Prime Standard | Einhell mit Geschäftszahlen und Prognose

Post Views : 495

13.01.2021 – Die im Prime Standard der Deutschen Börse AG notierte Einhell Germany AG (ISIN: DE0005654933) gibt folgendes bekannt:

Der Einhell-Konzern konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr zum dritten Mal in Folge einen Rekordumsatz erzielen. Der Konzernumsatz für das Geschäftsjahr 2020 beträgt 720 – 725 Mio. EUR gegenüber 605,7 Mio. EUR im Vorjahr.

Das Ergebnis vor Ertragsteuern liegt zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor.

Für das Geschäftsjahr 2021 plant der Einhell-Konzern einen Umsatz in einer Bandbreite eines zum Vorjahr vergleichbaren bzw. moderat erhöhten Umsatzes von 2% – 3% auf den Vorjahreswert. Die geplante Rendite vor Steuern wird in etwa 7,0% betragen.

Diese Prognose beinhaltet größere Unsicherheiten, vor allem bedingt durch die Corona Pandemie. Es ist nur schwer absehbar, ob und wie sich die aktuellen und möglichen künftigen Ausgangssperren auf die Vertriebskanäle in den einzelnen Regionen auswirken.

Ferner kann es auch auf der Warenbeschaffungsseite zu Einflüssen kommen. Die Produktions- und Frachtkapazitäten sind angespannt, was zu Lieferverzögerungen bei unseren chinesischen Lieferanten führen könnte. Außerdem könnten sich eine ungünstige Rohstoffpreisentwicklung sowie steigende Seefrachtkosten auf das Ergebnis auswirken.

Der Einhell-Konzern ist dennoch sehr zuversichtlich und stellt sich optimistisch diesen gesamtwirtschaftlichen Herausforderungen. Der Vorstand geht insbesondere davon aus, dass es gelingt, einige Herausforderungen besser als der Wettbewerb zu lösen und weiter Marktanteile zu gewinnen. Dies ist wesentlich um weiterhin wirtschaftliche Stabilität und sichere Arbeitsplätze zu gewährleisten.

Aktuell (13.01.2021 / 13:36 Uhr) notiert die Aktie der Einhell AG VZ Aktie im XETRA-Handel mit einem Plus von +0,40%  (+0,40 EUR) bei 99,60 EUR. Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.


Chart: EINHELL GERMANY AG | Powered by GOYAX.de

 

Scale | publity mit Immobilienverkauf – zumindest das geht auch ohne den langjährigen CEO
H2REIHE-Update | Plug Power’s CEO erwartet 150.000 Nutzfahrzeuge in 2030 von Renault Joint Venture

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü