SDAX | Adler Group SA zeigt bereits im Q3 die Logik der Übernahmen

Post Views : 999

Die Adler Group SA, früher unter ADO Properties S.A. firmeirend (ISIN: LU1250154413) hat ihr Ziel erreicht – erstmals konsolidiert man die ehemals drei Einzelteile ADO Properties (Zielgesellschaft), Adler Real Estate AG und Consus AG unter einem Konzerndach: Adler Group SA.

Und nach diversen Desinvestments von „nicht mehr passenden“ Immobilien oder Projekten formeirts ich langsam der Immobilienkonzern mit eigener Projekt-/Objektentwicklung. Die neue Adler Group verfügt über ein breit diversifiziertes Wohnimmobilienportfolio mit 70.741 Mieteinheiten in ganz Deutschland, Anlageimmobilien mit einem beizulegenden Zeitwert von 11,4 Milliarden EUR und eine Projektentwicklungs-Pipeline mit 10.000 Wohnungen, die in den nächsten 10 Jahren erbaut werden sollen.

Q3 im Zeichen des „Zusammenwachsens“ und Fokussierung

Im dritten Quartal wurde das Portfolio des Konzerns durch eine Veräußerung von 5.000 Einheiten über Buchwert weiter gestrafft. Durch die Transaktion veräußern wir 12 % zugrundeliegenden Leerstand und geben unsere Präsenz in 36 Städten auf. Es wird erwartet, dass die Transaktion bis Ende 2020 abgeschlossen ist.

Corestate „enthauptet“ – wohin soll der Zug fahren? Viele Fragezeichen. Aktie bricht ein.

Stock Picking zahlt sich aus, sagt Lukas Spang. Allgeier, MuM, Home24… – Wikifolio mit Topperformance

H2-Update 30.11.: SFC mit Folgeauftrag aus China -Rad dreht sich schneller

HanseYachts mit rekordmäßigem Auftragseingang – Erholung startet

H2-Update KW48: Alle Entwicklungen bei“unserenr“ Wasserstoffwerten.  Rekordmäßige Kursverläufe. Nel, Everfuel, Plug Power, Bloom, Balllard, SFC u.a. – wie entfesselt, einige Allzeithochs gesehen.

Wochenrückblick KW48 – Aktienmarkt vor der Jahresendralley? Diese Woche meldeten sich Steinhoff, BioNTech, CureVac, Aixtron, Evotec u.a. mit News

Highcourt macht den Weg frei für Steinhoff

BUCHTIP: Wenn Corna Geschichte ist, geht der DAX auf 19.000 Punkte – sagt Erich Pitak – wie daran profitieren? Spannende Ansichten

BUCHTTIP: Gesünder werden, produktiver, zufriedener –  täglich ein wenig mehr – DER tägliche BioHacker – Max Gotzler – mehr Leistungsfähigkeit

Und solide Geschäftszahlen zeigen die neue Stärke: Die Erträge aus Vermietung haben sich in den ersten neun Monaten 2020 von 107,5 Millionen EUR im Vorjahreszeitraum auf 266,1 Millionen EUR mehr als verdoppelt. Natürlich ist dieser Anstieg in erster Linie auf die Erstkonsolidierung von ADLER Anfang April 2020 zurückzuführen, wird jedoch durch die Veräußerung von 5.900 Einheiten an die Gewobag Ende 2019 teilweise kompensiert. Die Nettomieterträge stiegen in den ersten neun Monaten 2020 von 101,7 Millionen EUR im Vorjahreszeitraum auf 203,2 Millionen EUR. Die Auswirkungen der ganzjährigen Konsolidierung von ADLER werden sich erstmalig im Jahresabschluss für 2021 zeigen.

EBITDA steigt

Auch das EBITDA aus Vermietung nahm erheblich zu und erreichte in den ersten neun Monaten 2020 133,8 Millionen EUR gegenüber 72,4 Millionen EUR im Vorjahreszeitraum. Das FFO 1 (aus Vermietung) stieg in den ersten neun Monaten 2020 von 50,4 Millionen EUR im Vorjahreszeitraum auf 74,7 Millionen, was einem FFO 1 je Aktie von 1,06 EUR entspricht (9M 2019: 1,14 EUR je Aktie).

Und ADO kombiniert mit Adler Real Estate liefert Synergien

Anfang April 2020 wurde der Unternehmenszusammenschluss mit ADLER erfolgreich abgeschlossen (aktuelle Beteiligung von ca. 95 %), wodurch die Adler Group zu einer der größten börsennotierten Immobiliengesellschaften in Europa wird. Ende Juni erlangte die Adler Group die Beherrschung über Consus. Die Integration der drei Gesellschaften in die neue Unternehmensgruppe macht beachtliche Fortschritte und Synergien werden schneller als geplant gehoben. So erwartet die Adler Group  das obere Ende der Guidance von 63-72 Millionen EUR für das Geschäftsjahr 2020 zu erreichen. Und die finanziellen Synergieeffekte belaufen sich bis jetzt bereits auf 41 Millionen EUR und sollen bis Ende des Jahres auf 50 Millionen EUR ansteigen. Insgesamt liegen die betrieblichen Synergien insgesamt bei bis zu 17,5 Millionen EUR, wobei ein weiterer Anstieg auf 20,8 Millionen EUR bis zum Jahresende erwartet wird.

Guidance bestätigt

Die Adler Group bestätigt ihre aufgeführten Prognosen für die Nettomieterträge, das FFO 1 und die Dividende für das Geschäftsjahr 2020.

Guidance 2020 (Konsolidierung von ADLER ab April 2020)
Nettomieterträge (Mio. EUR)280-300 Mio. EUR
FFO 1 (Mio. EUR)105-125 Mio. EUR
Dividende (EUR je Aktie)50 % des FFO 1

Aktuell (30.11.2020 / 10.21 Uhr) notieren die Aktien der Adler Group SA. im Xetra-Handel mit einem Plus von 0,76 EUR (3,11%) bei 25,20 EUR. Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.


Chart: ADO Properties S.A. | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
SDAX | Corestate Capital – Riesenknall. Und jetzt? Aktie fällt kräftig…
SDAX | Deutsche Beteiligungs AG will weiter wachsen

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post

Menü