MDAX | Steinhoff-Aktie: Der Wahnsinn geht weiter

Post Views : 57

mdax news nebenwerte magazin03.01.2018 – Kurz vor Weihnachten fragten wir noch „Was passiert jetzt?“ bei der Steinhoff International Holdings N.V. (ISIN: NL0011375019) Aktie. Nur ganz so viel tat sich in der Tagen um Weihnachten und den Jahreswechsel nicht. Von Moody´s erfolgte eine herabgestuft der Gesellschaft.  Der Steinhoff International Holdings NV sowie der Steinhoff Investment Holdings Ltd. wurde das Emittentenrating B1 entzogen und stattdessen wird nun ein Konzernrating von Caa1 vergeben.

Des Weiteren gab Steinhoff bekannt, dass die Konzernspitze weiterhin in Gesprächen mit den Kreditgebern der Gruppe ist, um ihre laufende Unterstützung sowie weitere Finanzierungen für die Gruppe zu erhalten, um den kurzfristigen Liquiditätsbedarf zu decken und die Stabilität der Geschäftstätigkeit der Gruppe zu erhöhen.

Doch was aktuell bei Steinhoff los ist, kann keiner genau sagen, da sich das Unternehmen mit News zum Vorwurf der Unregelmäßigkeiten in den Bilanz-Büchern nicht äußert bzw. es anscheinend nichts Neues zu berichten gibt.

Nur wieso explodiert die Aktie so? Wissen da vielleicht andere mehr oder ist es einfach nur die Spekulationsaktie Steinhoff?

Die Steinhoff-Aktie befindet sich bereits in unserem wikifolio „Nebenwerte Magazin – MDAX & mehr“

Das voranschreiten der internen Untersuchung von Unregelmäßigkeiten durch PwC und das Management kann es wohl ncht sein.

Kann doch aktuell noch kein Termin genannt werden, wann mit der Untersuchung und der Fertigstellung des Jahresabschlusses 2017 gerechnet werden kann. Die Gruppe ist sich ihrer Verpflichtungen bewusst, den Markt und andere interessierte Parteien über wesentliche Entwicklungen und die Ergebnisse der Überprüfung auf dem Laufenden zu halten, wenn sie dazu in der Lage sind. In der Zwischenzeit arbeitet die Gruppe weiterhin mit ihren externen Revisoren zusammen, um die Prüfung der konsolidierten Jahresrechnung der Gesellschaft für das Jahr 2017 sobald wie möglich abzuschließen, so derSteinhoff-Konzern am Dienstag.

Lesen Sie auch: Steinhoff: Weitere Jahresabschlüsse betroffen

Die Steinhoff-Aktie bleibt also weiterhin eine sehr hochspekulative Angelegenheit. Den hohen Chancen die diese Situation bietet, stehen hohe Risiken, bis hin zum Totalverlust entgegen, sollte der Steinhoff-Konzern in die Insolvenz rutschen. Doch ob es soweit kommen wird, bleibt abzuwarten. Die vorhandenen operativen Geschäfte sowie ein Sanierungsplan dem die Gläubiger zustimmen müssten, können den Konzern wieder in die Spur bringen. Es bleibt also weiterhin spannend und wir erwarten weitere interessante Nachrichten.

Aktuell (03.01.2018 / 13:12 Uhr) notieren die Aktien Steinhoff International Holdings im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,11 EUR (+30,64 %) bei 0,454 EUR.


Chart: Steinhoff International Holdings N.V. | Powered by GOYAX.de

ANZEIGE

{loadmodule mod_custom,Finanztrends Container}


Open Market | niiio finance group: Da lohnt sich doch mal ein Blick!
Scale | NAGA Group setzt weiter auf Veränderungen

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post