Prime Standard | Surteco: Neue Ziele und neue Ausrichtung

Post Views : 144

Die SURTECO SE (ISIN: DE0005176903), weltweit führender Hersteller von Oberflächen für die Möbel- und Holzwerkstoffindustrie und Produzent

von technischen Profilen, passt seine Organisationsstrukturen für das geplante zukünftige Wachstum an. Im Zuge der im Geschäftsjahr 2015 gestarteten Wachstumsstrategie SURTECO 2025+ wird eine konsequente Fokussierung auf die Kundenbedürfnisse erfolgen. Dazu sollen im Rahmen einer Neuausrichtung von der bisherigen Produkt- hin zu einer Branchenorientierung die bislang separat geführten Unternehmen BauschLinnemann, Döllken-Kunststoffverarbeitung und SURTECO DECOR zu einer neuen Einheit unter dem Namen SURTECO GmbH zusammengeführt werden.

Durch das dahinterstehende Angebot aller Leistungen aus einer Hand („One-Stop-Shop“) können die Kunden somit weltweit auf ein segmentübergreifendes Know-how zurückgreifen und profitieren von verbesserten Serviceleistungen wie beispielsweise vereinfachten Bestellmöglichkeiten sowie kürzeren Entwicklungszeiten. Mit dieser Strategie ist SURTECO bereits seit längerem in einigen Auslandsgesellschaften erfolgreich.

„Mit der Zusammenlegung von drei Gesellschaften zur SURTECO GmbH wird SURTECO organisatorisch neu für die Zukunft aufgestellt. Unsere Kunden fragen zunehmend nach segmentübergreifenden Leistungen aus Papier und Kunststoff aus einer Hand. Durch diesen Schritt erwarten wir uns zusätzliches organisches Wachstum und Ergebnissynergien“, so Dr. Herbert Müller, der Vorstandsvorsitzende der SURTECO SE.

Fokus auf organisches Wachstum

Diese Neupositionierung ist primär auf ein stärkeres organisches Wachstum des Konzerns ausgerichtet. Die zukünftig in der SURTECO GmbH zusammengelegten Tochtergesellschaften haben insgesamt rund 2.000 Mitarbeiter (~60 % der Konzernbelegschaft) und generieren einen Jahresumsatz von rund 500 Mio. EUR (~78 % des Konzernumsatzes 2016).

Umsatz- und Ergebnisanstieg im Geschäftsjahr 2017 erwartet

Mitte November hatte SURTECO anlässlich der Bekanntgabe der Neunmonatszahlen seine Prognose für das Geschäftsjahr 2017 bestätigt. Angesichts der positiven Entwicklung nach drei Quartalen geht das SURTECO Management von erheblich steigenden Konzernumsätzen gegenüber dem Vorjahr (639,8 Mio. EUR) aus. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) der SURTECO Gruppe sollte sich trotz deutlicher Preissteigerungen bei den Rohstoffen innerhalb einer Spanne von 42 bis 46 Mio. EUR (2016: 40,9 Mio. EUR) wiederfinden.

Aktuell (08.12.2017 / 08:00 Uhr) notieren die Aktien der Surteco SE im Frankfurter-Handel unverändert bei 27,192 EUR.


Chart: Surteco SE | Powered by GOYAX.de

ANZEIGE

{loadmodule mod_custom,Finanztrends Container}


TecDAX | Evotec heute mal positiv
MDAX | Steinhoff: Wie groß ist der Skandal wirklich?

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post