Prime Standard | WILEX AG passt Prognose an, bleibt aber optimistisch

Post Views : 129

nebenwerte news nebenwerte magazin10.10.2017 – Die WILEX AG (ISIN: DE000A11QVV0) berichtete gestern über die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2017 (1. Dezember 2016 – 31. August 2017) und die Finanzzahlen des Konzerns.

Dr. Jan Schmidt-Brand, Sprecher des Vorstands und Finanzvorstand der WILEX AG kommentierte: „Neben guten Fortschritten bei unseren internen Projekten während der vergangenen neun Monate, konnten wir zusätzlich noch eine wichtige Vereinbarung mit einem globalen Pharmaunternehmen abschließen. Im Juni haben wir eine exklusive Forschungsvereinbarung mit Takeda zur Entwicklung von Antikörper-Amanitin-Konjugaten unterzeichnet. Die Zusammenarbeit mit diesem renommierten globalen Pharmaunternehmen ist eine wichtige externe Validierung unserer ATAC-Technologie. Trotz großer operativer Fortschritte hat WILEX die im März 2017 veröffentlichte Prognose für das laufende Geschäftsjahr angepasst. Hintergrund für die Absenkung unserer Umsatzprognose ist zum einen die Umsatzabgrenzung aus dem Takeda-Vertrag, bei der die erste Zahlung zugunsten kommender Quartale verteilt werden musste. Außerdem gibt es eine Verschiebung der Meilensteinzahlungen von Link Health. Obwohl wir auch unsere betrieblichen Aufwendungen an die aktuelle Situation angepasst haben, werden sich die Effekte auch auf das operative Ergebnis auswirken.“

Dr. Schmidt-Brand weiter: „Sehr erfreut waren wir über den „Runner-up 2017“ Titel verbunden mit dem 2. Platz in der Kategorie „Best New Drug Developer“, der uns beim World ADC Award Ende September in San Diego verliehen wurde. Es zeigt, dass wir uns einen Platz in der ADC-Welt erarbeitet haben, obwohl sich unsere Programme noch in der präklinischen Entwicklung befinden.“

WILEX hat die im März 2017 veröffentlichte Prognose für das laufende Geschäftsjahr angepasst. Hintergrund für die Absenkung der Umsatzprognose ist zum einen die Umsatzabgrenzung aus dem Takeda-Vertrag, bei der die erste Zahlung zugunsten kommender Quartale verteilt werden musste. Außerdem gibt es eine Verschiebung der Meilensteinzahlungen von Link Health.

Für den WILEX-Konzern werden für das Geschäftsjahr 2017 Umsätze und sonstige Erträge zwischen insgesamt 2,0 Mio. Euro und 3,0 Mio. Euro (vorher: 4,0 Mio. Euro bis 6,0 Mio. Euro) erwartet.

Aktuell (10.10.2017 / 10:40 Uhr) notiert die Wilex-Aktie in Xetra mit einem leichten Minus von 1,93 % bei 2,90 EUR. Sollte der Widerstand bei 3,00 EUR nachhaltig durchbrochen werden, könnte ein neues 52-Wochenhoch in Angriff genommen werden.

Weitere News zu deutschen Nebenwerten lesen Sie hier

 


Chart: Wilex AG | Powered by GOYAX.de

Die ganze Meldung lesen Sie hier: WILEX AG: Zwischenmitteilung für die ersten neun Monate 2017


Anzeige

{loadmodule mod_custom,Finanztrends Container}


 

TecDAX | Wirecard launcht Mehrwertservice und Aktie steigt
IPO | HelloFresh wagt einen zweiten Anlauf

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post