wrapper

Der SDAX hat im Oktober 7,01% zugelegt, von 8.310 Punkten ging es bis auf knapp 8.893. Gewinner waren diesmal vor allem jene Aktien, die in den letzten Monaten ordentlich einstecken mussten.

Neben dem Modeunternehmen Tom Tailor waren das die beiden Automobilzulieferer Grammer und SHW. Der Oktober brachte diesen Unternehmen an der Börse nun ein wenig Erholung. Verlierer im SDAX war mit großem Abstand die Vorzugsaktie von Biotest. Sie verlor über 31% an Wert. 


Best-Index-Performer: Tom Tailor durchbricht 6 EUR-Marke

Die Tom Tailor Holding AG (ISIN: DE000A0STST2) hat nach der Gewinnwarnung im September von den Börsianern eine waschechte Abreibung erhalten. Die Aktie fiel auf ein neues Allzeittief bei 4,82 EUR. Erst Anfang Oktober setzte eine Gegenbewegung ein, welche die Aktie zurück über die 5 EUR- Marke und relativ schnell auch wieder über die 6 EUR-Marke brachte. Wichtige Nachrichten hatte das Hamburger Unternehmen im Oktober nicht wirklich. Mit Monatsstart verkündete man zunächst, dass man mit der Besetzung des Chief Operating Officers (COO) in persona von Dr. Heiko Schäfer die Neuaufstellung des Vorstands erfolgreich abgeschlossen hat. Ende des Monats kamen die vorläufigen Zahlen für die ersten neun Monate. sdax gewinner oktober15Positiv war, dass man im September offensichtlich ein sehr starkes Wachstum verzeichnen konnte, das aber den sehr schwachen August dennoch nicht ganz ausgleichen konnte. Die Aktie von Tom Tailor performte im Oktober 20,97%, wobei sie das Plus in der ersten Woche des Monats einfuhr und danach in eine Seitwärtsbewegung überging.

Ebenfalls erholen konnte sich die Aktie von Grammer AG (ISIN: DE0005895403). Der Anteilsschein legte im Verlauf des Oktobers um 18,73% zu. Neuigkeiten gab es auch: So meldete man, dass das Joint Venture GRA-MAG in London (Ohio/USA) den 1 Millionsten LKW-Sitz für den US Markt produziert hat. Ein paar Tage später veröffentlichte man die Meldung über die Übernahme der Reum Gruppe, einem führenden Spezialisten für Oberflächentechnologie, Kunststoff- und Metalltechnik.

Bei der SHW AG (ISIN: DE000A1JBPV9) sieht das Chartbild der letzten Monate ähnlich aus wie bei Tom Tailor und Grammer. Nicht erst seit September hatte SHW herbe Verluste an der Börse zu verzeichnen. Doch natürlich tat die Abgas-Affäre um VW und die eigene Gewinnwarnung zusätzlich noch einmal sehr weh. Bis auf ein 3-Jahrestief bei 19,64 EUR wurde die Aktie bis Anfang Oktober hinab gezogen. Am Ende wurde daraus aber doch noch ein positiver Monat. Vom Tief aus ging es nämlich wieder ein wenig bergauf. Bis auf 23,82 EUR schaffte es das Papier und kam so auf eine Performance von 18,39%. Ende Oktober veröffentlichte SHW die Q3- und die 9-Monatszahlen. Der Umsatz stieg im dritten Quartal um 8,2% an, der Gewinn brach jedoch um 28% ein. Gründe dafür waren die erhöhten Kosten aufgrund von Extraschichten und Kapazitätserweiterungen sowie für notwendige Investitionen.

Auf den vierten Rang schaffte es im Oktober die Aktie von Grenkeleasing AG (ISIN: DE000A161N30) mit einem Plus von 17,90%. Knapp dahinter reihte sich die Zooplus AG (ISIN: ) mit einer Performance von 17,70% ein. Grenkeleasing konnte mit den Zahlen für das dritte Quartal bzw. den 9-Monatszahlen überzeugen. Die erneute Anhebung der Jahresprognose gab der Aktie Ende Oktober noch einmal einen Schub. Daraufhin stieg sie über die 160 EUR-Marke hinaus. Bei Zooplus waren es die vorläufigen Zahlen für das Q3 bzw. für die ersten neun Monate, die an der Börse gut ankamen. Der Vorstand hob aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung die Prognose für die Gesamtleistung von 725 Mio. EUR auf 740 Mio. EUR an.


Worst-Index-Performer: Biotest schockt Aktionäre mit Millionenabschreibung

Auch wenn es weitere Verlierer im SDAX gab, so ist doch ein Unternehmen ganz besonders übel unter die Räder gekommen. Die Vorzugsaktien der Biotest AG stürzten um 31,73% ein. Grund dafür war die Gewinnwarnung, die das Unternehmen am 20. Oktober kurz vor Xetra-Handelsschluss veröffentlichte. Aufgrund einer Abschreibung in Höhe von insgesamt 84 Mio. EUR, erwarte man im Q3 ein negatives Ergebnis. Die Abschreibungen betreffen vor allem die US-Therapie-Aktivitäten, unter anderem die umfassende Abschreibung der Produktionsanlagen sowie andere Vermögenswerte, die in diesem Zusammenhang stehen.

sdax verlierer oktober15Auf dem vorletzten Rang, aber mit viel Abstand zu Biotest, kam die Hamburger Hafen und Logistik AG (ISIN: DE000A0S8488) mit einem Verlust von 9,68%. Verantwortlich dafür wär die Gewinnwarnung vom 5. Oktober. Nachdem der Vorstand aufgrund der negativen Ergebnisentwicklung beim Containergeschäft die EBIT-Prognose gesenkt hatte, verlor die Aktie binnen eines Tages über 6%.

Verloren hat im Oktober zudem die Aktie der Beteiligungsgesellschaft GESCO AG (ISIN: DE000A1K0201). Ohne Nachrichten blieb das Unternehmen an der Börse auf dem absteigenden Ast. Bereits seit Juni befindet sich die Aktie in einem Abwärtstrend. Auf den weiteren Plätzen landeten die Amadeus Fire AG (ISIN: DE0005093108) mit einem Minus von 4,47% und die Hornbach Holding AG & Co. KGaA (ISIN: DE0006083405) mit einer negativen Performance von 2,87%.

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de