SDAX | TLG Immobilien steigert NAV durch Neubewertung

Post Views : 35

Die vorläufige Bewertung des bestehenden Immobilienportfolios der TLG IMMOBILIEN AG (ISIN: DE000A12B8Z4) durch Savills und Cushman & Wakefield zum Stichtag 31. Dezember 2018 führt zu einer Marktwertanpassung zwischen EUR 370 Mio. und EUR 400 Mio.

gegenüber dem Marktwert zum 30. Juni 2018 (ohne Berücksichtigung von An- und Verkäufen im zweiten Halbjahr 2018).

Hintergründe für diese signifikante Aufwertung sind Veränderungen im Marktumfeld durch Yield-Compression und ein Anstieg der Marktmieten insbesondere für das Berlin-Portfolio sowie die Neubewertung einzelner Objekte aufgrund von aktuellen Neuvermietungen.

Aufgrund der Neubewertung wird der Wert des Immobilienportfolios unter Berücksichtigung von An- und Verkäufen im zweiten Halbjahr 2018 von rd. EUR 3,7 Mrd. zum 30. Juni 2018 auf rd. EUR 4,1 Mrd. ansteigen.

Auf Basis des adjusted EPRA Net Asset Value (adjusted EPRA NAV) je Aktie per 30. September 2018 in Höhe von EUR 22,46 ergibt sich damit ein pro-forma adjusted EPRA NAV je Aktie von rd. EUR 25,80 bis EUR 26,10. {loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

Vorjahr

Die TLG setzt damit ihren bereits in 2017 eingeschlagenen Kurs der Portfoliowertsteigerung fort. Während 2017 insbesondere über die WCM-Übernahme das Immobilienportfolio signifikant gesteigert wurde, führt jetzt eine Neubewertung –  unter anderem – zu einer schönen Portfolioentwicklung.  Der Wert des Immobilienportfolios stieg 2017 auf EUR 3,4 Mrd. (31.12.2016: EUR 2,2 Mrd.). Die Mieterlöse erhöhten sich um 19,8 % auf EUR 168,3 Mio. (Vj. EUR 140,5 Mio.), u. a. aufgrund von Zukäufen und der derzeit positiven Marktentwicklung. Die Funds from Operations (FFO) erhöhten sich in diesem Zeitraum um 33,6 % auf EUR 102,7 Mio. (Vj. EUR 76,9 Mio.). Im Jahresverlauf hatte die TLG IMMOBILIEN ihre FFO-Prognose zweimal erhöht, zuletzt im November 2017 auf EUR 95 Mio. bis EUR 97 Mio. Diese Spannbreite wurde mit den vorliegenden Jahreszahlen deutlich übertroffen. Treiber hierfür waren im Wesentlichen die für die TLG IMMOBILIEN festgesetzten ertragsteuerlichen Verlustvorträge sowie ein über den Erwartungen liegendes Ergebnis aus Vermietung und Verpachtung.

Der EPRA Net Asset Value betrug zum 31. Dezember 2017 EUR 2,2 Mrd. bzw. EUR 21,84 je Aktie (31.12.2016: EUR 18,57 je Aktie). Und nun haben wir einen angepassten NAV zwischen 25,80 und 26,10.

Gestern schlossen die Aktien der TLG Immo AG im Xetra-Handel bei 24,80 EUR, leicht unter NAV – teuer ist anders.


Chart: TLG IMMOBILIEN AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
General Standard | Allgeier am oberen Rand der Prognose
TecDAX | Wirecard and GooglePay goes Paris

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post

Menü