Prime Standard – WILEX-Aktie nach Lizenzvereinbarung mit Kurssprung

Post Views : 143

17.01.2017 – Die Aktie des BioTech-Unternehmens WILEX AG (ISIN: DE000A11QVV0) hat gestern nach der Meldung über den Abschluss eines Antikörper-Lizenzvertrags mit Telix Pharmaceuticals Ltd. einen Kurssprung von 2,30 EUR (Schlusskurs 13.01.2017) bis auf aktuell 2,90 EUR machen können. Damit stieg das Papier seit letztem Freitag um über +26%.

Die Lizenzvereinbarung mit Telix Pharmaceuticals beinhaltet die Vergabe der globalen Lizenzrechte für die Weiterentwicklung und eine etwaige Vermarktung eines bildgebenden Programms mit REDECTANE®, einem Diagnostikumkandidaten auf Basis des monoklonalen Antikörpers Girentuximab.

Der Deal sieht vor, dass das Münchener BioTech-Unternehmen eine Zahlung bei Vertragsunterzeichnung sowie entsprechende Meilensteinzahlungen von bis zu 3,7 Mio. USD erhält. Zudem wird WILEX einem Phase-III entsprechende signifikante Umsatzbeteiligung an den Nettoerlösen für REDECTANE® zufließen. Sämtliche Kosten für die Produktion und Vermarktung werden von Telix Pharmaceuticals tragen. Weiterhin plant das australische BioTech-Unternehmen die Entwicklung eines therapeutischen Radio-Immun-Konjugates auf Grundlage von Girentuximab.

 

WILEX AG
Chart: WILEX AG | Powered by GOYAX.de

Die ganze Meldung lesen Sie hier: WILEX schließt Antikörper-Lizenzvertrag mit Telix Pharmaceuticals Limited ab

Prime Standard – B.R.A.I.N. bestätigt Zahlen für 2015/2016
MDAX – Rational steigert Umsatz und verbessert EBIT in 2016

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post