MDAX | SHOP APOTHEKE: Starkes Wachstum in allen Kategorien

Post Views : 96


Die Shop Apotheke Europe NV (ISIN: NL0012044747) – aktiv in sieben europäischen Ländern – erzielte in den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres nach vorläufigen Berechnungen einen Umsatzzuwachs von 9,8 Prozent auf 772 Millionen Euro. Kapazitätsengpässe hatten die Umsatzentwicklung im Zeitraum von Mai bis Mitte September beeinträchtigt und führten zu einem leichten Umsatzrückgang von -0,3 Prozent auf 238 Millionen Euro im dritten Quartal. Die Zahl der aktiven KundInnen stieg während des dritten Quartals um 0,2 Millionen auf 7,3 Millionen.

CEO Stefan Feltens:Anfang September haben wir den Umzug in unser neues hochmodernes Logistikzentrum erfolgreich abgeschlossen. Unsere Kapazitätsengpässe sind inzwischen beseitigt, es gibt keinen Personalmangel mehr in der Logistik. Somit können wir nun auf unseren Wachstumskurs zurückkehren und sind bestens für weiteres Wachstum im vierten Quartal und im kommenden Jahr gerüstet. Dank des starken Non-Rx-Geschäfts in allen europäischen Ländern einschließlich Deutschland haben wir im bisherigen Jahresverlauf einen Zuwachs von 9,8% erzielt. So konnten wir den Rückgang des Rx-Umsatzes um 30,6 Prozent im laufenden Jahr infolge des Rx-Bonusverbots von Dezember 2020 ausgleichen. Die Einführung des elektronischen Rezepts (e-Rx) in Deutschland steht kurz bevor.“

H2-Update: Nel muss zusehen, wie NIKOLA geht fremd.

Aurelius holt sich 45 Mio EUR mit Anleihe. Grosses vor?

Mutares will 100 Mio EUR und Uplisting – wieder Aurelius voraus.

Nordex Aktie vor Problemen? Technische Probleme.Windenergieanlage in Haltern „eingestürzt“. RWE legt vorsorglich Windpark mit baugleichen Anlagen still.

Northern Data mit desaströsen vorläufigen Zahlen. Eyemaxx Real Estate AG, PREOS und publity oder Northern Data – Aktien mit Fragezeichen.

Im DACH-Segment (Deutschland, Österreich, Schweiz) betrug der Umsatz von SHOP APOTHEKE EUROPE im dritten Quartal 189 Millionen Euro (2020: 201 Millionen Euro). In den ersten neun Monaten stieg der Umsatz um 4,5 Prozent auf 618 Millionen Euro nach 592 Millionen Euro im Vorjahr. Der Zuwachs bei den nicht verschreibungspflichtigen Arzneimitteln belief sich in den ersten neun Monaten auf 17,4 Prozent.

Im Segment International (Belgien, Frankreich, Italien, Niederlande) erzielte SHOP APOTHEKE EUROPE im dritten Quartal 2021 einen Umsatzzuwachs von 27,2 Prozent auf 48 Millionen Euro. In den ersten neun Monaten wuchs der Umsatz um 37,9 Prozent auf 154 Millionen Euro nach 112 Millionen Euro im Jahr 2020.

Für das Gesamtjahr 2021 erwartet der Vorstand von SHOP APOTHEKE EUROPE ein Umsatzwachstum zwischen 10 und 15 Prozent und eine bereinigte EBITDA-Marge in etwa auf Break-Even-Niveau.

 


Chart: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. | Powered by GOYAX.de
MDAX | KION Group investiert in KI-basierte Energiemanagement-Plattform
SDAX | HAMBORNER REIT erweitert Portfolio

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post

Menü