wrapper

mdax news nebenwerte magazin05.10.2020 - Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA (ISIN: DE0005470306) und die Europäische Handballföderation (EHF) und haben eine strategische Partnerschaft geschlossen, bei der CTS EVENTIM zum offiziellen Ticketpartner der EHF für die Handball-Europameisterschaften (EHF EUROs) 2022 und 2024 wird. Die Partnerschaft zielt auf eine maximale Auslastung der Hallen und darauf, gleichzeitig die budgetierten Ticketeinnahmen zu erreichen. Zu diesem Zweck wird CTS EVENTIM der EHF und dem jeweiligen lokalen Organisationskomitee (LOK) moderne technische Lösungen und umfassendes Know-how zur Verfügung stellen. Darüber hinaus ist der Aufbau einer internationalen EHF-Kundendatenbank geplant.

Martin Hausleitner, Generalsekretär der EHF, sagt: "Gemeinsam mit CTS EVENTIM als starkem und erfahrenen Partner an unserer Seite zentralisiert die EHF das Ticketing für die EHF EURO 2022 und 2024. Dies ist ein Investment in die Zukunft und ein weiterer Meilenstein unserer digitalen Strategie für die kommenden 10 Jahre. Wir erwarten eine Internationalisierung des Ticketverkaufs und wollen allen Handballfans gleichzeitig einen höchstmöglichen Qualitäts- und Servicestandard bieten."

H2-Update 05.10.2020: NEL erhält Auftrag in den Niederlanden - geht auch ohne NIKOLA

H2-Update 05.10.2020: NIKOLA sollte diese Woche mit GM und idealerweise mit BP weiterkommen

K+S Aktie springt an, Americas Verkauf scheint kurz bevor zu stehen - geldregen von 3,2 Mrd. USD winkt

Shop Apotheke wächst auch im dritten Quartal - neue Nutzer nehmen weiterhin kräftig zu

BioNTech einer der wenigen, der noch vor den Präsidentschaftswahlen möglicherweise Zulassungsantrag (Notfall) stellen könnte - Moderna rudert da zurück!

Manz holt sich 20 Mio. EUR Auftrag in der Slowakei, Aktie springt an - Rechenexempel: 100 MWh-Produktion bringt 20 Mio. EUR für Manz, der Kunde will 10 GWh am Ende...

Alexander Ruoff, Chief Operating Officer von CTS EVENTIM, kommentiert: "Wir begrüßen die zukunftsweisende Entscheidung der EHF, das Ticketing in die eigene Verantwortung zu übernehmen. Wir freuen uns darauf, die EHF und LOKs nicht nur mit unserer etablierten und anerkannten Stärke in Technologie und Marketing zu unterstützen, sondern darüber hinaus mit der einzigartigen Kombination aus Erfahrung bei internationalen Sport-Großevents und profunder Kenntnis lokaler Märkte. Auch in Zeiten der Corona-Krise kann die EHF selbstverständlich auf die Zuverlässigkeit von CTS EVENTIM zählen. Wir freuen uns sehr auf diese Partnerschaft, um gemeinsam mit der EHF eine neue Ära im Handball-EM-Ticketing einzuläuten."

Die ersten Tickets für die Men's EHF EURO 2022 werden voraussichtlich ab November 2020 in den Verkauf gehen.

Die Men's EHF EURO 2022 findet vom 13. bis 30. Januar 2022 in Ungarn und der Slowakei statt. Die Women's EHF EURO 2022 (4. bis 20. November 2020) wurde an Slowenien, Nordmazedonien und Montenegro vergeben. Die Men's EHF EURO 2024 wird vom 12. bis 28. Januar 2024 in Deutschland gespielt. Die Women's EHF EURO 2024 (28. November bis 15. Dezember) wird von Ungarn, Österreich und der Schweiz organisiert.

Unsere Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc - Kursrakete steigt weiter oder...

H2TEIL2: Plug Power Inc. - Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

H2TEIL3: Nel Asa - Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

H2TEIL4:NIKOLA Corp. - TESLA Nachfolger auf dem Weg?

H2TEIL5:SFC Energy AG. - Deutschlands Ballard Power?

H2TEIL6: Linde und Air Liquide - zwei Großkonzerne, die Wasserstoff in der DNA haben oder eben zukaufen können 

H2TEIL7: Bloom Energy Corp. die bessere Plug Power? Knapp 1 Mrd. USD Umsatz mit Brennstoffzellen und jetzt "green" mit Elektrolystechnik zusätzlich

Wasserstoffaktien-Update KW40:NEL scheitert, NIKOLA wehrt sich, Bloom verkraftet Paketabgabe, Ballard mit Mahle und versechsfacht Produktion, SFC in NL

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip - logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung - Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Erstes Halbjahr natürlich schwer - aber man hat eine hohe Liquidität und wird überleben

Eventim hat inmitten der Corona-Krise dank konsequenter Kosten- und Effizienzmaßnahmen im ersten Halbjahr 2020 ein nahezu ausgeglichenes normalisiertes EBITDA erzielt. Während der Konzernumsatz in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahr (696,6 Mio. Euro) um 71,5 Prozent auf 198,5 Mio. Euro zurückging, lag das normalisierte EBITDA bei -2,7 Mio. Euro (VJ: 111,8 Mio. Euro). Verbote und Auflagen der Behörden hatten im Frühjahr 2020 Live Entertainment in Deutschland und allen internationalen Märkten weitgehend zum Stillstand gebracht. Großveranstaltungen sind aktuell in den meisten Ländern bis Ende September beziehungsweise Ende Oktober 2020 nicht gestattet.

Im 2. Quartal 2020 verringerte sich der Konzernumsatz im Vorjahresvergleich um 96,6 Prozent auf 13,9 Mio. Euro (VJ: 413,9 Mio. Euro). Das normalisierte EBITDA lag bei -16,2 Mio. Euro (VJ: 54,7 Mio. Euro). Umgehend eingeleitete Maßnahmen zur Senkung der Kosten und Erhöhung der Effizienz brachten dem Konzern unterdessen Entlastung in zweistelliger Millionenhöhe. Darüber hinaus wurden Investitionen auf ein Mindestmaß reduziert. Um den Handlungsspielraum zu verbessern, beschloss die Hauptversammlung im Juni die Aussetzung der Dividende für 2019. Außerdem wurde eine bestehende Kreditlinie gezogen. Insgesamt lagen die liquiden Mittel zum 30. Juni 2020 damit bei rund 820 Mio. Euro. Zusätzlich arbeitet der CTS Konzern in wichtigen europäischen Kernmärkten an der Umsetzung gesetzlich verankerter Veranstalter-Gutscheinlösungen, wodurch die Liquidität weiter gesichert wird.

Aktuell (05.10.2020 / 15.11 Uhr) notieren die Aktien der CTS Eventim AG & Co. KGaA im Xetra-Handel mit einem Plus von 0,44 EUR (1,06 %) bei 41,80 EUR. Die Aktien können auch bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker gehandelt werden.


Chart: CTS EVENTIM AG & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de

banner gold cube

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005470306

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner