Prime Standard | BB Biotech holt die Verluste aus Q1 mehr als auf

Post Views : 497

BB Biotech AG (ISIN: CH0038389992) legt heute Q2-Zahlen vor und zeigt eine beeindruckende Performance  – das „Anlageportfolio“ profitiert kräftig von der Biotechnologie-freundlichen Stimmung an den Börsen. Angeschoben durch die Impfstoffdiskussion ist eine gannze Branche in den Anleger-Fokus gekommen.

Nach den Marktverwerfungen im März (Q1) hat sich das Portfolio der BB Biotech sehr gut entwickelt: Im 2. Quartal 2020 legte der Aktienkurs von BB Biotech um 32.1% in CHF und 32.9% in EUR zu, während der Net Asset Value des Portfolios um 51.2% in USD, 48.2% in CHF und 47.7% in EUR stieg. Daraus resultierte im 2. Quartal ein Nettogewinn von CHF 1.18 Mrd. gegenüber einem Nettoverlust von CHF 336 Mio. im selben Vorjahreszeitraum. – Das schlechte erste Quartal mit den Kursverlusten insbesodnere im März konnte so mehr als ausgeglichen werden.

Die Aktie von BB Biotech wies für die erste Jahreshälfte 2020 eine Gesamtrendite einschliesslich Dividende von 11.4% in CHF und 13.2% in EUR aus. Sie lag damit geringfügig unter dem Anstieg des Net Asset Value von 15.7% in CHF, 18.0% in EUR und 18.2% in USD. Daraus resultierte ein Nettogewinn von CHF 422 Mio. im 1. Halbjahr 2020 verglichen mit CHF 544 Mio.im Vorjahreszeitraum.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt_02)}

Zuerst zu BB Biotech’s Portfolio

Auch während der Pandemie hielt das Investment Management Team an der langfristigen Anlagestrategie von BB Biotech fest und fokussierte sich auf Unternehmen, die innovative Medikamente für schwerwiegende und/oder chronische Erkrankungen entwickeln. So ergänzte BB Biotech das Portfolio im 2. Quartal um Generation Bio, ein Small-Cap-Unternehmen. Das Team veräusserte Aktien der Top-Holdings gewinnbringend und realisierte weitere Gewinne bei Moderna, das rasche Fortschritte bei seinem COVID-19-Impfstoffkandidaten mRNA-1273 gemeldet hatte. Die Verkaufserlöse nutzte das Team zur Aufstockung neuerer Beteiligungen, darunter Molecular Templates, Fate Therapeutics und Arvinas.

Covid-19 Impfstoff-Forschung brachte die Beteiligung Modern weit nach vorne und ermöglichte BB Biotech kräftige Gewinnrealisierungen – BB Biotech’s Zug ist bereits weitergefahren in richtung anderer Themen

Das Team baute die Portfolioallokation im Bereich Genmedizin im 2. Quartal 2020 aus, indem es am Börsengang von Generation Bio teilnahm. Damit wurden die erfolgreichen Investitionen in Gentherapiefirmen wie Avexis (von Novartis übernommen) und Audentes (Übernahme durch Astellas) fortgesetzt. Generation Bio befindet sich noch in einem frühen Entwicklungszyklus, ist aber aufgrund seines Potenzials für längere DNA-Inserts, Tissue Targeting und der Mehrfachdosierung bei Patienten mit seltenen oder weitverbreiteten Erkrankungen ein vielversprechendes Investment.

EXKLUSIVINTERVIEW MIT CEO DER SFC – Brennstoffzellen auf der Beschleunigungsspur

Wirecard Anleger – Geld zurück, vielleicht – aber zumindest ohne weitere Kosten… EXKLUSIVINTERVIEW MIT ANLEGERANWALT

Aixtron steigert Auftragsbestand kräftig

Heidelberger gibt Gallus Gruppe ab – fokussieren im Plan

Aurelius verkauft Beteiligung in Spanien

BioNTech platziert zu 93,00 USD

Unsere Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc – Kursrakete steigt weiter oder…

H2TEIL2: Plug Power Inc. – Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

H2TEIL3: Nel Asa – Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

H2TEIL4:NIKOLA Corp. – TESLA Nachfolger auf dem Weg?

Update vom 18.07.2020: Update Wasserstoffaktien NEL, Ballard, NIKOLA und Plug und Update Wasserstoffaktie NIKOLA – Kurseinbruch wegen angekündigter Kapitalerhöhung

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip – logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung – Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Breitangelegtes Portfolio aus dem Biotechsektor mit „Highlights“, die in der Vergangenheit eine hohe Trefferquote aufgewiesen haben, teilweise mit Abschlägen zum NAV gehandelt. im ersten Quartal musste man herbe Verluste hinnehmen, die aber im Quartal 2 mehr als aufgeholt wurden.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt)}

Bei 4 Beteiligungen der BB Biotech könnte durch anstehende Zulassungen „kräftig Phantasie aufkommen“ und zwar innerhalb dieses Jahres: 

  • Lumasiran (Alnylam) zur Behandlung primärer Hyperoxalurie Typ 1 – voraussichtlicher Entscheidungstermin der FDA ist der 3. Dezember 2020
  • Margetuximab (Macrogenics) bei Brustkrebs – Entscheidungstermin der FDA ist der 18. Dezember 2020
  • Relugolix (Myovant) als Therapie gegen Prostatakrebs – voraussichtlicher Entscheidungstermin der FDA ist der 20. Dezember 2020
  • Obeticholsäure (Intercept) – in den kommenden Wochen soll im Rahmen einer Typ-A-Sitzung der FDA über die nächsten Schritte entschieden werden

GOLD, GOLD – geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT – KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST – HIER

BB Biotech AG

BB Biotech AG ist eine Investmentgesellschaft mit Sitz in Schaffhausen/Schweiz, die an der Schweizer, deutschen und italienischen Börse notiert ist. Seit 1993 investiert das Unternehmen in innovative Unternehmen der Medikamentenentwicklung, die hauptsächlich in den USA und Westeuropa ansässig sind. BB Biotech ist einer der führenden Investoren in diesem Sektor. Bei der Selektion der Portfolioholdings greift BB Biotech auf die langjährige Erfahrung ihres renommierten Verwaltungsrats und auf die Fundamentalanalyse des erfahrenen Investment Management Teams der Bellevue Asset Management AG zurück.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt_02)}

Aktuell (24.07.2020 / 07:57 Uhr) notieren die Aktien der BB Biotech AG im Frankfurter-Handel zum Schluss gestern unverändert bei 64,90 EUR. Die Aktien können auch bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker gehandelt werden.

 
 

BioNTECH SE | Powered by GOYAX.de
 
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt_03)}
SDAX | Shop Apotheke: Eigentlich klar – Prognose hochgesetzt
m:access | DEFAMA immer weiter, immer über 10%…

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü