Nel Aktie ohne Drive. Trotz Grossauftrag. Was ist los? Was passt nicht?

Post Views : 492

Nel Aktie in Oslo gerade mal 2,75% im Plus (12,90 NOK, 10:49 Uhr), auf XETRA nahezu unverändert (1,10 EUR, 10:36 Uhr). Das hat man shcon ganz anders gesehen – nach einer Meldung, die immerhin für die Sparte „Tankstellen“ annähernd ein Auftragsvolumen im Umfang des gesamten Spartenumsatzes in 2022 bedeutet.Insgesamt 24 Mio USD Umsatz bedeutet der heute gemeldete Auftrag über die Ausstattung mit H2-Equippment von 16 Tankstellen in Kalifornien – hiervon sind allein 7 Mio USD „Kapazitätsreservierungsgebühren“. Zur Erinnerung: Die Tankstellensparte erzielete in 2022 einen Gesamtumsatz von 245 Mio NOK, umgerechnet aktuell 22,7 Mio USD. Man könnte sagen: Wow, ein ganzer Jahresumsatz zusätzlich. Lässt die Aktie doch anspringen, oder?

Evotec Formycon Apontis – drei Meldungen „aus der Pipeline“. Gemeinsam ist die geringe Kurswirkung. Zu recht?
FUCHS Petrolub Aktie ausnahmsweise mal im Fokus. Heute Morgen temporärer Kurseinbruch – Aktionär platzierte 3,6% der Stämme zu 10% Discount.
Wolftank-Adisa konnte 2023 bereits 3 H2-Betankungskooperationen melden: Und aus Italien kommt jetzt der erste konkrete Auftrag: 9,5 Mio EUR.

Warum die Meldung relativ gelassen aufgenommen wurde. Warum die Nel Aktie sich kaum regt…

Wie die Erwähnung einer „“Kapazitätsreservierungsgebühr“ verdeutlicht: Der Auftrag ist „nur“ die Umsetzung eines bereits am 20.12.2022 bekanntgegebenen „Capacity Reservation Agreement“s zwischen Nel und einem ungenannten US-Kunden. Natürlich ist ein definitiver Kaufauftrag letztendlich die entscheidende Nachricht, aber die Märkte handeln nicht die Vergangenheit, sondern die Zukunft. Auch wenn der Nel CEO Håkon Volldal von einem

„Gamechanger für die Fueling Sparte“ der Norweger

spricht, so ist einerseits die Fueling Sparte die wesentlich kleinere, margenschwächere und „in der Restrukturierung befindliche“ Sparte der Norweger. Und andererseits werden die grossen Deals bei den Elektrolyseuren abgeschlossen. Hier wartet der Markt seit längerem auf die nächste grosse Order für Nel. Aber in den letzten Wochen meldete zwar thyssenKrupp nucera einen 700 MW Auftrag und eine „Kapazitätsreservierung“ im“ oberen Hundert MW-Bereich“, aus Norwegen jedoch nur Funkstille. Nicht einmal im zweistelligen Megawattbereich, wie Plug Power mehrfach zuletzt  berichten konnte, wurden Aufträge medeinwirksam akquiriert.

zurück zum Auftrag: 16 Wasserstofftankstellen, Kalifornien, erste Auslieferung im Q4/23, Auftragsvolumen 24 Mio USD (inclusive 7 Mio USD Reservierungsgebühr), Rahmenvertrag über potentielle Auftragserweiterungen. “This contract reflects a significant commitment to hydrogen in general, and to Nel in particular,“ sagte konkret Håkon Volldal, CEO. „This record-size contract is a game changer for our Fueling division, amplifying the positive momentum throughout the entire Nel organization as we continue to execute our bigger-better-focused strategy“.

Zur Erinnerung: Fueling befindet sich im Umbruch.

Weg von dem Anspruch jeden Kundenwunsch bei Betankungslösungen zu befriedigen, alle Varianten zu entwicklen und anzubieten. Nel musste bei Bekanntgabe der Q1/23 Zahlen umschwenken. Konzentration auf Hochleistungstanktechnik für Wasserstofftankstellen. Konzentration auf die Basistechnologielemente und Einstellung der anderen Aktivitäten. Alles mit dem Ziel eine postive Marge in der Sparte Fueling zu erreichen. Abschied von dem Versuch Hauptsache Umsatz, hin zum Ziel Marge.

Plug Power Aktie wieder deutlich unter 10.00 USD. Teilnahme an HOPE inclusive 10 MW Elektrolyseur könnte auch der Aktie Hoffnung bringen.
PNE weckte Phantasie durch geplanten Verkauf der US-Projekte. Und heute Ausschreibungserfolg für insgesamt 69 MW onshore Wind.

Aber bei der Eletkrolyseursparte entscheidet es sich. Hier geht es um das Fell des Löwen. Und in diese Richtung wies eigentlich die letzte grosse Meldung aus Norwegen. Denn nur wenn man sich sicher zu sein scheint, grössere Aufträge „auf der Zielgeraden“ zu haben, würde wohl die am Markt geschürte Erwartungshaltung Sinn machen:

Am 27. April ein positiver Ausblick – Nel versprach: „Nel expects to win several new large-scale orders in the coming periods.

Im Ausblick lieferte Nel zusammengefasst alle Argumente, die für eine dauerhafte Kurserholung der Norweger sprechen könnten:

  • Laufender Ausbau der Produktionskapazitäten in Heroya aktuell auf 1GW, in Wallingford auf 500 MW PEM-Kapazität und dazu „the site selection process for Nel’s new gigawatt Alkaline and PEM manufacturing facility in the US is now in its very final stage, and the company will shortly communicate in which state this factory will be located.“
  • diverse Grossprojekte werden bis 2025 auf den Weg gebracht werden und Nel ist in diversen Ausschreibungen aktiv. Mit hohen Vorleistungen, die kurzfristig nur Kosten verursachen.
  • drohende Elektrolyseurknappheit verbessert Nel’s Verhandlungsposition.
  • Konzentration auf hochmargige, nicht so leicht austauschbare, technologisch anspruchsvolle Bauelemente von Elektrolyseuren (Stacks).
  • in den nächsten Quartalen sollen weitere Grossaufträge anstehen.
Warum Nel’s Wachstum zumindest im entscheidenden Segment – Elektrolyseure – gesichert scheint.

Externe und interne Analysen unterstützen eine Markteinschätzung, dass Elektrolyseur-Projekte mehrere Gigawattvolumen erreichen werden, deren endgültige Investitionsentscheidung vor 2025 fallen sollen. Industrielle Anwendungen seien dabei kurzfristig die vielversprechendsten Gelegenheiten. Hierbei erwartet Nel, dass Projekte zuerst in reifen Märkten an Fahrt gewinnen werden, bevor große Installationen auf der grünen Wiese stattfinden werden. Zukünftig soll die Integration von neuen Erneuerbare Energien Anlagen mit entsprechenden Elektrolyse-Kapazitäten zu einem weiteren wichtigen Markt Nel’s werden. Zukünftig sieht Nel  Angebotseinschränkungen auf der Elektrolyseur-Seite – der oft zitierte Elektrolyseurproduktionsengapss, was die Marktdynamik für Nel verbessere. Und der drohende Engpass versetze Nel nun in die Lage, Großaufträge zu günstigeren Konditionen zu verhandeln und letztendlich abzuschliessen. Grossaufträge, die über mehrere Jahre realisiert werden sollen, seien die Zukunft. Und fortwährend wachse das Auftragsbuch Nel’s.

INTERVIEW – elumeo Aktie. Hier spricht Wolfgang Boyé über elumeo’s Trumpfkarte Jooli: „Künstliche Intelligenz schafft ein neues Einkaufserlebnis“.
GASTBEITRAG: Elmos Semiconductor Aktie BUY- Platow sieht einen Weltmarktführer in mehreren zukunftsträchtigen Applikationen im Fahrzeugsektor. Derzeit günstig bewertet.

Nel sei in einer guten Position, um seine – laut Nel – technologische Führungsposition bei Elektrolyseuren zu behaupten. Dabei sei die Produktionskapazität von Nel ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal –  kurz- bis mittelfristig.

Basierend auf einer großen und wachsenden Pipeline potentieller Wasserstoffprojekte und verbesserter Förderprogramme sowohl in der EU als auch in den USA erwartet Nel, in Kürze mehrere neue Großaufträge zu gewinnen.

Höhere Umsätze in Kombination mit besserem Scoping und verbessertem Pricing von Einzelverträgen in Kombination mit einer effizienteren Ausführung sollen  voraussichtlich in den nächsten Jahren zu einer höheren Rentabilität von Electrolyseuren führen. Aufgrund dieses positiven Markt-Ausblicks treibt Nel seine Investitionen in Engineering, Projekte und damit verbundenes Personal weiter voran. Bewusst auf Kosten des aktuellen EBITDA’s.

Grösse der Projekte schafft GAP zwischen Vorabkosten Nel’s  und Erträgen.

Dabei ist zu beachten, dass die zunehmende Größe der Projekte zu einer verlängerten Vorbereitungs- und Verhandlungsphase mit erheblichem Engineering-Aufwand führe, von dem nur ein Teil gegenüber dem Kunden abrechenbar ist. Der verbleibende Teil sei weiterhin eine Investition für die zukünftigen Erlöse von Nel. Gleichzeitig warnt Nel: Trotz der positiven Marktdynamik dürfte der Auftragseingang von Quartal zu Quartal stark schwanken. DerAuftragsbestand seidabei Risiken ausgesetzt, einschließlich Verzögerungen und Stornierungen.

Bei Fueling sieht die aktuelle Marktdynamik und -aussichten schlechter aus als bei Elektrolyseuren.

Zwar seien die langfristigen Aussichten positiv, aber die kurzfristige Nachfrage bleibe schwierig. Zwar habe Nel grosse Energie-Unternehmen auf seiner Kundenliste, die davon überzeugt seien, dass die Schwerlastfahrzeuge von morgen umweltfreundlich angetrieben werden müssen – durch Wasserstoff. Diese Kunden möchten, dass Nel weiterhin als Anbieter von Wasserstoff-Betankungsanlagen ausreichend lieferfähig bleibe und zu technologischen Entwicklungen beitrage. Die Margen im Geschäftsbereich Fueling seien jedoch derzeit gering. Nel sei unzufrieden mit der Rentabilität seiner Fueling-Sparte und arbeite an der Umsetzung operativer und strategischer Maßnahmen zur Verbesserung der Leistung und Rentabilität. Da hilft der heute gemeldete Grossauftrag definitiv. Ob er reicht die ganze Sparte nach vorne zu bringen? Volldahl spricht immerhin von einem Gamechanger.

GASTBEITRAG: Elmos Semiconductor Aktie BUY- Platow sieht einen Weltmarktführer in mehreren zukunftsträchtigen Applikationen im Fahrzeugsektor. Derzeit günstig bewertet.

Nel Plug Power ITM Power Elringklinger PNE - Chartbild Nel.
Chart: NEL Aktie | Powered by GOYAX.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Evotec Formycon Apontis – dreimal Fortschritte gemeldet. Dreimal Aktien unbeeindruckt.
Nikola Aktie weiter hochvolatil. Wenigstens erstmal eine Baustelle weniger.

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner