Prime Standard | Gigaset weniger Umsatz

Post Views : 210

nebenwerte news nebenwerte magazin25.09.2019 – Die Gigaset AG (ISIN: DE0005156004) hat heute den Bericht für das zweite Quartal und erste Halbjahr 2019 veröffentlicht. Demnach hat sich der Halbjahresumsatz des Unternehmens auf EUR 107,1 Mio. (Vj. EUR 121,0 Mio.) verändert. Gleichzeitig gelang es Gigaset, die Rohertragsmarge sowie den operativen und den Free Cashflow deutlich zu steigern.

„Margenqualität und Cashflow sind für uns zwei entscheidende Größen. Hier gelang uns im ersten Halbjahr eine weitere Verbesserung, die belegt, dass wir das Unternehmen solide aufstellen konnten„, so Thomas Schuchardt, CFO der Gigaset AG. „Wir arbeiten weiter an der Transformation hin zu einem Digital-Unternehmen mit einheitlichem Eco-System. Deshalb fokussieren wir uns auf die mittel- und langfristige Entwicklung des Unternehmens und entwickeln unsere Geschäftsfelder Professional, Smart Home und Smartphones konsequent weiter„, ergänzt Klaus Weßing, CEO der Gigaset AG.

Ausblick

Gigaset setzt seine 2016 lancierte operative Strategie fort. Der unternehmerische Fokus liegt auf der Erweiterung des Produktportfolios bei gleichzeitiger Absicherung des Kerngeschäfts. Entsprechend werden Forschungs-, Entwicklungs- und Marketingaufwendungen steigen, um die neuen Produkte zu entwickeln, Märkte zu erschließen und neue Kundengruppen zu adressieren. „Wir befinden uns unverändert in einem Marathon. Wichtig ist, dass wir unterm Strich, also mit Blick auf das Ergebnis, konstant bleiben und den positiven Trend der letzten Jahre fortsetzen. Wir werden alle Kräfte mobilisieren, um dies auch in diesem Jahr, trotz einer sich zunehmend eintrübenden Wirtschaftslage, zu realisieren“, schließt Klaus Weßing.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}

Mit Blick auf die Kompensation des eingeplanten Marktrückgangs im Bereich Phones, der durch den Zugewinn von Marktanteilen gedämpft werden soll sowie dem Ausbau der Aktivitäten und des Umsatzwachstums in den Bereichen Smartphones, Smart Home und Professional, erwartet das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2019 daher:

  • eine leichte Steigerung des Umsatzes gegenüber 2018
  • eine deutliche Verbesserung des Free Cash Flow sowie
  • ein EBITDA auf Vorjahresniveau

Uns erscheint die angestrebte Umsatzsteigerung sehr ambitioniert, lassen wir uns überraschen.

Aktuell (25.09.2019 / 09:15 Uhr) notieren die Aktien der Gigaset AG im Frankfurter-Handel bei 0,365 EUR.


Chart: Gigaset AG | Powered by GOYAX.de

ANZEIGE

{loadmodule mod_custom,Finanztrends Container}


Prime Standard | Verbio: TOLL
MDAX | ThyssenKrupp: Und täglich grüßt das Murmeltier

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post