wrapper

DWS GROUP GMBH & CO. KGAA ( ISIN: DE000DWS1007) konnte im zweiten Quartal wieder Nettomittelzuflüsse von 8,7 Mrd. EUR realisieren und- wenig überraschend - stiegen die Assets (under Management) um 45 Mrd. eUR auf insgesamt 745 Mrd. EUR

Nachdem man im ersten Quartal einen Rückschlag um 67 Mrd. EUR auf 700 Mrd. hinnehmen musste, konnte zumindest ein Teil der AuM-Verluste aufgeholt werden. Die Kostenbasis sank in der ersten Jahreshälfte 2020 im Jahresvergleich signifikant und man näherte sich dem Ziel, bis 2021 EUR 150 Millionen brutto an Kosteneinsparungen zu realisieren. Die bereinigte Aufwand-Ertrags-Relation verbesserte sich weiter und liegt bereits nah am selbtsausgerufenen mittelfristigen Zielwert von unter 65 Prozent. Der bereinigte Vorsteuergewinn erhöhte sich im Vergleich zum Vorquartal um 5 Prozent und im ersten Halbjahr 2020 im Jahresvergleich um 9 Prozent.

Delivery Hero erhöht die Prognose

WashtTec im Q2 unter Corona leidend

TUI cancelt GB-Spanien (Festland)- Flüge

Steinhoff könnte den Gordnischen Knoten lösen - VEB und C. Wiese scheinen einverstanden

BioNTech zieht gleich mit MODERNA -Start Phase 3

Unsere Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc - Kursrakete steigt weiter oder...

H2TEIL2: Plug Power Inc. - Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

H2TEIL3: Nel Asa - Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

H2TEIL4:NIKOLA Corp. - TESLA Nachfolger auf dem Weg?

H2TEIL5:SFC Energy AG. - Deutschlands Ballard Power? NEU! NEU! NEU!

Update vom 18.07.2020: Update Wasserstoffaktien NEL, Ballard, NIKOLA und Plug

Update vom 25.07.2020: Update Wasserstoffaktien NEL, Ballard, NIKOLA und Plug - Kurseinbrüche, Shorts

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip - logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung - Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Bei leicht steigenden Erträgen, aber unter Vorjahresstand, erhöhte sich das Vorsteuer- und Konzernergebnis stärker und überschritt jeweils die Vorjahresergebnisse: Der bereinigte Vorsteuergewinn stieg im Quartalsvergleich um 5 Prozent auf EUR 189 Millionen (Q1 2020: EUR 179 Millionen; Q2 2019: EUR 185 Millionen). Nach Steuern wies die DWS für das zweite Quartal 2020 ein im Quartalsvergleich stabiles Konzernergebnis in Höhe von EUR 122 Millionen aus (Q1 2020: EUR 121 Millionen; Q2 2019: EUR 112 Millionen). Der bereinigte Vorsteuergewinn für das erste Halbjahr 2020 stieg im Jahresvergleich um 9 Prozent auf EUR 368 Millionen (H1 2019: EUR 338 Millionen). Das Konzernergebnis erhöhte sich im ersten Halbjahr 2020 im Jahresvergleich um 13 Prozent auf EUR 243 Millionen (H1 2019: EUR 214 Millionen).

Prognose unter Corona-Schatten

Weniger Kosten, weniger Erträge - so sieht das Management das Jahr 2020: "Wir bekräftigen unseren Dividendenvorschlag von EUR 1,67 pro Aktie für das Geschäftsjahr 2019, der noch der Zustimmung der Hauptversammlung bedarf. Die ursprünglich für den 18. Juni 2020 geplante und aufgrund der Pandemie verschobene Hauptversammlung wird nun in einem virtuellen Format am 18. November 2020 stattfinden.In diesem Jahr werden wir noch effizienter werden und weiter an unserer operativen und organisatorischen Effizienz arbeiten, um bis 2021 weitere Kosteneinsparungen von EUR 150 Millionen brutto zu realisieren - und falls nötig auch mehr: Das Management der DWS ist entschlossen und in der Lage, weiteres Einsparpotenzial zu finden und umzusetzen, sollte es die Ertragssituation im weiteren Verlauf des Jahres erforderlich machen. Da die Pandemie andauert, erwarten wir, dass sowohl die bereinigten Erträge als auch die bereinigten Kosten unter den Werten für 2019 liegen werden."

produkt 02

Wichtig ist für die DWS der Erfolg bei einer wichtigen Kennziffer: "Die bereinigte Aufwand-Ertrags-Relation (CIR) verbesserte sich im zweiten Quartal 2020 auf 65,7 Prozent (Q1 2020: 65,8 Prozent; Q2 2019: 69,5 Prozent). Sie lag damit im zweiten Quartal in Folge und früher als geplant nahe bei unserem Ziel von unter 65 Prozent. Im Jahresvergleich verbesserte sich die bereinigte CIR um 4,6 Prozentpunkte auf 65,8 Prozent in der ersten Hälfte des Jahres (H1 2019: 70,4 Prozent)."

 Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.


DWS Group GmbH KGaA | Powered by GOYAX.de
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000DWS1007

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner