Prime Standard | Verbio: TOLL

Post Views : 586

Verbio Vereinigte BioEnergie AG (ISIN: DE000A0JL9W6) generierte im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Konzernumsatz von EUR 779,3 Mio. (2017/2018: EUR 685,9 Mio.).

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag bei den verbesserten Marktbedingungen bei EUR 95,1 Mio. und damit um 112,3 Prozent über dem des Vergleichszeitraumes (2017/2018: EUR 44,8 Mio.). Aus dem Periodenergebnis resultiert ein Ergebnis je Aktie (un-/verwässert) von EUR 0,84 (2017/2018: EUR 0,24).

Und es sieht weiter gut aus

PROGNOSE: „Unter Zugrundelegung des aktuellen Absatz- und Rohstoffpreisniveaus, der angestrebten Produktionsauslastung und unter Berücksichtigung der laufenden Investitionen geht der Vorstand der VERBIO Vereinigte BioEnergie AG davon aus, im Geschäftsjahr 2019/2020 ein EBITDA in der Größenordnung von EUR 65 Mio. zu erzielen. Der Konzern beabsichtigt, im laufenden Geschäftsjahr Investitionen in Kapazitätserweiterungen und Internationalisierung zu tätigen. Dazu werden die freien Finanzmittel aus Vorperioden sowie der laufende operative Cashflow herangezogen. Daher erwartet der Vorstand eine geringe Nettoverschuldung zum Geschäftsjahresende 2019/2020. {loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}

… und investiert in die Zukunft

m Geschäftsjahr 2018/2019 wurden Investitionen in Höhe von EUR 64,6 Mio. (2017/2018: EUR 26,7 Mio.) getätigt. Im Wesentlichen betreffen diese Investitionen mit EUR 63,8 Mio. das Sachanlagevermögen (2017/2018: EUR 26,6 Mio.). Neben der Erweiterung der Sterolproduktion und der Errichtung der Bioraffinerie in Pinnow konzentrierten sich die Investitionen der VERBIO auf die Stroh-Biomethan-Technologie als Schlüsseltechnologie zur Erschließung neuer Märkte in Asien und den USA. Die Inbetriebnahme der neuen Stroh-Biomethan Anlagen in Indien und den USA ist im Verlauf des Geschäftsjahres 2020/2021 geplant. Die erworbene Biodieselanlage in Kanada wurde Ende August 2019 bereits in Betrieb genommen.

Verbio liefert sehr solide Zahlen, ist aber natürlich stark vom Ethanolpreis un dNachfrage abhängig, passt aber in die Zeit? – Aktuelle Analyse hier: Wird’s was mit Verbio?

Verbio?

Die VERBIO AG ist einer der führenden, konzernunabhängigen Bioenergieproduzenten und zugleich der einzige großindustrielle Produzent von Biodiesel, Bioethanol und Biomethan in Europa. Das Unternehmen beschäftigt ca. 700 Mitarbeiter an seinen Standorten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg sowie in den ausländischen Tochtergesellschaften in Indien, USA, Kanada, Polen und Ungarn. VERBIO setzt auf selbst entwickelte, innovative Technologien und effiziente, energiesparende Produktionsprozesse. Die Biokraftstoffe von VERBIO erreichen eine CO2-Einsparung von bis zu 90 Prozent gegenüber Benzin oder Diesel. Die Produktionskapazität beträgt rund 660.000 Tonnen Biodiesel, 260.000 Tonnen Bioethanol und 750 Gigawattstunden Biomethan pro Jahr. Darüber hinaus produziert VERBIO Biodünger und Futtermittel zur Verwendung in der Landwirtschaft sowie hochwertige Rohstoffe für die Pharma-, Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie. Mit seinen innovativen Prozessen und hocheffizienten Produktionsanlagen ist VERBIO einer der Technologieführer im Biokraftstoffmarkt..{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

Aktuell (25.09.2019, 08:10) notiert die Aktie der VERBIO Vereinigte BioEnergie AG im Tradegate-Handel mit Plus +0,23 EUR (+2,56 %) bei 9,20 EUR.


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
VERBIO Vereinigte BioEnergie AG | Powered by GOYAX.de
Prime Standard | KUKA schockt (auch)
Prime Standard | Gigaset weniger Umsatz

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post