Prime Standard – OHB Group steigert Profitabilität und bestätigt Gesamtprognose für 2016

Post Views : 180

NEWS17.08.2016 – Die OHB Group SE (ISIN: DE0005936124) hat im ersten Halbjahr 2016 auf der Ergebnisseite zulegen können. Bei einer leicht gesteigerten Gesamtleistung von 315,3 Mio. EUR (1. HJ 2015) auf 316,4 Mio. EUR (+0,35%) konnte der Bremer Raumfahrt- und Technologiekonzern die Profitabilität insgesamt steigern.

Das EBITDA verbesserte man von 22,22 Mio. EUR (1. HJ 2015) um +8,01% auf 24 Mio. EUR, wobei die operative EBITDA-Marge auf 7,6% erhöht werden konnte (1. HJ 2015: 7,1%). Das EBIT stieg von 16,31 Mio. EUR (1. HJ 2015) um +11,96% auf 18,26 Mio. EUR. Die EBIT-Marge konnte ebenfalls gesteigert werden, sie legte von 5,2% im Vorjahreszeitraum auf 5,8% zu. Das Periodenergebnis der OHB Group stieg derweil von 10,05 Mio. EUR (1. HJ 2015) auf 10,51 Mio. EUR.

Auf Basis der Halbjahreszahlen und in Erwartung wesentlicher Projektmeilensteine im zweiten Halbjahr sowie eines nach wie vor hohen Auftragsbestands bestätigt der Vorstand die im Februar abgegebene Prognose für das Gesamtjahr. Demnach wird die Gesamtleistung bei 750 Mio. EUR erwartet. Das EBITDA soll auf Jahressicht bei 54 Mio. EUR und das EBIT bei 42 Mio. EUR liegen.  

Die Aktie notiert am Nachmittag bei 19,70 EUR und liegt damit -1,00% unter dem Schlusskurs von gestern.  

Die ganze Meldung lesen Sie hier: Gesamtleistung von EUR 316 Mio. (+0,3%) im 1. Halbjahr erzielt

 


Chart: OHB Group SE | Powered by GOYAX.de
TECDAX – Wirecard wächst weiter und verbessert Ergebnis deutlich
General Standard – curasan im ersten Halbjahr mit deutlichem Umsatzwachstum

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post