Freiverkehr | Centrotherm boomt, Auftragsbücher platzen

Post Views : 74

Die Auftragsbücher der centrotherm international AG, (ISIN: DE000A1TNMM9) sind voll.

In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2019 hat der Technologie- und Anlagenlieferant konzernweit Aufträge mit einem Gesamtvolumen von 155,1 Mio. EUR verbucht und damit den Auftragseingang gegenüber dem Vorjahreszeitraum vervierfacht. Zu dem hohen Auftragseingang haben Großprojekte mit einem Volumen von über 100 Mio. EUR beigetragen. Sie umfassen Produktionslösungen zur Herstellung von Hocheffizienzsolarzellen. Der Auftragsbestand stieg von 84,7 Mio. EUR zum 31. Dezember 2018 auf 195,7 Mio. EUR zum Bilanzstichtag 30. Juni 2019.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google-300-250)}

Jan von Schuckmann, Vorstandsvorsitzender: “Die neuen centrotherm-Produktionslösungen finden großen Anklang bei unseren vorwiegend asiatischen Kunden. Das sehen wir deutlich im hohen Auftragseingang. Mit Ausgaben von rd. 7 Mio. EUR haben wir im ersten Halbjahr kräftig in die Entwicklung neuer Anlagengenerationen und Prozesse investiert. Wir sind optimistisch, dass sich diese Investitionen und die jüngst eingefahrenen Vertriebserfolge positiv auf die Unternehmensentwicklung auswirken werden.

HIER: DIE aktuelle Analyse zu Centrotherm kostenlos. Auf der Gewinnerstraße – soviele Aufträge müssen sich doch nächstes Jahr auszahlen?

Gunter Fauth, Vorstand Operations, ergänzt: “Neben unserem Hauptproduktionsstandort in Blaubeuren trägt unsere Anfang 2019 aufgebaute Produktionsstätte im chinesischen Kunshan wesentlich zur Erfüllung der Kundenaufträge aus China bei.”

2020 wird “great again”, 2019 Vorlauf

Bei einem Konzernumsatz von 37,1 Mio. EUR im ersten Halbjahr erreicht centrotherm eine Book-to-bill-Ratio von 4,2. Die im Geschäftsjahr 2019 eingegangenen Großaufträge werden größtenteils erst 2020 umsatzwirksam. Die vergleichsweise niedrige Umsatzentwicklung wurde erwartet und bereits vom Vorstand in der Prognose für das Geschäftsjahr 2019 beim Umsatzziel zwischen 90 und 150 Mio. EUR berücksichtigt. Die Gesamtleistung in Höhe von 54,6 Mio. EUR spiegelt die hohe Auslastung in der Produktion wider. Das Konzern-EBITDA in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres ist aufgrund der neuen, bislang nicht umsatzwirksamen Großprojekte negativ. Der Vorstand hält an seiner Gesamtprognose für das Geschäftsjahr 2019 fest.{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

Centrotherm?

centrotherm entwickelt und realisiert seit über 60 Jahren thermische Lösungen. Als führender, global agierender Technologiekonzern bietet man Produktionslösungen für die Photovoltaik-, Halbleiter- und Mikroelektronikindustrie an. Ziel ist die Effizienz in der Herstellung z.B. von Solarzellen und Halbleitern zu maximieren und gepaart mit langen Maschinenlaufzeiten, die Investitionen zu sichern. Weltweit arbeiten rund 650 Mitarbeiter für das Unternehmen.

Aktuell (30.10.2019 / 08:23 Uhr) notieren die Aktien der Centrotherm International AG im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +0,08 EUR (+4,00 %) bei 2,08 EUR.


Chart: centrotherm international AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
Prime Standard | INTERSHOP kommt voran
Scale | flatex spricht von Win-Win-Win-Deal

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü