Prime Standard | OHB erhält Folgeauftrag für vier Galileo-Satelliten

Post Views : 59

NEWS06.10.2017 – Die OHB AG, eine Tochtergesellschaft der OHB SE (ISIN: DE0005936124), hat einen weiteren Auftrag zur Lieferung von vier Satelliten für das Europäische Navigationssystem Galileo erhalten. Die Europäische Kommission zog eine entsprechende Option.

Damit erhöhte sich der Auftragsbestand auf insgesamt 34 Galileo-Satelliten, von denen sich bereits 14 im All befinden. Fertigung und Tests der Satelliten sollen unmittelbar nach Fertigstellung der acht Satelliten aus der dritten Ausschreibung erfolgen.

Wie es in der Meldung weiter heißt, besteht zwischen der Europäischen Kommission und der europäischen Weltraumbehörde ESA ein Delegationsvertrag, infolge dessen die ESA als Design- und Beschaffungsstelle für die EU auftritt.

Aktuell (06.10.2017 / 09:33 Uhr) notiert die Aktie der OHB SE bei 42,085 EUR und liegt damit +1,65% über dem gestrigen Xetra-Schlusskurs. Seit Jahresanfang stieg das Papier von 18,54 EUR (30.12.2016) mittlerweile um knapp 127%. Damit gehört die OHB-Aktie zu den besseren Performern unter den Deutschen Nebenwerten.

Lesen Sie hier: So erzielen Sie ein passives Einkommen mit Dividenden

OHB SE
Chart: OHB SE | Powered by GOYAX.de
 

Anzeige 
{loadmodule mod_custom,Finanztrends Container}

 

Die ganze Meldung lesen Sie hier: Europäische Kommission ordert vier weitere Galileo-Satelliten bei OHB System AG

So erzielen Sie ein passives Einkommen mit Dividenden
TecDAX | Wirecard AG auf dem Weg zu neuem Allzeithoch?

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü