Prime Standard | Atoss Software liefert starkes Q1 und Prognose für 2020 weiter stark

Post Views : 351

Die ATOSS Software AG (ISIN: DE0005104400) setzt die erfolgreiche Entwicklung aus 2019 in 2020 nahtlos fort: Q1 Umsatz plus 17%, EBIT-Marge 26%, 77% wiederkehrende Umsätze bei Software.

Der Gesamtumsatz konnte deutlich um 17 Prozent auf Mio. EUR 19,8 (Vorjahr: Mio. EUR 16,9) gesteigert werden. Die Softwareerlöse stiegen dabei um insgesamt 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf Mio. EUR 11,8 (Vorjahr: Mio. EUR 10,8) an. Hierbei erhöhte sich insbesondere durch den Ausbau des Cloud Geschäfts der Anteil wiederkehrender Umsätze an den Softwareerlösen gegenüber dem Vorjahresquartal sehr deutlich um 8 Prozent auf 77 Prozent (Vorjahr: 69 Prozent). Innerhalb der Softwareumsätze verzeichneten lediglich die Umsätze mit On Premise-Lizenzen gegenüber dem Vorjahr einen Rückgang auf Mio. EUR 2,7 (Vorjahr: Mio. EUR 3,4).{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}

NICHT VERGESSEN NACH DER HAUPTVERSAMMLUNG WIRD AUS EINER AKTIE ZWEI – GRATISAKTIEN DIE DEN KURS GÜNSTIGER MACHEN UND SO OFT ZU LIQUIDEREM HANDEL UND STEIGENDEN KURSEN CP FÜHREN.

Besonders beeindruckend ist die Entwicklung der Auftragslage unter den aktuellen Rahmenbedingungen. Während sich der Auftragsbestand bei Softwarelizenzen zum 31.03.2020 auf Mio. EUR 11,0 (Vorjahr: Mio. EUR 5,0) mehr als verdoppelte, konnte auch die für die Steuerung des Bereichs Cloud wesentliche Kennzahl – der Annual Recurring Revenue (kurz: ARR) zweistellig um 78 Prozent auf Mio. EUR 9,8 (Vorjahr: Mio. EUR 5,5) gesteigert werden. Der ARR steht dabei für die von der Gesellschaft innerhalb der nächsten 12 Monate auf Basis der zum Stichtag laufenden monatlichen Cloud-Nutzungsgebühren generierten Umsätze.

Wirecard – TOP TEN , Morgan Stanley und Viking…

Drägerwerk streicht die Prognose – es wird mehr werden! Plus 34% je Aktie allein durch…

Mutares meldet einen EXIT!

GOLD, GOLD – geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT – KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST – HIER

DIE GANZE REIHE

MuM, DataGroup und MBB – Werte denen Lukas Spang einiges zutraut – TEIL1 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

Encavis, Evotec und Wirecard – Werte denen Wir einiges zutrauen – TEIL2 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

SBF, DIC Asset und PNE – Werte denen Michael C. Kissig einiges zutraut – TEIL 3 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

Vor dem Hintergrund dieser überaus erfreulichen Umsatzentwicklung rechnet die Gesellschaft mit einer erneuten deutlichen Verbesserung des operativen Ergebnisses (EBIT) gegenüber dem Vorjahresquartal bei einer EBIT Marge von rund 26 Prozent. Weitere Details hierzu wird die Gesellschaft am 27. April 2020 im Rahmen ihrer Q1-Quartalsmitteilung veröffentlichen.

Auf Basis der exzellenten Auftragslage zum 31.03.2020, die durch den besonders hohen Auftragsbestand bei Softwarelizenzen und einen hohen Anteil wiederkehrender Umsätze gekennzeichnet ist, geht die Gesellschaft trotz der gegenwärtigen Situation weiterhin von einem Gesamtumsatzziel für das Jahr 2020 von um Mio. EUR 80 (Vorjahr: Mio. EUR 71,4) aus. Hierbei rechnet ATOSS aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise mit einer zwischenzeitlichen moderaten Eintrübung der Auftragslage in Q2, die sich in Q3 wieder verbessert und in Q4 weitgehend normalisiert. Vor diesem Hintergrund erwartet die Gesellschaft nun eine EBIT-Marge für das Gesamtjahr von rund 25 Prozent.

Aktuell (16.042020 / 10:00 Uhr) handeln die Aktien der Atoss Software AG im Frankfurter-Handel bei 155,00 EUR 4,03 % im Plus. Auch diese Aktie können Sie für nur 4,00 EUR auf Smartbroker handeln.

 


Chart: ATOSS Software AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt)}
Freiverkehr | Mutares: EXIT – in diesen Zeiten, Respekt!
Freiverkehr | MPH Health Care will jetzt auch Versandapotheke – 2019 mit weniger Gewinn, NAV-Abschlag bleibt hoch

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü