BVB Aktie: Für die Anleger geht es um viel

Post Views : 209

Hans-Joachim Watzke scheidet im Herbst 2025 aus der Geschäftsführung von Borussia Dortmund aus
Borussia Dortmund steigerte im ersten Halbjahr (H1) des Geschäftsjahres 2023/2024 (01.07.2023 – 31.12.2023) die Bruttokonzerngesamtleistung und das Konzernergebnis gegenüber dem Vorjahreshalbjahr.

Borussia Dortmund erwirtschaftete im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2023/2024 unter Berücksichtigung von Brutto-Transferentgelten in Höhe von EUR 111,2 Mio. (Vorjahr EUR 86,6 Mio.) eine um 19,3% verbesserte Bruttokonzerngesamtleistung (Konzernumsatzerlöse zuzüglich realisierter Brutto-Transferentgelte) in Höhe von EUR 367,7 Mio. (Vorjahr EUR 308,2 Mio.). Die Konzernumsatzerlöse von Borussia Dortmund lagen mit EUR 256,5 Mio. 15,7% über dem Vorjahreswert (Vorjahr EUR 221,6 Mio.).

Das Konzernergebnis stieg um 71,4% im abgelaufenen Halbjahr auf EUR 70,6 Mio. (Vorjahr EUR 41,2 Mio.). Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) belief sich auf EUR 77,6 Mio. (Vorjahr EUR 47,5 Mio.), das operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf EUR 121,5 Mio. (Vorjahr EUR 102,2 Mio.).

Die Konzernumsatzerlöse betrugen EUR 256,5 Mio. (Vorjahr EUR 221,6 Mio.). Diese betreffen mit EUR 27,6 Mio. (Vorjahr EUR 21,1 Mio.) Spielbetrieb, EUR 109,3 Mio. (Vorjahr EUR 96,8 Mio.) TV-Vermarktung, EUR 70,5 Mio. (Vorjahr EUR 70,0 Mio.) Werbung, EUR 26,4 Mio. (Vorjahr EUR 16,8 Mio.) Merchandising sowie mit EUR 22,7 Mio. (Vorjahr EUR 16,9 Mio.) Conference, Catering, Sonstige.

Das Ergebnis aus Transfergeschäften, das sich aus den realisierten Brutto-Transferentgelten abzüglich Restbuchwerte, sonstiger Ausbuchungen und Transferkosten zusammensetzt, belief sich auf EUR 82,4 Mio. (Vorjahr EUR 62,2 Mio.).

Die Personalaufwendungen im Konzern erhöhten sich im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres von EUR 112,3 Mio. um EUR 14,4 Mio. auf EUR 126,7 Mio. Die Abschreibungen im Konzern reduzierten sich von EUR 49,8 Mio. um EUR 3,2 Mio. auf EUR 46,6 Mio. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen des Konzerns haben sich im Vergleich zum Vorjahr von EUR 60,3 Mio. um EUR 18,6 Mio. auf EUR 78,9 Mio. erhöht.

Das Konzernfinanzergebnis verbesserte sich von EUR -4,8 Mio. um EUR 7,4 Mio. auf EUR 2,6 Mio. Die Steuern aus Einkommen und Ertrag beliefen sich auf EUR -7,0 Mio. (Vorjahr EUR -6,2 Mio.).

BVB: Remis im CL-Achtelfinale

Borussia Dortmund trennte sich im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League mit einem 1:1 vom PSV Eindhoven. Die Leistung des BVB war insgesamt durchschnittlich, und ein kontroverser Elfmeter trug zum Unentschieden bei. Der Fokus richtet sich nun auf das Rückspiel am 13. März im Signal Iduna Park.

Das Weiterkommen in der Champions League ist entscheidend, um die Saison von Borussia Dortmund als Erfolg zu betrachten. In der Bundesliga sind andere Teams, insbesondere Bayer Leverkusen, bereits weit voraus, und die finanziellen Mittel aus der Champions League wären für den BVB hilfreich.

Für die BVB-Aktie ist nicht nur das kurzfristige Einkommen von Bedeutung, sondern auch die Platzierung in der Liga, die eine Teilnahme an der Champions League im nächsten Jahr ermöglichen würde. Dies beeinflusst nicht nur die finanzielle Situation, sondern auch das Prestige und die langfristige Wettbewerbsfähigkeit des Vereins auf europäischer Ebene.

Können die Spieler sich und die BVB-Aktie beflügeln?

Die kommenden Wochen und Monate sind nicht nur für die Spieler, sondern auch für die Anleger von großer Bedeutung. Ein Erfolg des BVB könnte der Aktie von Borussia Dortmund Auftrieb verleihen. Dennoch sollten Anleger im Auge behalten, dass sportlicher Erfolg nur begrenzt planbar ist, insbesondere langfristig. Die BVB-Aktie bleibt daher spekulativ und ist als stabile Anlage für langfristig orientierte Anleger eher nicht zu empfehlen. Diese Einschätzung gilt übrigens nicht nur für die Borussia Dortmund-Aktie, sondern auch für Aktien anderer Fußballvereine.

HENSOLDT Aktie – Buy the Dip? Wenn gut nicht mehr reicht.
Rheinmetall Aktie neues Allzeithoch – Österreichauftrag verleiht Flügel. Lässt Hensoldt vergessen.

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner