Prime Standard | BUWOG AG: Vorstand bestätigt seine Prognose für den Recurring FFO von mindestens EUR 125 Mio.

Post Views : 180

nebenwerte news nebenwerte magazin28.09.2017 – Der deutsch-österreichische Wohnimmobilienkonzern BUWOG Group (ISIN: AT00BUWOG001)  kann nach dem Rekordgeschäftsjahr 2016/17 auf ein außerordentlich erfolgreiches erstes Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2017/18 blicken.

Der Recurring FFO konnte in den ersten drei Monaten 2017/18 im Vergleich zur Vorjahresperiode deutlich um 63,6% auf EUR 44,2 Mio. gesteigert werden.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) von EUR 37,1 Mio. sowie das Konzernergebnis von EUR 29,2 Mio. sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die BUWOG im Q1 2016/17 eine außerordentliche Bewertung der deutschen Bestandsimmobilien aufgrund der dynamischen Marktentwicklung hat durchführen lassen, wodurch sich ein hohes Neubewertungsergebnis im Vergleichszeitraum ergab. Im ersten Quartal 2017/18 gab es eine derartige Neubewertung durch einen externen Gutachter nicht, für das Halbjahresergebnis 2017/18 wird die BUWOG planmäßig ihren gesamten Immobilienbestand neu bewerten lassen.

Der EPRA Net Asset Value, welcher insbesondere der Darstellung der nachhaltigen Vermögenspositionen dient, verbesserte sich gegenüber dem 30. April 2017 auf 24,15 EUR je Aktie.

Die erfolgreiche Entwicklung im ersten Quartal 2017/18 ist geprägt durch die dynamische Neubauaktivitäten im Property Development sowie den margenstarken Einzelwohnungsverkauf in Österreich.

Aktuell (28.09.2017 / 09:36 Uhr) steht die Aktie mit einem Minus von 0,82% bei 25,24 EUR. Das 52-Wochenhoch von 26,70 EUR liegt jedoch weiterhin in Schlagdistanz.

Angesichts der erfolgreichen Entwicklung im ersten Quartal 2017/18 bestätigt der Vorstand seine Prognose für den Recurring FFO im Geschäftsjahr 2017/18 von mindestens EUR 125 Mio.

 


Chart: Buwog AG | Powered by GOYAX.de

Die ganze Meldung lesen Sie hier: BUWOG AG: Ergebnisse der ersten drei Monate des Geschäftsjahres 2017/18

 

SDAX | Rocket Internet verringerte seinen konsolidierten Verlust deutlich
SDAX | Deutz AG ergänzt bestehendes Technologie-Portfolio

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner