Prime Standard | Epigenomics nach gescheitertem Übernahmeangebot im Zugzwang

Post Views : 218

NEWS09.08.2017 – Die Epigenomics AG (ISIN: DE000A11QW50) hat heute in einer News über das zweite Quartal sowie über das erste Halbjahr 2017 berichtet. Einschneidendes Ereignis war die gescheiterte Übernahme seitens Summit Hero aufgrund einer nicht ausreichenden Annahmequote.

Dadurch ist Epigenomics nun aus Liquiditätssicht unter Zugzwang geraten, denn – wie es heißt – reichen die Finanzmittel auf Basis der liquiden Mittel zum Stichtag 30. Juni 2017 nur noch bis ins Q1 2018. Eine geplante Ausgabe von Wandelanleihen an Cathay Fortune (CFIC) könnte noch einmal ca. 6,5 Mio. EUR einbringen, so dass damit die Finanzierung zumindest bis ins Q3 2018 ausgeweitet werden würde. Doch weitere Maßnahmen sind notwendig.

CEO Greg Hamilton erklärt die Sicherung der Finanzierung derzeit auch zum zentralen Thema: „Im zweiten Quartal stand das freiwillige Übernahmeangebot für Epigenomics im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. Nachdem die Mindestannahmeschwelle des Angebots verfehlt wurde, hat die weitere Finanzierung unseres Unternehmens eine hohe Priorität, um in Zukunft unsere Produkte erfolgreich zu vermarkten und neue Krebstests zu entwickeln.

Weiterhin verzeichnete das BioTech-Unternehmen aus Berlin im Q2 einen Umsatzrückgang von 1,3 Mio. EUR (Q2 2016) auf 0,2 Mio. EUR. Auf Sicht der ersten sechs Monate lag der Umsatz mit 0,5 Mio. EUR ebenfalls deutlich unter dem des Vorjahreszeitraums (1. HJ 2016: 1,6 Mio. EUR). Allerdings ist dies dem Umstand geschuldet, dass der US-Kommerzialisierungspartner Polymedco im Zuge der FDA Zulassung von Epi proColon im Q2 2016 größere Bestände eingekauft hatte.

Auf Ergebnisseite fuhr Epigenomics im Q2 einen operativen Verlust (EBITDA bereinigt um nicht-zahlungswirksame Kosten für Phantom-Stock-Programme) von -3,4 Mio. EUR (Q2 2016: -3,5 Mio. EUR) sowie einen Nettoverlust von -4,1 Mio. EUR (Q2 2016: -3,3 Mio. EUR) ein. Auf den 6-Monatszeitraum bezogen, lag das EBITDA bei -5,8 Mio. EUR (1. HJ 2016: -5,7 Mio. EUR) und der Nettoverlust bei -6,5 Mio. EUR (1. HJ 2016: -7,6 Mio. EUR).

Die Aktie notiert aktuell (09.08.2017 / 11.48 Uhr) bei 4,246 EUR und liegt damit +0,62% über dem Schlusskurs von gestern. Im Laufe des aktuellen Börsenjahrs 2017 gab der Kurs damit bisher von 4,55 EUR (Schlusskurs 30. Dezember 2016) um -6,68% nach.

Lesen Sie dazu: Epigenomics rät in Stellungnahme zur Annahme des Übernahmeangebots

Epigenomics AG
Chart: Epigenomics AG | Powered by GOYAX.de
 

Die ganzen Meldungen lesen Sie hier: Epigenomics AG gibt Finanzergebnisse für das zweite Quartal und die ersten sechs Monate 2017 bekannt

Prime Standard | MOLOGEN-Aktie nach Studienpleite im freien Fall
TecDAX | Siltronic AG: Geht der Absturz weiter?

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post