Prime Standard | Windeln.de: China kommt wieder, die Aktie auch?

Post Views : 119

Um etwa 80% ist die Aktie von Windeln.de seit dem Börsengang im Jahr 2015 eingebrochen.

Das Papier war damals eindeutig zu teuer verkauft worden, die Vorschusslorbeeren für den Online-Händler viel zu groß.

Immerhin spülte der Schritt auf das Parkett jede Menge Geld in die Kassen des Unternehmens. Und das ist wohl auch der Grund, warum Windeln.de heute überhaupt noch existiert.

Das Tief beim Aktienkurs scheint nun aber erreicht zu sein. Nachdem das Papier im Dezember noch einmal deutlich unter die 3 Euro-Marke abtauchte, gibt es seither einen Seitwärtstrend mit leicht nördlicher Stoßrichtung.

Das hier ein wenig Optimismus zurückkehrt, zeigte die Reaktion des Marktes im späten Frühjahr, als es nach Vorlage der Zahlen zum ersten Quartal binnen weniger Wochen auf knapp 4 Euro hochging.

Lesen Sie den ganzen Artikel zur windeln.de SE auf www.investor-magazin.de weiter. 

 

windeln.de SE
Chart: windeln.de SE | Powered by GOYAX.de
 
 

Allgemeiner  Hinweis

Redakteure des Nebenwerte Magazins haben keinen inhaltlichen Einfluss auf den vom Gastautor erstellten Beitrag. Die Verantwortung für den Beitrag trägt somit einzig der Gastautor.

Hinweise auf Interessenkonflikte

Die Offenlegung der möglichen Interessenkonflikte obliegt ausschließlich dem Verfasser des Beitrags (Gastautor) und ist gegebenenfalls auf dessen Internetseite  www.investor-magazin.de  abrufbar. Zudem weisen wir darauf hin, dass der Gastautor nicht an die Zwei-Wochenfrist, die vom Deutschen Presserat empfohlen wird, gebunden ist. Der Gastautor muss sich somit nicht an die Richtlinie halten, im Zeitraum von zwei Wochen vor und nach Veröffentlichung des Beitrags weder Käufe noch Verkäufe eines Wertpapiers des besprochenen Unternehmens zu tätigen.

Redakteure des Nebenwerte Magazins sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht in Wertpapiere des besprochenen Unternehmens investiert. Darüber hinaus haben sie in den zwei Wochen vor Veröffentlichung des Beitrags keine Wertpapiere des besprochenen Unternehmens gekauft und/oder verkauft und werden in den zwei Wochen nach Veröffentlichung ebenfalls keine Käufe und/oder Verkäufe von Wertpapieren des besprochenen Unternehmens vornehmen.

MDAX | Südzucker Aktie – Ängste vor der Neuregelung des Zuckermarkts und ein Hoffnungsschimmer
Prime Standard | Aktie von Shop Apotheke nach Übernahme-News bei Anlegern im Fokus

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü