Prime Standard – CropEnergies erhöht Jahresprognose nach gutem Q1

Post Views : 222

NEWS06.07.2016 – Die CropEnergies AG (ISIN: DE000A0LAUP1) hat die Zahlen für das erste Quartal 2016/2017 bekannt gegeben. Demnach konnte die Tochter der im MDAX notierten Südzucker AG einen Umsatz von 167,52 Mio. EUR erzielen, 30,25 Mio. EUR weniger als im Vorjahresquartal.

Der Umsatzrückgang von -15,3% ist insbesondere den niedrigen Erlösen für Bioethanol und gesunkenen Handelsmengen aufgrund des zeitlich befristeten Stillstands der Bioethanolanlage in Wilton (GB) geschuldet. Zusätzlich waren im Q1 2015/2016 auch noch Absatzmengen von Ensus angefallen. Die Anlage in Wilton soll im Übrigen in diesen Tagen wieder in Betrieb genommen werden, um die durchgeführten Verbesserungen auf Herz und Nieren zu testen.

Dem deutlichen Umsatzrückgang steht im Q1 2016/2017 eine positive Entwicklung auf der Ergebnisseite gegenüber. So stieg das EBITDA von 22,22 Mio. EUR (Q1 2015/2016) um +26,15% auf 28,03 Mio. EUR und das operative Ergebnis von 13,65 Mio. EUR (Q1 2015/2016) um +41,98% auf 19,38 Mio. EUR. Der Periodengewinn konnte sogar um +81,26% auf 8,9 Mio. EUR (Q1 2015/2016: 4,91 Mio. EUR) verbessert werden. Gesunkene Rohstoffpreise und niedrigere Aufwendungen für Energie und Instandhaltung beeinflussten das Ergebnis in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres positiv.

Auf Grundlage der guten Zahlen  hob der Vorstand die Prognose für das Gesamtjahr an. Der Umsatz wird nun zwischen 640 Mio. EUR und 700 Mio. EUR erwartet (zuvor: 625-700 Mio. EUR), das EBITDA zwischen 85 Mio. EUR und 115 Mio. EUR (zuvor: 65-105 Mio. EUR) und das operative Ergebnis zwischen 50 Mio. EUR und 80 Mio. EUR (zuvor: 30-70 Mio. EUR).

Die Aktie notiert am Nachmittag bei 5,08 EUR und liegt damit +1,38% über dem gestrigen Schlusskurs.

 


Chart: CropEnergies AG | Powered by GOYAX.de
 

Die ganze Meldung lesen Sie hier: CropEnergies mit gutem Jahresauftakt und besserem Ausblick | Bioethanolanlage in Wilton nimmt Betrieb wieder auf

Entry Standard – KTG Agrar wurde in 5 Wochen zum Pennystock
TECDAX – Evotec nutzt Genome Editing-Technologie für eigene Forschung

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post