Anzeige

SDAX | Corestate Capital: Hohe Dividende plus Wachstum – JETZT BILLIG?

Post Views : 0

Die CORESTATE Capital Holding S.A. (ISIN: LU1296758029) errreichte die ambitionierte Prognose für 2019, will 2020 noch mehr und zahlt eine Dividende, die derzeit eine Rendite von rund 6,5% bietet – und ist mit dem Markt kräftig gefallen.

Wer sich jetzt Gedanken macht, ob bereits das Schlimmste vorbei ist oder noch weitere Kursrückschläge folgen werden, kann sich dennoch einige Werte schon einmal ansehen. Werte, die wenig von einer Konjunkturkrise, die vor allem exportorientierten Branchen betreffen würde, betroffen wären.Werte diew nach unten durch eine berechenbare und relativ hohe Dividende abgefedert sind und die ein langfristiges Wachstumspotential aufweisen. Hier könnte einem Corestate Capital einfalllen. Wieso? Dividende wird wohl für 2019 auf 2,60 EUR erhöht werden. Die Aktie hat allein am Freitag 3,24% verloren – obwohl eigentlich nicht gerade anfällig für die akuten Coronaauswirkunegn. Natürlich der Kurs ist zuvor gut gelaufen und eine gewisse Konsolidierung tat der Aktie gut. aber die Rückschläge jetzt scheinen der allgemeinen Marktangst geschuldet zu sein. Das Unternehmen selber scheint operativ weiterhin auf gutem Kurs. Genaueres? Folgt.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google-300-250)}

Das Unternehmen erreichte 2019 Rekordumsätze

und einen entsprechenden Gewinn, der dennoch geringer als 2018 ausfiel, was aber Sonderfaktoren in 2018 geschuldet war, also ein grundsolider Wert, der in einer Branche tätig ist, die derzeit eine relativ sichere Bank an der Börse darstellt. Der Umsatz erhöhte sich auf den Rekordwert von rund EUR 303 Mio. (Vorjahr EUR 292 Mio.), das EBITDA lag bei rund EUR 175 Mio. (Vj. EUR 184 Mio.) und das bereinigte Konzernergebnis bei rund EUR 131 Mio. (Vj. EUR 135 Mio.).

Lars Schnidrig, CEO CORESTATE meine bei Vorlage der Zahlen: “Wir schauen auf ein weiteres wachstumsstarkes und ereignisreiches Geschäftsjahr 2019 zurück, in dem wir unsere ambitionierten Umsatz- und Ergebnisziele klar erreicht haben. Zudem konnten wir in den vergangenen Quartalen unsere internen Strukturen und Prozesse im Rahmen eines großen Transformationsprozesses grundlegend weiterentwickeln. Handfeste Beispiele sind etwa die Durchsetzung einer umfassenden ESG-Strategie, die breite Internationalisierung unseres Geschäftsmodells oder die großen Erfolge bei der Gewinnung neuer institutioneller Kunden. Wie auch in den Vorjahren wollen wir im Zuge unserer klaren Shareholder Value Orientierung unsere Aktionäre an diesen Erfolgen teilhaben lassen und planen eine Dividendenerhöhung auf EUR 2,60 pro Aktie – dies entspricht aktuell einer attraktiven Rendite von rund 6%.”

WOCHENRÜCKBLICK – was wichtig war und im Panikrausch übersehen werden konnte

Steinhoff liefert Umsatzzahlen für letztes Quartal – kleiner, fokussierter, wachstumsstärker – fehlend informationen zum konkreten Verhandlungsstand bei den Rechtsstreitigkeiten und Pepco Group Vorgehen

Evotec fällt stärker als andere Werte, sind das Einstiegskurse?

va-Q-tec verdreifacht den Gewinn und ist optimistisch für 2020

Thyssenkrupp holt sich 17,2 Mrd. EUR für die letzte Chance auf Überleben

GOLD, GOLD – geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT – KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST – HIER

 

PLUS und PLUS

Das verwaltete Immobilienvermögen wuchs organisch um rund 10,1 Prozent und erreichte die Rekordmarke von rund EUR 22,8 Mrd. Das verwaltete Fondsvermögen (AuM), also inklusive der Nicht-Immobilien-Assets, stieg auf rund EUR 26,3 Mrd. Hinzu kamen im Januar durch die vollzogene Akquisition von STAM Europe weitere rund EUR 2 Mrd. Real Estate AuM; damit liegt das gesamte verwaltete Vermögen aktuell bei rund EUR 28,3 Mrd.

Die Gesellschaft rechnet nach eigener Aussage mit deutlichem Wachstum in 2020 und erwartet einen Umsatz in der Bandbreite zwischen EUR 325 Mio. und EUR 335 Mio., ein EBITDA zwischen EUR 180 Mio. und EUR 190 Mio. sowie ein bereinigtes Konzernergebnis zwischen EUR 145 Mio. und EUR 155 Mio.Bisher hat Corestate nicht enttäuscht, obwohl es letztes Jahr im Q3 noch so aussah, als ob man die Prognoseziele nicht erreichen könnte, aber ein exorbitant gutes Q4 führte schließlich zu dem heute mmitgeteilten Ergebnis. War aufgrund diverser Erfolgsmeldungen im Q4 absehbar, aber gut das es jetzt auch “offiziell” ist. Gerade in turbulenten Börsenzeiten kann eine solche Aktie absichern dfür das Depot sein. Aktuell handelt sie im Frankfurter Handel um 08:26 Uhr mit einem kräftigen Plus von 3,06% (+1,25 EUR) bei 42,10 EUR!

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Wasserstoff)}

Wirklich einen zweiten Blick wert oder? Zumindest sollte man bei weiteren Rückschlägen ein Auge aufhalten oder zwei…

UND wir werden später ein Immobilienunternehmen vorstellen, dass seine letzte Erwerbung mit einer 100% Finanzierung zu 1,05% refinanziert hat – Bei Renditen von rund 10% – auch spannend oder? Später mehr…

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Cube)}

 


Chart: CORESTATE Capital Holding S.A. | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Wasserstoff)}
Börsen-Woche KW 9 | Katastrophenwoche für Wirecard, Evotec, Steinhoff, Varta, sogar für ThyssenKrupp – nächste Woche Gegenbewegung? Hoffnung – ja, sicher – nie
m:access | DEFAMA: 100% finanziert zu 1,05% – so wird Geld gemacht, gerade in unruhigen Zeiten

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post

Menü