjahr 2018 auf 8,3 Prozent (vergleichbares Vj: 8,0 Prozent).

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Ohne Berücksichtigung der Sonderinvestitionen und Akquisitionsnebenkosten verbesserte sich das EBITDA der CANCOM Gruppe im Geschäftsjahr 2018 auf rund 104,6 Mio. Euro; eine Verbesserung von rund 13,0 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert (vergleichbares Vj: 92,6 Mio. Euro).

"Die hohen Wachstumsraten bei Umsatz und EBITDA sehen wir als Bestätigung unserer Strategie: Wir investieren verstärkt aktuelle Profite in die margenstarken Zukunftsthemen Managed Services und unsere Software AHP. Gleichzeitig entwickelt sich das IT Solutions-Geschäft sehr schnell, wodurch wir Marktanteile gewinnen", sagte Thomas Volk, CEO der CANCOM SE.

Die Werte für das vierte Quartal 2018 lauteten beim Konzernumsatz 406,8 Mio. Euro (Vj: 352,3 Mio. Euro), beim bereinigten EBITDA 35,9 Mio. Euro (vergleichbares Vj: 31,2 Mio. Euro) und beim EBITDA 33,6 Mio. Euro (vergleichbares VJ: 31,2 Mio. Euro).

Aktuell (28.01.2019 / 08:19 Uhr) notieren die Aktien der Cancom SE im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +0,42 EUR (+1,23 %) bei 34,48 EUR.


Chart: Cancom SE | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005419105

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de