MDAX | Qiagen: Kampf eröffnet – Übernahmeangebot von Thermo Fisher steht im Raum

Post Views : 650

Die Qiagen (ISIN: NL0012169213) wird jetzt doch in den Übernahmefokus geraten. Erst Rückzieher und offensichtlich gingen die Gespräche doch weiter oder wie auch immer, jedenfalls…

Es wird spannend. Qiagen meinte ja letzten Dezember noch, man könne allein besser vorankommen und die „geprüften“ Übernahmevorschläge passten nicht ins Konzept – oder es werde halt zu wenig geboten. UND HEUTE DER KNALL. Und es würde nicht wundern, wenn es erst der Auftakt wäre, denn Qiagen ist ein Wachstumswert mit „Delle“ wegen hausgemachter Chinaprobleme im letzten Jahr und abrupten CEO-Ausscheiden. Die Gesellschaft selber hat Perspektive – sieht jetzt auch Thermo Fisher. Es gibt ein – wir behaupten wahrscheinlich erstes(!) – Übernahmeangebot für 39,00 EUR pro Aktie.{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

DAS ANGEBOT IM WORTLAUT

„QIAGEN N.V. (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) („QIAGEN“ oder „Gesellschaft“) hat heute, mit einstimmiger Zustimmung des Vorstands und des Aufsichtsrats, ein Business Combination Agreement mit Thermo Fisher Scientific Inc. (NYSE: TMO, „Thermo Fisher“) abgeschlossen. In Einklang mit dem Business Combination Agreement hat Quebec B.V., eine 100%ige Tochtergesellschaft von Thermo Fisher, heute seine Absicht bekanntgegeben, sämtlichen QIAGEN Aktionären ein öffentliches Übernahmeangebot zum Erwerb sämtlicher QIAGEN Aktien zu einem Preis von EUR 39 je QIAGEN Aktie zu unterbreiten. Das Übernahmeangebot bewertet die Gesellschaft mit EUR 10,4 Mrd. unter Übernahme einer Nettoverschuldung von ungefähr EUR 1,26 Mrd. Der Angebotspreis beinhaltet eine Prämie von ungefähr 23 % gegenüber dem Schlusskurs der QIAGEN Aktien vom 2. März 2020 an der Frankfurter Wertpapierbörse.“

Wow HelloFresh zeigt das wachstum plus Profitabilität Erreichen kein Widerspruch sind

MDAX Dividendenkönige – Top Drei des nwm: Aareal, freenet und RTL

Morphosys setzt auf die FDA – Zulassung Tafasitamap liegt jetzt dort – im beschleunigten Verfahren

ISRA Vision ist durch das Übernahmeangebot bei 50,00 EUr nach unten abgesichert – Q1 Zahlen sind gut

Wirecard – Prognose 2020 gegenüber dem nwm von Iris Stöckl bestätigt.

QSC schließt 2019 durch plusnet-Verkauf stark ab, 2020 wird neu aufgebaut – soll zweistellliges Wachstum mit Anlaufverlusten geben

GOLD, GOLD – geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT – KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST – HIER

HEISST: Eine Prämie von „nur“ 23% scheint nicht sehr ambitioniert und scheint noch Luft zu haben. Natürlich darf man nicht vergessen, dass die Aktie seit dem Dezemberschock schon wieder sehr gut gelaufen ist. Und die Logik des Zusammenschlusses und vor allem die Eingliederunsgpläne in den übernehmenden Konzern sicheinen schon länger geplant und stehen irgendwie im Widerspruch zur Erklärung vom Ende Dezember, als es noch hieß:„QIAGEN N.V. (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) („QIAGEN“ oder die „Gesellschaft“) teilte heute mit, dass die Gesellschaft die zuvor veröffentlichte Überprüfung potentieller strategischer Alternativen beendet hat und zu dem Schluss gekommen ist, dass die eigenständige Durchführung ihrer aktuellen Planungen die beste Möglichkeit zur Steigerung des künftigen Wertpotentials darstellt.

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google-300-250)}

Der Vorstand und der Aufsichtsrat von QIAGEN hatten im Einklang mit ihren organschaftlichen Pflichten und in enger Abstimmung mit ihren rechtlichen Beratern und Banken Gespräche mit interessierten Parteien geführt, um mögliche strategische Alternativen zu erkunden, die ein größeres Wertschöpfungspotential gegenüber QIAGEN’s bestehenden kräftigen Wachstumsaussichten auf eigenständiger Basis bieten könnten. Diesen Prozess hatte die Gesellschaft im November verkündet, nachdem QIAGEN mehrere nicht verbindliche und bedingte Interessensbekundungen über einen Erwerb sämtlicher ausgegebenen Aktien an der Gesellschaft erhalten hatte.

Am 24.Dezember 2019 kamen der Vorstand und der Aufsichtsrat der Gesellschaft zu dem Schluss, dass die verschiedenen Alternativen gegenüber die Planungen der Gesellschaft nicht überzeugend waren. Es wurde daher beschlossen, alle Gespräche dieser Art zu beenden, sodass sich das Management der Gesellschaft auf die Durchführung ihres eigenständigen Business Pland konzentrieren kann.“{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Cube)}

ZERLEGUNG?

UND JETZT KEHRTWENDE: „Das Business Combination Agreement sieht vor, dass Thermo Fisher im Anschluss an den Vollzug des Übernahmeangebots, nach eigener Wahl, eine Restrukturierung von QIAGEN und deren Tochtergesellschaften vornehmen kann, einschließlich der Vornahme bestimmter Transaktionen, mittels derer Thermo Fisher das gesamte Geschäft von QIAGEN gegen schlussendliche Zahlung einer Barabfindung in Höhe des Angebotspreises je QIAGEN Aktie abzüglich Zinsen und etwaiger Quellensteuer erwerben würde.

Nach Auffassung des Vorstands und des Aufsichtsrats der Gesellschaft sind das öffentliche Übernahmeangebot und die weiteren mit dem öffentlichen Übernahmeangebot zusammenhängenden Transaktionsschritte gemäß den Bedingungen und Konditionen des Business Combination Agreement im besten Unternehmensinteresse von QIAGEN und Vorstand und Aufsichtsrat sind entschlossen, das öffentliche Übernahmeangebot zu unterstützen und dessen Annahme den QIAGEN Aktionären zu empfehlen.“{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt)}

Mal schauen wer sich jetzt auf der Bildfläche zeigt – die üblichen Verdächtigen werden sich zusätzlich positionieren. In den nächsaten Wochen kann und wird es spannend werden.

Aktuell (03.03.2020 / 08.26 Uhr) notieren die Aktien der Qiagen AG im XETRA-Handel zum Schluss Gestern 17:35 Uhr bei 31,80 EUR. Da sollte es einiges an Bewegung geben. Und wie gesagt kann noch spannend werden.

 

Qiagen NV | Powered by GOYAX.de

 
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
TexDAX | Nordex: Verkaufserfolge in der Türkei
Prime Standard | Aumann im Soll, aber was wird 2020?

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post