wrapper

Die SAF-HOLLAND S.A. (ISIN: LU0307018795) hat das Geschäft der finnischen Stara Gruppe von der bisherigen Eigentümerfamilie übernommen.

Die in Finnland und Schweden ansässigen Gesellschaften haben sich auf den Vertrieb von Achs- und Federungssystemen für Trailer im Erstausrüstungs- und Ersatzteilmarkt spezialisiert. Mit der Übernahme stärkt SAF-HOLLAND seine Position in Nordeuropa und strebt einen weiteren Ausbau seines Marktanteils in dieser Region an.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Der Zulieferer für die Trailer-, Truck- und Busindustrie SAF-HOLLAND S.A. ("SAF-HOLLAND") hat mit Wirkung zum 1. Februar 2019 sämtliche Anteile an der finnischen Stara Gruppe übernommen. SAF-HOLLAND übernimmt dabei den Geschäftsbetrieb der beiden Gesellschaften AB Stara Parts Oy, Finnland, und Trailax Aktiebolag, Schweden, von der bisherigen Eigentümerfamilie. Der Kaufpreis liegt im niedrigen zweistelligen Millionenbetrag. Die Stara Gruppe beschäftigt rund 20 Mitarbeiter und erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von etwas über 10 Mio. Euro. Die Gesellschaft wird ab dem Zeitpunkt des Closing in den Konzernabschluss der SAF-HOLLAND Gruppe einbezogen.

Die Stara Gruppe war bereits bisher der Vertriebspartner des SAF-HOLLAND Konzerns in den Ländern Finnland und Schweden und fokussierte sich im Wesentlichen auf Achs- und Federungssysteme für Trailer. Zudem verfügt die Gruppe über ein Aftermarketnetzwerk in der Region mit insgesamt 3 Standorten. Darüber hinaus vertreibt Stara in geringerem Umfang Truck- und Trailerprodukte von Drittanbietern.

Mit der Übernahme will SAF-HOLLAND insbesondere die Präsenz seiner Marke in Nordeuropa stärken. Durch die breitere und intensivere Abdeckung des finnischen und schwedischen Markts mit konzerneigenen Vertriebs- und Servicegesellschaften strebt der Konzern zudem an, seine Marktposition weiter auszubauen und Marktanteile hinzuzugewinnen.

"Nähe und direkter Zugang zu unseren Endkunden ist in unserer Industrie der entscheidende Erfolgsfaktor. Der umfangreiche Kundenstamm und das etablierte Stara-Netzwerk bieten uns eine ideale Ausgangsbasis, um den nordischen Markt künftig mit unserem gesamten Produktportfolio noch effektiver zu adressieren. Durch die Fokussierung auf die SAF-HOLLAND Produktpalette wollen wir die Penetration dieses wichtigen Markts weiter vertiefen und unseren Marktanteil ausbauen", erläutert SAF-HOLLAND CEO Detlef Borghardt die Gründe für die Akquisition.

President EMEA und CPO Alexander Geis ergänzt: "Mit der Übernahme von Stara sichern wir unser Geschäft in Nordeuropa langfristig ab. Durch das Insourcing der Vertriebsaktivitäten erhöhen wir zudem unseren Wertschöpfungsanteil und steigern unsere Profitabilität. Wichtig sind für uns auch die dadurch entstehenden Perspektiven im Aftermarketgeschäft, da viele unsere Trailerkunden über eine große Produktpopulation verfügen, was uns ein erhebliches Potenzial in der Versorgung der Flottenkunden eröffnet."

Aktuell (08.02.2019 / 11:27 Uhr) notieren die Aktien der SAF Holland S.A. im Xetra-Handel mit einem Minus von -0,02 EUR (-0,20 %) bei 10,04 EUR.


Chart: SAF-HOLLAND S.A. | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: LU0307018795

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner