SDAX – Konzernumbau stärkt Heidelberger Druck

Post Views : 81

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2015/16 hat der Maschinenbauer Heidelberger Druckmaschinen AG (ISIN: DE0007314007) einen Umsatz- und Gewinnzuwachs verzeichnen können.

Schwarze Zahlen

Im Zeitraum von April bis Juni stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 29% auf 560 Mio. EUR. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) wuchs von 6 auf 46 Mio. EUR an. Nach einem Verlust von 11 Mio. EUR im Vorjahresquartal konnte man beim bereinigten Betriebsergebnis einen Gewinn von 13 Mio. EUR erzielen.

Als Gründe für die Verbesserung der Zahlen wurden vor allem der Stellenabbau und die Optimierung des Maschinenangebots im Zuge des nun abgeschlossenen Konzernumbaus genannt. Zudem halfen eine erfolgreiche Messe in China und die Übernahme des Branchenzulieferers Printing Systems Group (PSG).

Durch die Verdrängung von Printprodukten durch das Internet ist auch der Hersteller von Druckmaschinen zunehmend unter Druck geraten. Durch die Übernahme der PSG will man sich stärker auf das Geschäft mit Dienstleistungen und Verbrauchsmaterialien konzentrieren und durch Kooperationen mit japanischen Unternehmen den Bereich Digitaldruck ausbauen.

SDAX – SGL Carbon verkauft Hitco
TECDAX – STRATEC will neue Märkte erschließen

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post

Menü