Nabaltec mit Umsatz- und Ertragswachstum

Post Views : 69

Nabaltec AG mit fortgesetztem Umsatz- und Ertragswachstum in den ersten neun Monaten 2022
Die Nabaltec AG (ISIN: DE000A0KPPR7) hat heute den Bericht zum dritten Quartal 2022 veröffentlicht und weist darin einen Rekordumsatz in Höhe von 167,2 Mio. Euro für die ersten neun Monate aus. Damit erreichte Nabaltec ein Wachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum (140,6 Mio. Euro) von 18,9 %. Die Umsatzdynamik war somit noch einmal etwas höher als ursprünglich erwartet, maßgeblich bedingt durch Preiserhöhungen. Das operative Ergebnis (EBIT) lag in den ersten neun Monaten bei 23,7 Mio. Euro nach 17,0 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

„Bislang hat sich die Nabaltec trotz des herausfordernden Umfelds sehr stabil entwickelt und wir konnten den Unwägbarkeiten aus Geopolitik, Preissteigerungen, Konjunktur und Lieferkettenengpässen unter anderem mit der Erhöhung unserer Verkaufspreise entgegenwirken“, so Johannes Heckmann, Vorstandsvorsitzender der Nabaltec AG. „Unsere Märkte sind weiterhin intakt, aber das Orderverhalten hat sich zusehends stärker an den kurzfristigen Bedarf angepasst. Entsprechend bleiben wir vorsichtig und wissen, dass sich in den aktuellen Zeiten auch die kurz- und mittelfristige Zukunft nur schwer prognostizieren lässt. Für die ersten neun Monate zeigen sich die Segmente robust.“

Der Umsatz im Produktsegment „Funktionale Füllstoffe“ lag im dritten Quartal bei 37,9 Mio. Euro und ist somit um 18,1 % gegenüber dem Vergleichsquartal (32,1 Mio. Euro) gestiegen. In den ersten neun Monaten 2022 errechnet sich im Produktsegment ein Gesamtumsatz von 113,4 Mio. Euro nach 97,7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum (+16,1 %). Im Produktsegment „Spezialoxide“ wurde im dritten Quartal ein Umsatz von 18,5 Mio. Euro nach 14,5 Mio. Euro im entsprechenden Vorjahresquartal erwirtschaftet, was einem Wachstum von 27,6 % entspricht. In den ersten neun Monaten 2022 lag der Umsatz im Produktsegment bei 53,8 Mio. Euro nach 42,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum (+25,4 %).

Das in den ersten neun Monaten 2022 erzielte operative Ergebnis (EBIT) lag bei 23,7 Mio. Euro nach 17,0 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum mit einer daraus errechneten EBIT-Marge (in Relation zur Gesamtleistung) von 14,1 %. Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erzielte die Nabaltec in den ersten neun Monaten 2022 33,5 Mio. Euro nach 26,5 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum (+26,4 %).

Das Ergebnis vor Steuern lag im Neunmonatszeitraum 2022 bei 22,4 Mio. Euro. Im Vergleichszeitraum 2021 hatte das Ergebnis vor Steuern bei 15,8 Mio. Euro gelegen. Bei den Steuern vom Einkommen und vom Ertrag kompensiert ein positiver außerordentlicher Steuerertrag nahezu vollständig die Ertragsteuern der Periode. Entsprechend enthalten die Steuern vom Einkommen und vom Ertrag in Höhe von 0,0 Mio. Euro im dritten Quartal 2022 einen außerordentlichen Steuerertrag in Höhe von 6,8 Mio. Euro, resultierend aus dem vertraglichen Kostenausgleich gegenüber der Nashtec LLC im Geschäftsjahr 2020. Nach Abschluss der steuerlichen Veranlagung Ende September 2022 für das Geschäftsjahr 2020 wurde der im Jahr 2020 an die Nashtec LLC gewährte Kostenausgleich in vollem Umfang als in Deutschland abzugsfähiger Steueraufwand anerkannt. Aufgrund der vorherigen Unsicherheit hinsichtlich dieses Sachverhalts war zuvor kein Steuerertrag berücksichtigt worden.

Für die ersten neun Monate 2022 errechnet sich damit ein Konzernperiodenergebnis von 22,4 Mio. Euro nach 11,0 Mio. Euro in den ersten neun Monaten 2021. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 2,55 Euro für die ersten neun Monate 2022 inklusive des außerordentlichen Steuerertrags in Höhe von 0,77 Euro je Aktie. Zum Vergleich: Im Vorjahreszeitraum hatte das Ergebnis je Aktie 1,25 Euro betragen.

Vor dem Hintergrund der sehr guten Umsatzentwicklung in den ersten neun Monaten 2022 erhöht Nabaltec die Prognose für das Gesamtjahr 2022 erneut und erwartet nunmehr ein Umsatzwachstum in der Bandbreite von 15 % bis 17 % (vorher: 12 % bis 14 %) und eine EBIT-Marge in der Bandbreite von 12 % bis 13 % (vorher: 10 % bis 12 %).


Chart: Nabaltec AG | Powered by GOYAX.de
USU erzielt weiteres Rekordquartal
Francotyp-Postalia wächst zweistellig

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post